| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Heiraten mit 21
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 12
18.01.10 11:04
Inessa

nicht registriert

Re: Heiraten mit 21

och nö, ne? biste schwanger oder so und wirst vernünftig? naja, bisschen gelassenheit würde mich auch manchmal gut tun aber das liegt nicht in meiner natur .. kommt vielleicht mit dem alter


*Wir haben uns am 30. Mai 2009 das Ja-Wort geben dürfen*

*Meine Beiträge beziehen sich jeweils auf meine eigenen Ansichten & sind nicht bösartig gemeint (ausser ich schreibe das direkt ;-) *

18.01.10 11:09
Carmile 

Re: Heiraten mit 21

Hi Chena

das hat zwar nicht viel mit dem thread hier an sich zu tun, was mich aber wunder nehmen würde, wie du auf den satz "gegen die überromantisierung der institution ehe" kommst :-)

wenn die ehe nicht romantisiert ist, was dann? monogamie ist unnatürlich und heutzutage braucht man die ehe nicht mehr so wie früher, damit Frau gut versorgt ist und Mann nicht verhungert, weil er sich nichts selbst kochen kann.

für mich ist die ehe - mit ausnahme von vorteilen bei testamentfragen oder wenn der eine partner im spital liegt - eine rein romantische angelegenheit, die nicht viel mit rationalen gründen zu tun hat.

bin gespannt auf deine antwort.

lieben gruss, carmile

Juhuu, am 8. Juli 2010 heiraten wir standesamtlich, am 10. Juli 2010 kirchlich

18.01.10 11:36
chena2 
Re: Heiraten mit 21

Hallo Carmile,
meine Signatur unten bedeutet, dass ich nicht an die rosarot-glänzende-hochromantische Ehe glaube. Oft hatten wir in diesem Forum Diskussionen, in denen ich mich wie im letzten Jahrhundert gefühlt habe.
Die Zeiten haben sich geändert und deshalb sollten sich meiner Meinung nach auch die Vorstellungen von einer Ehe verändern.





Gegen die Überromantisierung der Institution Ehe...

18.01.10 11:49
Carmile 

Re: Heiraten mit 21

hi chena

danke für die antwort. weisst du gerade den namen des threads, in welchem ihr sowas diskutiert habt?

bin gespannt auf deine vorstellungen der heutigen ehe. grüessli carmile

Juhuu, am 8. Juli 2010 heiraten wir standesamtlich, am 10. Juli 2010 kirchlich

18.01.10 11:56
schusseli 

Re: Heiraten mit 21

Ich hätte mich mit 21 Jahren wirklich noch zu jung zum Heiraten gefühlt. Ich denke, man ändert sich von ca. 20 - 25 Jahren schon noch etwas in eine andere Richtung. Also bei mir war das jedenfalls so. Und die Erfahrungen mit anderen Männer würde ich auch nicht missen wollen, denn dann weiss man ja erst, was man will und was man überhaupt nicht mehr will. Ich finde, sonst hat man ja gar keine Vergleichsmöglichkeiten....

Aber klar, wenn man beim ersten Freund schon weiss, dass er der Richtige ist, finde ich das sehr schön. Aber ich finde, es ist trotzdem kein Argument um früh zu heiraten. Die Heirat läuft ja nicht davon....und vor der Hochzeit war man ja auch glücklich einfach so miteinander Zeit zu verbringen, also wieso so früh schon heiraten? Mir hätte ehrlichgesagt mit 21 auch das Budget für eine Hochzeit gefehlt und dann hätte ich nicht so heiraten können wie jetzt und das hätte für mich überhaupt nicht gepasst....



Am 05.06.2010 wird euse Troim wahr

18.01.10 12:03
Carmile 

Re: Heiraten mit 21

Ich stimme schusseli absolut zu. Zwar hätte ich mich dazumale mit 21 schon bereit gefühlt für eine Hochzeit, jetzt aber 4.5 Jahre später bin ich froh, dass ich doch nochmals Zeit hatte mir das gut zu überlegen, jetzt ist die Entscheidung gefestigter.

Auch wenn ich schon mit 15 wusste, dass wir ziemlich sicher unseren Lebensabend zusammen verbringen wollen, war ich doch froh, als ich zwischendurch einmal ein knappes Jahr single war (was dann in dem Moment eher ungeplant war bzw. nicht als Pause gedacht). Wir sind wieder zusammen gekommen und jetzt sind wir uns beide absolut sicher, dass es das Richtige ist.

Und yep, das Budget spielt doch ne grosse Rolle. Einfach heiraten geht natürlich auch, hat man aber gewisse Vorstellungen, steigt das Budget schnell an.

Ich wär also eher für 25 statt 21, hängt natürlich aber mit meinen Erfahrungen zusammen.

