| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Er fragt nicht...
 1 .. 12 .. 22 23 24 25 26 .. 32
20.05.11 15:49
Arwalds_Braut 

Re: Er fragt nicht...

Gut, aber es ist ein Unterschied ob der Mann nichts macht, weil die Frau alles an sich reisst oder ob er passiv ist, weil es ihm an Zeit, Talent oder Interesse fehlt. (Es gibt Leute, bei denen das Interesse an einer Sache erst mit ihrem Herannahen wächst, ich meine also nicht dass der Mann grundsätzlich kein Interesse an der HZ hat)



Arwalds Braut, die eigentlich noch gar nicht richtig verlobt ist, sich aber präventiv schon mal angemeldet hat...

20.05.11 15:51
bijou

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

Liebe Lerch, du hast es wunderschön auf den Punkt gebrach!!
Grüsse bijou

Le coeur a ses raisons que la raison ne connaît pas ~ wir trauen uns am 13.08.11 in der Schweiz und am 27. 08.11 in Polen ~"

20.05.11 16:20
bijou

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

@Arwalds_Braut, ich verstehe gut was du meinst, ich habe bspw. auch mehr Zeit als mein Verlobter und deshalb übernehme ich vieles Organisatorisches. Ich finde trotzdem, dass er sich die Zeit für die Vorbereitung unserer Hochzeit finden und nehmen sollte, was er auch tut. Er hat in den letzen Monaten auf sein Hobby verzichtet, damit wir unsere Hochzeit vorbereiten können. Es ist für mich wirklich toll, wenn ich zuhören und zuschauen kann wie er mit den Leuten diskutiert, verhandelt und erzählt.

Es ist natürlich so wie du beschreibst, dass das Interesse an einer Sache erst mit ihrem Herannahen wächst. Als wir uns vor zwei Jahren verlobt haben, kurz nach unserer Verlobung ist meine liebe Mama verstorben, zeitlang wollte ich nichts von der HZ wissen. Mit der Zeit ist die Freude wiedergekommen und wir haben begonnen zu planen. Wir wollten letztes Jahr heiraten. Dann ist der Vater meines Verlobten schwer erkrankt und verstarb. Bei so traurigem Ereignis hätten wir wieder nicht feiern können.
Somit haben wir uns entschlossen die HZ auf dieses Jahr zu verschieben. Es hat auch bei meinem Verlobten und mir Zeit gebraucht, um wieder Interesse an der HZ zu haben (Freude würde ich bei uns eher sagen, weil wir das Interesse an der Heirat uns mit der Verlobung kundgegeben haben.).

Es gibt kein Rezept, wie es am besten ist, jedes Paar muss es für sich selber herausfinden, ich beschreibe nur wie es bei uns ist.

Le coeur a ses raisons que la raison ne connaît pas ~ wir trauen uns am 13.08.11 in der Schweiz und am 27. 08.11 in Polen ~

Zuletzt bearbeitet am 20.05.2011

20.05.11 17:00
Arwalds_Braut 

Re: Er fragt nicht...

Dass ihr je einen Elternteil verloren habt tut mir sehr leid! Kann gut verstehen, dass man dann nicht mehr ans Heiraten denken will.

Es ist übrigens nicht so, dass ich jetzt wie wahnsinnig auf eine Hochzeit drängen und er lieber das Weite suchen würde. Wir warten ja nicht, weil er noch nicht will, sondern weils finanziell nicht geht. Ich würde aber trotzdem gerne noch gefragt werden



Arwalds Braut, die eigentlich noch gar nicht richtig verlobt ist, sich aber präventiv schon mal angemeldet hat...

20.05.11 17:12
bijou

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

ich wünsche es Dir von Herzen, dass er Dich fragt!
Am besten dann, wenn Du es überhaupt nicht erwartest:))
Geduld bringt Rosen

Le coeur a ses raisons que la raison ne connaît pas ~ wir trauen uns am 13.08.11 in der Schweiz und am 27. 08.11 in Polen ~"

23.05.11 09:46
Arwalds_Braut 

Re: Er fragt nicht...

bijou:
ich wünsche es Dir von Herzen, dass er Dich fragt!
Am besten dann, wenn Du es überhaupt nicht erwartest:))
Geduld bringt Rosen

Danke! Aber naja, ist es nicht ein wenig zu spät, als dass es noch unerwartet kommen könnte? Ich meine, wir haben das Jahr schon festgelegt und auch bereits über den finanziellen Rahmen und die Gäste gesprochen. Da ich aber gerne noch einen richtigen Antrag hätte, wir traditionsbedingt ohnehin ein Verlobungsdatum für die Ringe brauchen und er selbst gerne bald einen Ring tragen würde (wir haben keine Freundschaftsringe), wird er irgendwann fragen

Klar, mag das jetzt recht komisch rüberkommen, da ein Antrag mittlerweile überflüssig ist, aber ich hab hier im Forum schon von Bräuten gelesen, die ihren Antrag noch bekommen haben, als die Planung schon in vollem Gang war. Einfach weil es schön ist. Also so merkwürdig und ungewöhnlich ists nun auch wieder nicht, oder?

