| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Er fragt nicht...
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 20 .. 32
26.08.09 08:51
Yavena 
Re: Er fragt nicht...

Ja, es ist halt schwierg zu erklären, warum jemand in einer Beziehung gewisse Bedüfnisse hat.
Grundsätzlich bin ich nicht so der Liebesbeweis-Typ. Ich brauche auch nicht täglich ein "i liebe di".
Aber das mit dem Antrag hat halt wirklich damit zu tun, dass ich ein grösseres Zeichen von ihm möchte.
Auch für mich ist es eine wichtige Zeit jetzt. Ich bin 33. Das ist kein Alter, wo man kopflos durch die Gegend rennt und denken kann: ich hab ja noch alle Zeit der Welt.
Ich möchte einfach wissen, ob er wirklich der Vater meiner Kinder sein möchte, ob er bereit ist, mit mir diesen Weg zu gehen.

Ich habe ihm meine Liebe gezeigt/gesagt und am Anfang unserer Beziehung darum gekämpft. Aber die Liebe ist ja ein Geben und Nehmen, und deshalb finde ich es schon wichtig, dass er mal an die Reihe kommt.

Surri,
ich finde es wahnsinnig süss, dass du jetzt deinen Antrag bekommen hast! Gratuliere! Geniess es!

Silver,
ich denke, mit den Finanzen haben viele dieses Thema. In unserem Freundeskreis sind die meisten auch nicht in den Goldtopf gefallen. Aber sie wagen es trotzdem - wenn auch halt mit kleinerem Budget. Mein Freund fühlt sich selber so nicht ganz wohl. Es fragt sich einfach, ob sich dies in den nächsten Monaten ändern wird, da er dann auch wieder für 2 Jahre die Schulbank drückt. Klar, das ist schon nebenberuflich, aber vom Geld her wird's auch für ihn enger, da er nicht mehr 100% arbeiten kann.

Übrigens...ich nehme es innerlich wirklich lockerer als noch vor den Ferien, auch wenn die Ferien eine gute Gelegenheit gewesen wäre.

Und auch eure Worte helfen mir, etwas auf dem Teppich zu bleiben.

Zuletzt bearbeitet am 26.08.2009

26.08.09 12:57
chena2 
Re: Er fragt nicht...

Yavena, ich versteh dich schon. In deinem Alter kommt sicher noch das Thema Kinder dazu. Ich denke du wünscht dir die Sicherheit (Hochzeit), damit du nicht plötzlich allein bist und das Mami-werden aufgrund fehlendem Partner verpasst.
Die Forums-Benutzerinnen stehen meist stark hinter den Frauen (arme Frau-böser Mann). Ich denke wir dürfen die Sicht der Männer einfach nicht vergessen. Wir müssen auch ihre Gefühle und Ängste berücksichtigen.



Das Leben ist kein Lollipop...

26.08.09 13:21
schusseli 

Re: Er fragt nicht...

Ich muss da Chena usnahmsweise mal in Schutz nehme
Eine Hochzeit ist nicht der einzige Liebesbeweis. Und ganz ehrlich, wir alle wissen, was für ein riesiger Schritt dies für die Männer ist. Da denken wir Frauen noch viel zu oft in unseren Mädchenträumen, wo wir uns nichts sehnlicher als eine Hochzeit wünschen. Bei den Männern ist das nun einmal ganz anderst.

Aberklar, Yavene, ich verstehe dich auch. Du willst bald einmal Kinder und möchtest dich auch irgendwie "absichern". Ich finde einfach, ihr müsst mal offen miteienander reden. So wie du schreibst, habe ich das Gefühl, dass vieles zwischen euch unausgesprochen ist....
Ich denke, dass dein Freund wahrscheinlich wirklich wegen den angetönten finanziellen "Problemen" noch wartet. Ein Mann braucht vor so wichtigen Schritten immer zuerst eine finanzielle Absicherung. Aber sprecht doch bitte mal miteinander...Hier im Forum können wir dich trösten, die Situation ändern können wir jedoch nicht....

Vielleicht würde ein klärendes, sensibles Gespräch mit ein paar Cüpli (macht etwas lockerer) mal helfen, damit du dir nicht mehr die ganze Zeit den Kopf zerbrechen musst?

