| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Er fragt nicht...
 1 2 3 4 5 .. 19 .. 32
27.07.09 08:03
Dinchen 
Re: Er fragt nicht...

Hallo Yavena

Vor gut 1 1/2 Jahren war ich in der selben Situation wie du. Ich habe mir bereits vor 6 Jahren schon immer vorgestellt wie mein Liebster mir den Antrag machen wird. Ich habe ihm auch immer "durch die Blume" gesagt, dass es nicht ein 0815 Antrag sein soll. Er hat mich dann auch immer "gwundrig" gemacht und gesagt er habe bereits eine Idee. Also habe ich gewartet und gewartet und gehofft und meine Hoffnung immer zum nächsten Anlass verschoben. Weihnachten, dann Ostern, dann mein Geburtstag, Kreuzfahrt.... Wir hatten schon immer den 09.09.09 so ein bisschen im Visier. Am 09.09.08 habe ich dann mal beim Zivilstandsamt nachgefragt ob es überhaupt noch freie Plätze hat und habe es ihm dann mitgeteilt, dass es langsam eng wird. Darauf hat er dann gesagt: Ja dann reservieren wir.

Wer dann aber ganz nervös und mit leuchten Augen allen erzählt hat dass wir heiraten - war er!

Was ich also damit sagen möchte: Leider müssen wir beim Heiratsantrag (je nach Mann) halt einfach zurückstecken, können unsere romantischen Gefühle und Ideen aber dann umso mehr bei der Planung der Hochzeit umsetzen...



Zivil 09.09.09 - Kirchlich 12.09.09

27.07.09 08:47
Sposina 
Re: Er fragt nicht...

Hoi Yavena

Bei uns war schon immer klar, dass wir 2010 heiraten werden. Wir haben auch oft darüber gsprochen und da wir schon eine Wunschlocation hatten, die man min. 1.5 Jahre vorher reservieren muss, war es für mich anfangs Jahr immer stressiger. Dies hatte er auch gespüürt und ich hab nicht kapiert, dass ich ihn damit unter Druck gesetzt hatte. Er hatte einen wunderschönen Antrag diesen Sommer geplant, aber das wär für mich einfach zu spät gewesen (für nächstes Jahr). Da haben wir beschlossen, entweder verzichte ich auf einen Antrag, oder wir warten noch ein Jahr länger und vergessen das Thema "Hochzeit" für ein weilchen. Da wir beide nicht warten wollten, haben wir uns im "Gespräch" am Valentinstag verlobt :-)!

Daher verstehe ich dich sehr gut Yavena.. ich würde wie bereits erwähnt, die Ferien abwarten und versuchen, nicht jeden Moment mit einem Antrag zu rechnen, auch wens schwierig ist. Und sonst würde ich mal mit ihm reden und die Karten auf den Tisch legen, bevor es zu einer Belastung wird..
Ich wünsche Dir jedenfalls ganz viel Glück

27.07.09 10:06
Yavena 
Re: Er fragt nicht...

Silver und Soefeli,
Aso Hinwiese hani ihm scho gä, aber würkli sehr subtil. Nid so, dass me chönnt säge, i setzi ihn unger Druck

Säuber eine mache... i gloub, das chani nid.
I finges toll, dass angeri Froue das chöi, aber i würd mi nid wohl füele drbi. U är ja o nid. i hätt när ersch rächt z'Gfüeu, dass ig ihn dränge, wöu mi fründ isch eine, wo schlächt cha nei säge, um angeri nid d'verletze.

Dinchen und Sposina,
Was ich grundsätzlich nicht so gut verstehe.
Ist denn ein Antrag etwas, was man überhaupt machen kann, wenn die Hochzeit ja eh schon festgelegt ist?
Also das ist ja sehr individuell, denke ich, aber stimmt das innerlich nicht, dass man den Hochzeitstermin schon hat, aber noch keinen Antrag.

Ach, ich glaube, ich bin einfach viiiiel zu festgefahren. Könnte mich selber ohrfeigen.
Habe eben diese Vorstellung im Kopf, dass er mich als allererstes fragt, ob wir heiraten.
Von mir aus können wir dann ruhig eine Weile warten, bis wir einen Termin finden und Nägel mit Köpfen machen.
Aber Hauptsache, er fragt mal.
Das Organisatorische ist mir nicht so wichtig.
(also es sollte dann schon mal stattfinden, muss aber nicht gleich in einem halben Jahr sein, sondern einfach vor meinem Prüfungsstress in 2 Jahren).

Also ich werde jetzt wirklich versuchen, in diesen Ferien noch geduldig zu sein und auszuharren.
Es ist aber schwer!

