| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Er fragt nicht...
 1 .. 9 .. 15 16 17 18 19 .. 26 .. 32
12.02.11 22:31
Lilian 
Re: Er fragt nicht...

Hallo Belle

Ich finde nicht, dass man heiraten muss. Jedes Paar soll so machen, wie es für sie stimmt. Aber die Frauen, welche hier so verzweifelt auf den Antrag warten scheinen es sich ganz fest zu wünschen. Am Ende muss man sich doch fragen, ob man unglücklich in einer Ehe sein will, die bloss erzwungen war, ewigs wartet oder ob man sein Glück selbst in die Hände nimmt.

13.02.11 10:10
Belle85

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

Hallo Lilian
Da gebe ich dir Recht, erzwingen sollte man, finde ich, auch nichts. Ich würde mir auch komisch vorkommen wenn ich meinen Mann unter Druck hätte setzen müssen damit er mich heiratet.
Ich wollte damit nur sagen, dass es glaube ich in der Situation nicht so einfach ist, den Mann mit dem man ja für immer zusammen bleiben will Schluss zu machen nur weil er nicht heiraten möchte.
Schwierige Situation...

Liebe Grüsse
Belle



Wir feiern das Fest unseres Lebens 28.05.2011

13.02.11 16:30
Yasi 

Re: Er fragt nicht...

Hey Belle85

Nur zur Anmerkung: Als es zwischen meinem Mann und mir zu knistern begann haben wir darüber gesprochen, welche Lebensvorstellungen (Heiraten, Kinder, eigene Firma, Auswandern, etc.) wir haben, und ob diese in etwa übereinstimmen. Erst dann konnten wir ein "Ja" füreinander haben und eine Beziehung beginnen. Wir waren damals wohl gemerkt Anfang 20. Das gibt es also schon.

lg Yasi



Glücklichi und stolzi Ehefrau!

13.02.11 20:18
Belle85

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

Hallo Yasi

Klar gibt es sowas. Bei uns war es auch so wir sind seit 8Jahren (18 und 19 jährig) zusammen und wir witzeln schon seit dem Anfang darüber dass wir mal heiraten.
Wenn jetzt aber einer der beiden nichts dazu sagt fände ich es komisch das so direkt anzusprechen. Natürlich schon ob man generell mal heiraten will aber das heisst ja noch lange nicht dass man die Person heiraten möchte mit der man erst seit ein paar Monaten zusammen ist.

Ich finde halt einfach, dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann.


Liebe Grüsse
Belle


Wir feiern das Fest unseres Lebens 28.05.2011

14.02.11 07:51
Kate82 
Re: Er fragt nicht...

..da er mir mehrmals zu verstehen gab, dass wir mittlerweile dieses Jahr heiraten werden und dass er mir einen Antrag machen möchte (nicht dass wir das einfach "beschliessen"), wurde ich so gegen Ende des Jahres auch ungeduldig. Vorallem, da ich nun noch eine Weiterbildung mache und ich schon frühzeitig möglichst viel planen wollte. Irgendwie habe ich es für mich dann mal abgehakt und gedacht, nach meiner Weiterbildung ist auch ganz OK. Schliesslich kommt es jetzt eigentlich auch nicht mehr darauf an, ob wir 2 weitere Jahre unverheiratet zusammenleben. Eine Woche nachdem ich es für mich a vorläufig bgehakt habe, kam ein romantischer Antrag!!!! Er sagte mir dann zwar, dass er den Antrag schon etwas früher plante, aber seine Pläne durchkreuzt wurden. Nun heiraten wir am 3.09.2011, haben schon einiges geplant und den Rest schaffen wir wohl auch noch (wird aber vieleicht schon etwas stressig, so neben Hausaufgaben.. )
Fast noch mehr Freude habe ich, ab einer Hochzeitseinladung eines Kollegen-Pärchens. Diese sind schon fast 10 Jahre zusammen... Nun stimmt der Zeitpunkt für die beiden einfach und sie heiraten im selben Jahr.
Ich wünsche allen "wartenden" viel Geduld, wenn der richtige Zeitpunkt da ist, wird dann der Antrag schon kommen... (ich weiss, es ist einfach gesagt....)

14.02.11 11:32
maike1991 

Re: Er fragt nicht...

Kate82:
Ich wünsche allen "wartenden" viel Geduld, wenn der richtige Zeitpunkt da ist, wird dann der Antrag schon kommen... (ich weiss, es ist einfach gesagt....)

Ich glaube es ist falsch seinen Partner zu einem Antrag zu drängen. Der Zeitpunkt muss doch für beide Seiten passend sein. Wenn sich ein Partner überfordert fühlt, hat das so einen Zwang an sich. Den idealen Zeitpunkt für beide Seiten wird es wohl nie geben.

Männer tun sich schwer einen Heiratsantrag auszusprechen, sie trauen sich häufig einfach nicht. Ist zumindest meine Erfahrung, gut ich habe bisher nur einen Antrag bekommen, aber von Freundinnen habe ich ähnliches gehört. Vielleicht ist es am Besten ihnen das Gefühl zu geben, dass sie bei der Gelegenheit nichts falsch machen können. Ich glaube, davor haben sie Angst. Und natürlich sollten sie auch vermittelt bekommen, dass wir auf den Heiratsantrag hoffen.