Ich möcht da auch einmal eine Weisheit bringen: Immer wenn man sich zu fest auf etwas versteift, kommt es nicht. Wenn man es gedanklich loslässt, kommt es meistens ganz unverhofft. Versteif dich nicht zu fest, das macht dich wahnsinnig!

Am 05.06.2010 wird euse Troim wahr

26.08.09 14:19
nicarina1985 

Re: Er fragt nicht...

Hallo Ihr

i meld au wiedermol zu wort.
Yavena i gib dä Schusseli eidütig recht ihr müend do einiges mol kläre ganz offe mitenand rede über eui ängst und wünsch und träum und sorge.. i weiss bi dä männer isches nöd unbedingt eifach. Sie sind amol nöd so gsprächig vorallem bi gfühl aber i würs probiere. Dänn chaschen au besser verstoh und machsch dir automatisch weniger sorge. I wür ihm au sägä das di das ganze scho biz belastet i dänk do chamer au offe sie will schliesslich isches eso das mer sicher mitem partner über alli sini problem sött rede chöne au ohni das dä ander gad sgfühl hät er segi unter druck. du chaschem jo voll ehrlich sägä das di das thema beschäftigt du das gern würsch wölle aber ohni das er di missverstoht, es goht nöd drum zumen unter druck setze sondern nu das ers weiss will wohrschinli wirsch di scho bi es paar sachä verschlüsse langsam. und das merkt er dänn vilicht.
i wünsch dir viel glück..

26.08.09 21:43
silver83 

Re: Er fragt nicht...

hey chena, ich han halt meisten chli mühe mit dinärä art wie du das schribsch was du meinsch. vilicht bisch du nid so, aber meistens chunsch mier scho sehr negativ überä, und mier sind do imnä forum wos doch um freud und liebi got... und bi dier gits glaub nu immer znegativä. ich han nu nid viel "freudigs" vu dier gläsä. hoffä aber das im läbä meh sunnäschii häsch

2 mol gits nu dä knappi komentar das es d yavena nid verstohsch und den sind mier au no alli der meinig das der ma der bös isch?!? also den weren mier wohl alli homosexuell aber bi dä meistä trifft das wohl nid zue di im forum, und drum wog isch mol dvermuetig, dass mier mannä, und üseri userwähltä bsunders, lieben und nid en sünäbock fürs läbä suechen.

wie ich dier scho mol gseid han bin ich hald en "menschäfründ" trotz allem schlächtä wo do uf derä wält all tag passiert törf mä sich doch freuä und au chli (naiv) optimistisch in zuekunft luegä. mis glas immer halb voll und den no mit minem lieblings getränk

Lg und schönä obet



Sid am 13.02.2009 verhürotet und am 02.10.2010 isch üserä grossi tag

27.08.09 12:55
chena2 
Re: Er fragt nicht...

Silver, wenn man Männer bös findet, ist man nicht homosexuell...

Du empfindest meine Art als negativ, kein Problem. Ich empfinde deine Kommentare als überromantisch bis naiv. Was solls, auch kein Problem.
Wie es aussieht haben wir beide ein schönes und glückliches Leben. Alles andere ist doch "Wurscht"!


Das Leben ist kein Lollipop...

Zuletzt bearbeitet am 27.08.2009

27.08.09 14:58
silver83 

Re: Er fragt nicht...

wen mä männer als bös findet, isch mä aber au nid glücklich verlobt und den wohl au nid in dem forum...

den sind mier wohl mol glicher meinig, ich han di rosarot brilla a und di grau



Sid am 13.02.2009 verhürotet und am 02.10.2010 isch üserä grossi tag

27.08.09 16:34
zonk 
Re: Er fragt nicht...

Wer nicht fragt, der nicht gewinnt... oder so. Ich würde mit ihm ein offenes Gespräch führen, vielleicht ist es ja nur ein Missverständnis und er denkt, dass ihr zuerst eure Ausbildungen beendet. Und Heirat bedeutet ja auch nicht automatisch, dass direkt danach die Kinderplanung in Angriff genommen wird.

31.08.09 15:48
Yavena 
Re: Er fragt nicht...

Hallo Zusammen!