Gruss, Yavena

PS: grad gestern war wieder so ein Moment... er hat im Bus das Das Magazin von der NZZ zum Thema Ehe gesehen (der Titel war sowas wie "Eine Zweitehe ist immer besser"), in dem es darum geht, dass Zweitehen besser funktionieren sollen. Und da habe ich wieder mal einen Kommentar gemacht und zum Spass gesagt: wir können ja in Las Vegas heiraten, uns gleich wieder scheiden lassen und später von neuem heiraten. Dann klappt's auf jeden Fall!
Es hat mitgealbert, aber es war nicht aus ihm rauszukriegen, was er übers heiraten denkt.

Gibt's noch andere Arten, wie man aus ihm was rauskitzeln kann, OHNE dass er es merkt?

Zuletzt bearbeitet am 27.07.2009

27.07.09 13:24
Dinchen 
Re: Er fragt nicht...

Ja, Yavena, bei uns war die Situation so, dass wir im Laufe der Beziehung immer wieder übers Heiraten und Familie gesprochen haben. Und das schon relativ früh. Aus diesem Grund hat sich die Geschichte so entwickelt.

Für mich ist es sehr wichtig gewesen von Anfang an zu wissen wie er über Heirat, Kinder, Familie usw. denkt. Für mich persönlich sind das sehr wichtige Punkte und wenn er mir nach 3-4 Jahren gesagt hätte, dass er von Heirat etc. überhaupt nichts hält, wäre das sehr niederschmetternd gewesen und ich hätte es als "verlorene" Zeit empfunden.

Da bin ich halt auch etwas eigen. Meinst du nicht, dass du ihn mal so fragen kannst wie er generell übers Heiraten denkt? Oder riecht er dann den Braten schon?


Zivil 09.09.09 - Kirchlich 12.09.09

27.07.09 15:18
Yavena 
Re: Er fragt nicht...

Dinchen,

das werde ich nach unserem Urlaub sicher machen.
Also mal so "sachlich" fragen *gg*

Dass er (so generell gesagt) heiraten möchte, weiss ich schon.
Lustigerweise war ich am Anfang unserer Beziehung eher diejenige, die mit dem Konzept Ehe Mühe hatte.
Aber mein Freund hat immer gesagt, für ihn gehöre das Verheiratet sein zum Leben dazu, da ihm dies schon seine Eltern vorgelebt hätten.
Ich sah das immer etwas eng, aber sagte ihm immer, ich würde auch gerne mal heiraten (ich wollte ihn ja nicht vor den Kopf stossen, indem ich zweifelte, ob ich die Ehe gut fand).

Ha, und jetzt - etwas später - bin ich es auf einmal, die total ungeduldig wird

Naja... vielleicht liegt's auch langsam an den Hormonen, die mir sagen: bald will ich Kinder!
Und meinem Freund sagen die Hormone wohl nicht so viel wie mir...

Grüssle,
Yavena

PS: ihr seid alle total lieb und aufmunternd! DANKE AN ALLE!

27.07.09 16:10
Dinchen 
Re: Er fragt nicht...

Ja dann ist's ja schon mal gut. Dann wünsch ich dir, dass dein Wunsch bald in Erfüllung geht. Meistens ist es ja dann wenn mans nicht erwartet.

Liebe Grüsse

Zivil 09.09.09 - Kirchlich 12.09.09

28.07.09 09:06
Nadine123 

Re: Er fragt nicht...

Dinchen... Dir geht es wohl ein wenig wie mir... Aber bei dem Spitznamen ist ja alles klar...

Vor 2 Jahren hatten wir das gleiche Thema und er sagte, dass es für ihn einfach noch zu früh ist. Aber 2010 passen würde.. Dan wären wir 10 J. zusammen usw.

Er hatte sich beruflich noch nicht 100%ig gefunden und so sind Männer nun mal. Dann denken sie kommen sofort die Kinder und sie wollen ja auch für einen sorgen und sorgen können und deshalb müssen sie sich beruflich sicher sein und dan kommt alles von allein....

Sie haben es ja auch einfacher wie früher... Sie können uns ganz und gar haben ohne irgendwelche verpflichtungen einzugehen.

28.07.09 10:04
nicarina1985 

Re: Er fragt nicht...