Juhuu, am 8. Juli 2010 heiraten wir standesamtlich, am 10. Juli 2010 kirchlich

19.01.10 09:52
speedy 

Re: Heiraten mit 21

Meine Erfahrungen sind auch eindeutig. Ich hab mit 22 das erste Mal geheiratet, und es war ein Fehler. Dass wir das Budget nicht hatten, war uns egal. Die Hochzeit war eigentlich auch eher eine Demonstration gegen die Aussenwelt: Ich kriegt uns nicht auseinander, wir halten zusammen, komme was wolle!!! Dass meine Leute, die mich immer warnten, recht gehabt haben, hab ich mir dann irgendwann nach der Scheidung eingestanden.

ABER::: Natürlich entwickelt man sich zwischen 20 und 25. Man entwickelt sich aber auch zwischen 30 und 35, zwischen 40 und 45 und so weiter. Ich glaube also immer noch daran, obwohl es bei mir nicht geklappt hat, dass eine Ehe ein Leben lang halten kann, auch wenn man sie mit 20 schon startet.

UND: Klar rennt einem eine Hochzeit nicht davon. Aber das gleiche Argument könnte man auch umgekehrt bringen. Wenn du eh sicher bist, dass es der Richtige ist, warum dann noch warten?

Grundsätzlich ist meiner Meinung nach das schwierigste an der Heirat, dass man sie auf keinen Fall als "Ende der Bemühungen" betrachten darf. "Bis dass der Tod euch scheidet" funktioniert nicht einfach so, der Mensch an deiner Seite gehört nach der Hochzeit nicht einfach automatisch dir. An einer Beziehung muss das Leben lang gearbeitet werden, egal mit welchem Alter sie gestartet hat.

19.01.10 10:20
schusseli 

Re: Heiraten mit 21

Speedy

Bei deinem letzten Abschnitt stimme ich dir voll und ganz zu! An der Beziehung muss ein lebenlang gearbeitet werden. Das ist wirklich so....



Am 05.06.2010 wird euse Troim wahr

19.01.10 10:29
Franziska

nicht registriert

Re: Heiraten mit 21

Tja, mir gehts wie speedy.
Ich habe mit knapp 20 Jahren geheiratet. Ich war schwanger , mein damaliger Freund und ich waren seit wir 14 waren zusammen.
Und dann ist es passiert. Ein Pillenkind!
Und leider war sein Vater sehr katholisch und drängte uns, heiraten oder abtreiben.
Da abtreibung nie in Frage kam musste er halt die Hochzeit bezahlen. ich habe meinem Mann damals schon gesagt ich werde nicht lange mit dir verheiratet sein. Und so kam es auch.
am 11.11.89 heirateten wir und am KEIN Scherz 1. April. 02 wurden wir geschieden. Sein vater hat aber erst im 2005 gemerkt dass wir nicht mehr verheiratet waren
Keiner getraute es ihm zu sagen. Wahnsinn......
Mein Exmann und ich verstehen uns aber heute noch tiptop. Ich werde mich an unserem Hochzeit, zusammen mit meiner unserer Tochter sogar bei ihm zurecht machen und ankleiden....also wirklich Freunde geblieben. Und das ist auch für unsere Tochter gut so, obwohl sie schon 20 jahre alt wird.

Lustig ist dass als ich meinen 2 mann wieder traf ( schulschatz), wir nach 4 Monaten zivil geheiratet haben. Jetzt stimmt alles, sonst würden wir nicht jetzt nach 10 jahren noch kirchlich heiraten.

Ich will niemandem zu nahe tretten, aber mit so 20, 21 jahren, kann man sich so ändern und ob der Partner sich auch ändert oder damit zurecht kommt ist fraglich....

Es Grüessli Franziska
26. Juni 2010

19.01.10 10:31
Carmile 

Re: Heiraten mit 21

hi speedy und schusseli

ihr spricht mir aus der seele :-) ohne kontinuierliches dran arbeiten funktioniert eine ehe (und dasselbe gilt auch für eine beziehung) nicht.


Juhuu, am 8. Juli 2010 heiraten wir standesamtlich, am 10. Juli 2010 kirchlich

 1 .. 3 4 5 6 7 .. 12
Hochzeit   Beiträge   was-war-da-wohl-noch   zusammen   Meinung   Heiraten   Fachhochschul-Studium   Partner   wohlstandsverwöhntheit   Ansichten   Alkohol   schreibe   Vergleichsmöglichkeiten   wohlstandversinkedne   seidenschleifenverliebte   denktgernandiealtenschönenharmonischenzeiten   rosarot-glänzende-hochromantische   einfach   Schwangerschaftstest   Überromantisierung
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!