14.02.11 12:09
Carmile 

Re: Er fragt nicht...

hi Belle

Ich habe gerade deinen Abschnitt gelesen und eine Frage dazu. Wie meinst du folgende zwei Sätze?

Wenn jetzt aber einer der beiden nichts dazu sagt fände ich es komisch das so direkt anzusprechen. Natürlich schon ob man generell mal heiraten will aber das heisst ja noch lange nicht dass man die Person heiraten möchte mit der man erst seit ein paar Monaten zusammen ist.

Vielleicht denken wir auch das Gleiche und ich verstehe dich falsch. Für mich ist es so, dass wenn ich A) grundsätzlich heiraten möchte, B) mein Partner dies auch möchte und C) ich eine ernsthafte Beziehung mit diesem Partner habe, dann ist meine logische Schlussfolgerung, dass ich diesen Partner auch heiraten werde, sofern wir zur Zeit der Heirat natürlich zusammen sind.

Ich lernte meinen Schatz mit 15 kennen, er war 17 und für mich war nach 3 Monaten klar, dass wir später einmal heiraten haben werden. Wir haben ganz natürlich von Anfang an immer so über unsere Zukunft gesprochen. Immer im Stil von, wir möchten später mal ein Haus bauen, gemeinsame Kinder haben etc. Das war total klar. Einzig der Zeitpunkt der Verlobung war nicht klar und in welchem Jahr wir heiraten werden.

Grüesslis

14.02.11 19:14
Belle85

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

Hoi Carmille

Ich meine das schon so wie du das geschildert hast. Bei euch war ähnlich wie bei uns wir haben uns früh kennen gelernt und früh "beschlossen", dass wir heiraten es war wie bei Euch es war immer klar dass wir zusammen alt werden wollen.

Das ist aber glaube ich nicht die Norm ich denke, dass Viele (oftmals halt die Männer) sich nicht unbedingt an Anfang einer Beziehung schon Gedanken darüber machen wollen ob jetzt das der Mann/ die Frau fürs Leben ist. Was ja auch nicht nötig ist.
Ich wollte damit sagen, dass es eine schwierige Situation ist wenn einer der beiden schon an die Zukunft denkt und der andere geniesst noch die Anfangsphase und lässt alles auf sich zukommen.

Mir kam die Aussage von Lilian nur etwas wie ein "Carsting" vor.

Wenn man sich einen Antrag wünscht und der Mann auch nach langer Zeit keinen macht (ohne Druck) ist es Zeit, sich zu trennen. Es gibt genug Männer, die bereit sind dazu.

Manchmal passt es dass man von Anfang an seine Zukunft plant und manchmal braucht es mehr Zeit. Aber ich würde mich nicht von einem Partner trennen nur weil er mir nicht gleich sagen kann "ja dich will ich mal heiraten" es geht ja nicht (so denke ich) um die Hochzeit an sich sondern um den Wunsch immer zusammen zu bleiben und dafür braucht es manchmal einfach etwas mehr Zeit damit die Entscheidung nicht überstürzt wird.

Ganz e liebe Gruess
Belle



Wir feiern das Fest unseres Lebens 28.05.2011





Wir feiern das Fest unseres Lebens 28.05.2011

15.02.11 14:42
jessili 

Re: Er fragt nicht...

und was ist wenn man weiss das ER nicht der Typ ist der dies jemals fragen wird...?

ich meine es gibt auch Männer die einfach dies nicht können.
Wir Frauen wünschen uns immer das der EINE kommt am besten so wie in den Märchen auf hohem Ross und danach runter springt mit ner Rose in dem Mund und(also davor nahm er die rose aus dem mund... ) die eine Frage stellt....

Das sind SEHR SEHR hohe ansprüche die wir den Männer da machen, so das Sie total überfordert sind...

(nebenbei ich bin ne Frau, hab hab er mehr mit den Männer zu tun alls mit den Frauen, deshalb sehe ich das Problem mal aus der Männer-sicht)

15.02.11 16:40
frani 
Re: Er fragt nicht...

jessili:
und was ist wenn man weiss das ER nicht der Typ ist der dies jemals fragen wird...?

.... dann ist er vielleicht nicht der richtige Typ

Hmmmm, ich mein das eigentlich nur halb im Scherz. Wenn mein Partner weiss, dass es mein Herzenswunsch ist, von ihm einen romantischen Antrag zu erhalten, dann sehe ich nicht, warum er mir diesen Wunsch nicht erfüllen würde. Und wenn er dafür Reitstunden nehmen muss (Das jetzt im Scherz).

Wenn ich von einem sehr grossen Wunsch meinest Partners wüsstest, möchte ich ihm diesen auch erfüllen, wenn irgendwie möglich. Und dafür wäre ich auch bereit, über meinen Schatten zu springen.

Klar ist das nicht einfach und ich glaube dir gern, dass der Heiratsantrag einigen Männern Sorgen macht. Aber es gibt doch eigentlich nichts Schöneres als einer geliebten Person glücklich zu machen. Das sollte doch Motivation genug sein, oder nicht?

 1 .. 9 .. 15 16 17 18 19 .. 26 .. 32
natürlich   bearbeitet   sondern   einfach   Hochzeit   wichtig   heiraten   richtig   gemacht   eigentlich   vielleicht   Zusammen   verlobt   Beziehung   darüber   wünsche   unbedingt   wirklich   partner   Problem