Arwalds Braut, die eigentlich noch gar nicht richtig verlobt ist, sich aber präventiv schon mal angemeldet hat...

Zuletzt bearbeitet am 23.05.2011

23.05.11 13:31
starbucks 

Re: Er fragt nicht...

ich greife dieses thema jetzt auch einmal auf. und zwar möchte ich euch eine geschichte einer bekannten von meinem GG erzählen.

es war noch gar nicht so lange her als sie mit ihrem freund hochzeitspläne schmiedeten. beide waren fest davon überzogen den schritt ins alter zusammen zu gehen. beide haben sich dafür entschieden dieses fest und den bund der ehe zu schliessen. wie die frau so ist, hat sie in die finger gschnippst ihre gehilfen angeordert und hat im nu alles geplant. stück für stück hat sie ihrem freund die pläne gezeigt alles wurde im detail geplant. ihr freund war stets zufrieden und erzählt in allen kreisen von der bevorstehenden hcohzeit. es war alles geplant alle waren eingeweiht und alle freuten sich auf das grosse fest.

bands waren gebucht, das essen bestellt. das essen war nicht nur ein kleines häppchen, nein sie fuhren grosse geschütze auf. der apero glänzte mit silbern farbigen besteck, der hummer leuchtete rot und der champagnier von moet wurde kistenweise angefahren. es lässt sich ahnen, dass nur schon der apero zig tausend franken kostete. die liebe war dies wert. (kleine anmerkung am rande ich war TZ der Braut).

Ich als TZ habe mit allen beteiligten alles abgesprochen, alles war geplant und durfte nicht anders sein. es war die traumhochzeit schlechthin. dann war der tag der tage meine freundin, die braut, schlief bei mir. am morgen machten wir uns chic gingen zu frisör und kosmetikerin dabb kleideten wir uns ein. sie gleitete mit ihrem wunderschönen kleid über den gepflasterten weg. sie sah, die gäste, an die 400 leute gespannt inder kirche sitzen. ihr GG stand am Altar und war sichtlich ungeduldig. Sie schritt herein und die trauung begann. wir waren 4 frauen an ihrer seite und die trauung begann. während der trauung sprang die braut aus weinend aus der kirche. der bräutigam setzte sich ebenfalls weinend auf den boden. die hochzeit schien geplatzt das budget von mehreren tausend franken war aus dem fenster geworfen und die ganze organisation war futsch.

auf dem papier waren sie bereits verheiratet und eigentlich war es auch die märchenhochzeit die sich beide wünschten. doch das ganze war für sie noch zu früh. sie wollte ihrem GG so gefallen alles richtig machen und genau dann platze das ganze fest.

5 jahre später machte er ihr einen der schönsten anträge.. hollywood konnte nicht mithalten. und vor 2 wochen heirateten die beiden bei Regenwetter in einer Scheune ein zweites mal... Kommt zeit kommt rat

p.s das ganze fest in der scheune mit organisation und allem kostete 5'000 CHF ;)

23.05.11 13:37
Pupa

nicht registriert

Re: Er fragt nicht...

uiiiii, was für eine krasse Geschichte......aber was war genau das Problem? Warum merkten sie das nicht früher???? Und sie haben ihre Beziehung danach einfach ganz normal weiter geführt???? Ist ja krasser als in einem Hollywood-Streifen... :)))

23.05.11 13:44
starbucks 

Re: Er fragt nicht...

ja das ganze war einfach zu schnell sie war so überrumpelt und vergass ihre eigenen gefühle im ganzen organisations stress... ja dann haben sie einfach zusammen gelebt als wären sie noch nicht verheiratet sie konnten das ja auf dem standesamt nicht einfach stornieren und heirateten dann erst 5 jahre später richtig.

ich hab mir das immer zu herzen genommen und habe immer auf einen antrag gewartet bis er bereit war und ich auch.. bevor es noch einmal so ein szenario gegeben hätte ;)

23.05.11 14:40
Arwalds_Braut 

Re: Er fragt nicht...

Recht schräge Geschichte. Kann mir kaum vorstellen, dass man es nicht ein weeenig früher, als vor dem Altar merken sollte, dass man doch noch nicht soweit ist. Vorallem weil man ja den entscheidenden Schritt ohnehin schon gemacht hat! Was bringt einem dann so eine Szene überhaupt noch? Ausser Drama, Geldverlust und frustrierten Gästen?

Aber dann ists ja gut, wenn sie danach 5 Jahre lang so tun konnten, als wären sie nicht verheiratet (Wobei ich das echt finde) und auch kein Problem damit hatten, dass sie ein riesen Fest geplant und wohl auch bezhalt haben, welches dann nicht gefeiert wurde.

Klingt ein wenig, als wären sie vor der ersten Hochzeit noch nicht all zu lange zusammen gewesen?

Arwalds Braut, die eigentlich noch gar nicht richtig verlobt ist, sich aber präventiv schon mal angemeldet hat...

 1 .. 12 .. 22 23 24 25 26 .. 32
unbedingt   heiraten   wirklich   wünsche   gemacht   vielleicht   Beziehung   Problem   Zusammen   partner   natürlich   wichtig   bearbeitet   Hochzeit   verlobt   darüber   richtig   eigentlich   sondern   einfach
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!