| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Er fragt nicht...
 1 .. 8 9 10 11 12 .. 22 .. 32
10.02.10 21:21
peja 

Re: Er fragt nicht...

tonie; das ist eine gute frage.. könnte fast einen eigenen tread aufmachen..
ich bin schon eine frau, die mit beiden beinen auf dem boden steht, selbständig ist und auch bleiben möchte,dinge selbst in die hand nimmt ect. aber wenn es um die fragen der fragen geht, bin ich echt irrgendwie altmodisch oder zu wenig emanzipiert oder wie ihr das auch immer nennen möcht, das ich dies tun würde.. niemals! wenn ich noch 5 jahre gewartet hätte, einen antrag hätte ich nicht gemacht. für mich war es und ist es ein "mädchen"-traum, von einem mann gefragt zu werden. das musste nicht sooo kompliziert oder sooo romantisch passieren, das wichtigste ist es kommt von herzen!

10.02.10 21:23
Carmile 

Re: Er fragt nicht...

hi tonie

mir gefällt dein abschnitt zu den wirklich wichtigen dinge, für die doch die ehe steht. der antrag ist meiner meinung nach die romantische form zu dem leben wie du es beschreibst ja zu sagen. für mich gehört es einfach dazu, dass der mann den antrag macht, gewisse traditionen und rollenverteilungen finde ich ganz schön, auch wenn ich sonst eher für 50/50 aufteilung im haushalt etc. bin.

von dem her könnte argumentiert werden, dass es ja auch reicht aufs standesamt zu gehen, zack zu unterschreiben und basta, das was danach folgt, das eheleben, hast du ja dann auch. ich persönlich finde aber dass man doch spezielle momente im leben zelebrieren sollte (damit meine ich keinen kitsch und keinen klischehaften romantischen antrag, ich mag die als romantisch geltenden situationen wie sternenhimmel etc. sowieso ganz und gar nicht :-)), sich daran freuen sollte, es gibt schliesslich genügend stress, krankheiten, nervige situationen etc. etc. genau aus dem grund denke ich nicht gleich wie yavena.


10.02.10 21:58
Ellie 
Re: Er fragt nicht...

@tonie: danke, aber es ist nicht nötig, dass du schon wieder einen thred für uns eröffnest. ist etwas herablassend, findest du nicht?

ich hätte kein problem, einen heiratsantrag selbst zu machen. aber "mann" lässt mich ja nicht. von den zwei, die ich in meinem leben gekriegt habe (von zwei männern), hab ich einen abgelehnt, den zweiten angenommen.
wenn eine frau aber unbedingt möchte, dass der mann den antrag macht, ist es eben so. da hilft auch alle vernunft wohl nichts, dann ist es eben einfach ein herzenswunsch.

10.02.10 22:59
surri 

Re: Er fragt nicht...

So jetzt meld ich much auch mal zu Wort, ich applaudiere allen die mein Applaus verdienen! Ich führe mit niemandem Krieg, möchte mich jedoch nicht immer wieder rechtfertigen und schubladiseren lassen! Wenn das respektiert wird wie ich auch andere Meinungen akzeptiere verstehen wir uns und sonst halt nicht! Ist mir egal

So und zum Thema: Ich denke das Y so verzwifelt schreibt weil sie verzweifelt ist! Ich denke auch das Du von deiner Vorstellung etwas abrücken solltest! Es ist doch egal was wir für ein Heieatsantrag bekommen ob 2 Tage vir der Hochzeit( wie bei mir) oder 1 Jahr vor der Hochzeit wie bei meiner Freundin! Jeder Antrag ist ein riesiger Liebesbeweis und für einige auch eine riesige Überwindund! Nicht jeder kann so einfach über seine Gefühle reden! Ich habe lange gewartet und mein Antrag war nicht klischehaft romantisch, aber für mich der grösste Liebesbeweis! Der ultimativer Liebesbeweis bekahm ich ja am Hochzeitstag als mein Mann ja sagte!

Deshalb fangt an zu planen ohne Antrag oder sprecht Euch aus!

cu surri

11.02.10 09:51
Ellie 
Re: Er fragt nicht...

und ich frage mich zunehmend, ob Y mit den vielen verallgemeinerungen über die männer- und frauenwelt (sind wir nicht alles menschen?) und den z.t. doch recht harten wertungen gegenüber ihren gefühlen ("trotz- und abwehr" / "kindisch" etc.) wirklich geholfen ist... und diesbezüglich schliesse ich mich surri an: liebe Y, plan deine hz, so wie du sie dir wünschst auch ohne antrag, frag ihn selbst oder sprecht euch aus! mehr können wir hier wohl nicht für dich tun.