Hallo Yavena

I chan di genau verstoh. Mir isches bis vor churzem genau glich gange..
bi mir isch nu sproblem gsi dases mir immer schlächter gange isch irgendwiä und er das gmerkt hät und mi dänn immer gfroged hät was los isch und dänn hanis em amol müesse sägä.. jo und i chas voll novollzieh du häsch sgfühl das di das ganze verfolgt. überall gseht mer dänn so sachä im fernseh bi kollege oder nochbure oder fründe.. dänn isches umso deprimierender.. aber min schatz hät mir dänn au gseit er wölls unbedingt machä (susch hetis scho lang gmacht) und er wöll sich für das zit neh will er öpis schöns wott machä.. und dänn hani halt wieder müesse warte (was nöd unbedingt mini stärchi isch..) aber er häten dänn gmacht wonis nöd dänkt het und es isch voll schön gsi.. sit döt chumi nümä usem strahle use.. mir händ jo au scho lang gwüsst das mir das wönd und so.. mir händ viel über das gredt und au über chind und zuekunftsaglegeheite.. und irgendwiä hät mer dänn uf zmol sgfühl vilicht wotters jo glich nöd will susch heteren scho lang gmacht und so.. dänn chunt mer wieder is grüble..
aber schlussendlich mueni sägä (so im nochhinein) i weiss gfühlsmässig isches schwer zum stüre will irgendwiä eifach afangt e uhr ticke.. aber im chopf hani mir all das immer gseit was diä andere so gschribe händ.. jedoch het sgfühl überwoge grösteteils..
i wünsch dir uf all fäll das er dir dä atrag macht.. und wiä gseit falls nöd dänn unbedingt mitem rede eifach nu ehrli si.. das isch sbeste.. und wegem unter druck setze isch immer schwirig dänn därfti mer gar nünt sägä.. aber es belastet di und dänn fangts au mol a dBezieig belaste und i glaub nöd das din schatz das möchti drum alles sägä was di bedruckt und warum und wieso dänn wird ers au verstoh und du setzisch ihn nöd so unter druck.. das chunt scho guet.. evtl. ischer scho lang was am plane? i wünsch uf all fäll wunderschöni ferie und i drucki dir ddume..


28.07.09 11:35
Yavena 
Re: Er fragt nicht...

Nadine,
das mit dem Beruflichen stimmt haargenau.
Bei meinem Freund liegt es auch an dieser unperfekten Jobsituation. Das frustrierende daran ist aber auch, dass ich nicht glaube, dass es in einem Jahr besser ausschaut (man bedenke die Wirtschaftslage).
Ich finde halt, das macht ja keinen Unterschied, ob er jetzt der Karrierehengst ist oder nicht. Ich möchte ja nur, dass er mich auch möchte :-)
Aber Männer sehen das - wie du sagst - aus einer Versorgerperspektive. Das kann man schlecht ändern.

Nicarina,
Du sprichsch mir usem Härz!
Es isch genau so wie du verzellsch. Me isch verfolgt vo angerne Verlobte - u i chume mer unger all dene vor wie nes Marsmönschli :-)
Geuld isch o nid mini Stärchi. hach, isch schlimm!
Aber du hesch scho rächt... i gibe ihm no die Chance u när muessi mit ihm rede. I gloub, süsch chunnts de no so wit, dass är mir vieu z'spät ä Atrag macht, u i ha zum däm Zytpunkt scho so ne Wuet agsammlet, dass i mi gar nüme drüber föie cha.
De lieber demnächscht mau säge.
Wenn hesch de du itz eine becho? Magsch verzelle?

Gruess,
Yavena

28.07.09 11:47
nicarina1985 

Re: Er fragt nicht...

Hoi Yavena

also agfange hät das ganze im letschte Johr im Mai ums gnau zneh.
und gfroged häter mi am 25. Mai 2009.. es het mir voll guet gfalle.. er het mir dä am Morge gmacht.. (will weisch i han jo immer mit eim grechnet, da ich dä Verlobigsring sälber per post entgegegnoh han) und er hät mi jo wölle überrasche drum hät er en am sunntig morge bimene wunderschöne zmorge tisch gmacht. mit chärzli und mit sekt und natürli miteme wunderschöne ring (woni übrigens gemäss ihm nümä där abzieh bis es dänn so wit isch). Er het dä Ring iner lustige verpackig gha so dasi zerst gar nöd gmerkt han das er döt drin isch und dänn het er mi müesse druf ufelupfe.. jo das isch no spassig gsi.. und dänn jo hät er mi gfroged.. obi gern wür wölle ihn hürote und i han natürli jo gseit.. i han jo scho so lang uf dä moment gwartet. i han scho all mini kolleginne irre gmacht..


 1 2 3 4 5 .. 19 .. 32
unbedingt   wichtig   darüber   partner   heiraten   gemacht   Hochzeit   richtig   einfach   natürlich   bearbeitet   wünsche   vielleicht   Beziehung   verlobt   eigentlich   Problem   sondern   wirklich   Zusammen