Gut, ich werde mit ihm reden. Ihr habt mich überzeugt
Ich werde einen guten Moment abwarten. Diese Woche sind wir beide sehr mit unserem eigenen Ding engagiert, aber eventuell bietet sich nächste Woche ein passender Moment.

Wenn ich mit ihm rede, werde ich wohl einfach mal fragen, wie er sich die nächsten Paar Jahre ganz konkret vorstellt. Und ich werde ihm sagen, dass ich wissen möchte, ob seine und meine Vorstellungen ähnlich sind. Und wenn er das Wort Ehe mal anspricht, dann werde ich natürlich sagen, was ich darüber denke. Wenn er es nicht von selber anspricht, sag ich ihm halt, dass mich ein Antrag sehr freuen würde.

Mädels, es fällt mir echt enorm schwer!
Schwer deshalb, weil ich mit diesem Gespräch einen ganz romantischen Traum für immer aufgebe - nämlich den, gefragt zu werden, als käme es von ihm aus.
Aber ich will jetzt nicht jammern. Es ist halt nun mal so und nicht anders.

Wisst ihr, ich merke auch von selbst, dass eigentlich ich das Problem bin.
Ich und meine Vorstellungen.
Wir Menschen sind halt ein bisschen verbohrt
Man hat da was im Kopf, stellt es sich immer wieder vor, und auch wenn es *eigentlich* gar nicht soooo wichtig ist, fällt es einem enorm schwer, es loszulassen.

So geht es mir mit meiner Vorstellung davon, dass ein Mann eines Tages - ohne irgend ein Zutun meinerseits - um meine Hand anhält. Das ist ein fixes Bild in meinem Kopf, das ja nicht wirklich mit wahrem Glück zu tun hat, sondern mit einer eigenen, alten Vorstellung.
Und bei meinem Freund verdichtet sich die Bedingung, dass dies ohne mein Zutun geschehen sollte, weil's eben mit unserer Beziehungsgeschichte was zu tun hat.

Was mir aber den Anstoss gibt, dennoch mit ihm zu reden:
Ich lasse lieber einen Traum vor mir platzen, als dass er mich später (viel zu spät) fragt, zu einem Zeitpunkt, an dem ich wirklich schon total frustriert bin, und ich dann überhaupt keine Freude mehr an einem Antrag habe.

LG, Yavena

31.08.09 16:15
speedy 

Re: Er fragt nicht...

Liebe Yavena
Ich muss zuerst gestehen, dass ich jetzt nur deine letzte Meldung gelesen habe, die ganzen anderen habe ich gestern einmal überflogen und kann mich nicht ganz daran erinnern. Aber es geht mir auch um das, was du in deiner letzten Mitteilung schriebst.
Versuch bitte, es nicht als das "Aufgeben eines Traumes" zu betrachten. Du kannst mit ihm doch über deine / eure Zukunft reden, ohne dass daraus gleich ein Antrag resultieren muss. Besprecht eure Wünsche und Träume (abgesehen vom Antrag!) und schaut, ob ihr die gleichen Ziele habt. Setz ihn dabei nicht unter druck, so dass er das Gefühl hat, dass er dir nun eben den Antrag "machen muss". Ich glaube, du wirst - wenn auch im Unterbewussten - ihm irgendwann vorwerfen, dass du deinen Traum vom Antrag aufgegeben hast. Darum lass es! Träum weiter! Rede mit ihm, das kann man auch ohne verheiratet oder verlobt zu sein. Selbst mein Held hat sich irgendwann zu einem Antrag entschliessen können. Wir haben vorher viel von der Hochzeit geredet und er hat mir auch gesagt, dass er findet, ich setze ihn unter Druck. Dann habe ich die Sache mit der Hochzeit wieder auf die Seite geschoben, und als ich schon gar nicht mehr damit rechnete habe ich dann plötzlich meinen Antrag bekommen. Glaub mir, es fühlt sich genau so an, als ob es von ihm aus kommen würde.

 1 .. 3 4 5 6 7 .. 20 .. 32
unbedingt   einfach   natürlich   heiraten   wünsche   darüber   wichtig   gemacht   Beziehung   Problem   bearbeitet   vielleicht   Zusammen   richtig   sondern   Hochzeit   eigentlich   verlobt   partner   wirklich