12.02.10 07:54
maju 

Re: Er fragt nicht...

@yavena
ig ha nid aues gläse, aber rächt viu.............. u i finges mega trurig, das är dir letsch summer het hoffnige gmacht, u itze eifach nüt isch passiert! für mi gsehts us, aus chönnt är sich nid entscheide, u är würd di eifach hürate wägeme Kind! wosch du das würklich??? hesches nid verdient, das är di wot hürate wäge dir!!!
ä angeri Frag! Liebsch du ihn no gnue für immer zäme z blibe? äs het für mi mänggisch so tönt, aus gängs itze nume no um z kind!
wünsch dir uf jedefall aus guete!!!
glücklich verhüratet sitem 02.05.09

12.02.10 08:55
Mmoni 
Re: Er fragt nicht...

Redet doch mal anständig miteinander, als alles hier im Forum auszulassen. Vielleicht hat er seine Gründe?

Also ich muss ehrlich sagen, ich hätte wohl noch Jahre auf einen Heiratsantrag warten können. Er ist halt nicht der Typ Mann, der gerne über seine Gefühle spricht. Wir haben das ganz gemütlich beim Abendessen diskutiert, wie wir unsere Zukunft sehen und so haben wir entschlossen zu heiraten. Manchmal ist das viel schöner als ein riesen Tamtam um einen Heiratsantrag zu machen. Der Antrag soll ja kein muss sein sondern aus dem Herzen kommen.

Wenn ihr jetzt schon nicht vernünftig miteinander reden könnt, dann würde ich mir eh überlegen, ob ihr heiraten wollt.

16.02.10 09:35
seeletaenzli 

Re: Er fragt nicht...

fends idröcklech ond spannend z'läse, wies bi jedem einzelne ablauft...

min schatz ond ech hüürotid im mai. mer hend üs zäme entschede, dass mer gärn hüürote möchted... i mene gspröch... eigentlech ganz ond gar ned romantisch... han den au s'gfühl ka, dass er müeh ka hed, das gäg use z'kommuniziere... er mag das grosse tam-tam dromome ned...

ech han ehm den au gseid, dass es min meitli traum esch, no en atrag z'becho... ond dass i ned druf verzechte möcht... ond er meint... naja, es seg doch ergendwie "gspellt" wenn er mi jetzt no frogt... ergendwie hed er do dore au rächt...

mer hend üs entschede, dass mer nor im ängschte rahme vo de familie möchted hüürote... au well mer nor zivil hüürotid (natürli daf aber s'wisse chleid ned fähle)... mer stönd beid ned gärn im mettelponkt... ond so esch das i üsne auge s'beschte ond schönschte...

sed aber öppe 1-2 mönet hed er so freud am metplane... am samstig hend mer zor erschte ehereng aprob chönne... d'flitterwoche hend mer etz buecht... ond es lauft alles so toll... ech fühle, dass er sech wörklech extrem freut mech z'hüürote... ond das gfühl esch so wonderschön, dass es för mech meh wärt esch, als no en atrag z'becho.


-- ~ mer verTRAUED üs ~ -- ~ 21.05.2010 ~ --

16.02.10 09:58
Carmile 

Re: Er fragt nicht...

hey seeletänzli

es freut mich sehr dass eures plane so schön ablauft, i find din itrag sowiso sehr schön gschribe, so mit viel liebi

i glaub i brücht de atrag im nochhinein au nümm :-) will wie du seisch, drüber rede tuet me jo vorher. ring hend mer au zeme usgsuecht. i hans eher als stressig empfunde das atragszügs, anderst ume häsch denn wie en zitpunkt vo dem ab so richtig verlobt bisch. das findi sschöne dra, aber abgseh vo dem :-)

16.02.10 10:05
seeletaenzli 

Re: Er fragt nicht...

danke carmile...

för mech esch halt de ziitponkt sed mer verlobt send, vo den ewäg wo mer üs zäme entschede hend... ond mer send üs den au zäme en "fröndschafts-verlobigsreng" go chaufe...
also esch ergendwo döre scho au so e "verlobigsziit" ome...

ou ech freu mi soooooooooooooooooooo!

-- ~ mer verTRAUED üs ~ -- ~ 21.05.2010 ~ --

 1 .. 8 9 10 11 12 .. 22 .. 32
unbedingt   wirklich   verlobt   sondern   einfach   wichtig   gemacht   natürlich   eigentlich   Beziehung   darüber   heiraten   Problem   Hochzeit   wünsche   Zusammen   richtig   partner   bearbeitet   vielleicht