| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen
 1 2 3 4
22.10.08 16:12
Semiramis

nicht registriert

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Hallo Nepi

Wenn mein Freund zu denen gehört, die einfach nicht heiraten wollen, dann ist das Problem ja auch schon fast behoben. Mein Hauptproblem ist nämlich nicht, dass ich ohne Heiraten nicht sein kann, sondern dass ich eben im Moment nicht sicher bin, ob es nicht doch an mir liegt. Mein Freund sagt zwar x-mal es liege nicht an mir, er wolle mit mir alt werden, aber im Moment nützt dies gar nichts. Es geht bei mir nicht rein.

Andererseits kenne ich keine Beziehung, die lange gut gegangen wäre, wo die Frau sich diesbezüglich angepasst hätte. (Siehe majus Beitrag).

In den meisten Fällen war es so, dass entweder beide nicht heiraten wollten. Oder dass die Frau heiraten wollte und der Mann sich dann angepasst und geheiratet hat. Mal schauen, ob es mit den Ringen klappt. Das ist für mich ein tolles Zeichen. (Welcher Mann tauscht mir einer Frau schon Ringe, wenn er es nicht zumindest im Moment ernst meint.)

24.10.08 17:08
Angie13 

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Hallo Semiramis

Also ich habe jetzt eine Zeitlang mitgelesen. Und ich frage mich was Du eingentlich wirklich möchtest? Ich habe auch meinen Mann gefragt: Wesshalb möchte sich eine Frau unbedingt verloben?
Er sagte: Es gehe um die Sicherheit, da ja die Verlobung ein Heiratsversprechen ist. Also in der Regel ist man ja Verlobt, nachdem man beschlossen hat zu Heiraten. Wie dies auch immer entstanden ist, einfach durch sprechen da es langsam zeit wäre oder eben nach einem Heiratsantrag.

Also mich irritiert das ganze ein wenig, denn auf der einen Seite sagst Du, Du wollest Dich verloben, dann könntest Du etliche Jahre warten mit Heiraten und auf der anderen Seite, jetzt, genügen Dir Freundschaftsringe. Also Ringe zu tauschen ist sehr einfach zu machen, auch der Frau zuliebe, damit sie vielleicht endlich Ruhe gibt. Aber das ist Herzlos. Aber das gibt es Leider!
Oder das Frau denkt es ist etwas festes, so quasi jetzt gehört er zu mir. Wenn er es aber nicht mit Herz macht , ist er meilenweit von Dir entfernt.

Was ich eigentlich damit sagen möchte, ist, Ringe sind keine Garantie, dass man zusammen bleibt und oder Heiratet. Es ist ein Zeichen der Verbundenheit und Liebe, aber nur wenn man es ehrlich und davon überzeugt tut. Es gibt leider für nichts eine Garantie.

Ich wünsche Dir dass all Deine Wünsche in Erfüllung gehen. Und das es diesmal die wahre Liebe ist.

Liebe Grüsse Angie





Glücklich verhüratet mit mim Engel sitem 06.06.2008

27.10.08 11:16
Semiramis

nicht registriert

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Ciao Angi

Also, wenn ein Mann mit einer Frau Ringe tauscht, damit sie Ruhe gibt, dann stimmt wohl etwas an der Beziehung nicht. Meinst du nicht auch?

Vielleicht hast du es überlesen, aber: da mein Freund sich vorher nie wirklich negativ über die Ehe geäussert hat, nahm ich im ersten halben Jahr unserer Beziehung an, dass wir dann auch mal heiraten und habe das Thema relativ locker genommen. Wann, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Ich dachte auch, dass ich ihm Zeit lasse, bis er sich, als ehemaliger Jungeselle, an diesen Gedanken gewöhnt hat und hätte das Thema vielleicht nach 1.5 oder 2 Jahren Beziehung mal aufs Tapet gebracht. Da die Zeit ja generell sehr schnell vergeht, ist es gut möglich, dass ich mir damit auch 3 oder 4 Jahre Zeit gelassen hätte.

Aber nun hat er eben dummerweise mit diesem Thema angefangen und seither ist bei mir echt der Wurm drin.

Er hat seine Aussagen, wir würden nie heiraten, mehrfach dementiert, aber so recht entspannen kann ich mich seither nicht mehr. Der Wunsch nach Verlobung ist wohl daraus entstanden. Inzwischen habe ich davon aber wieder Abstand genommen, da wir ja mit dem Versprechen, zusammen zu bleiben, eh etwas ähnliches wie verlobt sind. Ringe werden wir evtl. in ein paar Wochen kaufen gehen, und zwar "richtige", keine Freundschaftsringe, sondern Partnerringe aus Gold.

im Übrigen hätte dies kein "wie bringe ich ihn zum Heiraten-Thread" sein sollen, sondern eher ein Austausch darüber, wie man mit der Situation "wunderbare Beziehung, aber ich möchte heiraten, er nicht" am besten umgeht. Ich kenne mich ja gut genug. Wenn er wirklich nicht heiraten möchte, werde ich ihn nach ein paar Gesprächen damit in Ruhe lassen. Aber man verzichtet dann doch dem Partner zuliebe auf etwas, das einem sehr wichtig wäre und der Gedanke "evtl. will er einfach nur m i c h nicht heiraten" bleibt wohl auch noch.


Grüsse

Semiramis

27.10.08 11:51
Sille 

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

warum "verlangst" du von ihm, deinen standpunkt und wunsch zu akzeptieren, wenn du gleiches nicht auch kannst...?
du setzt ihn dermassen unter druck und ich denke, wenn er wüsste, welche seiten "dein problem" hier füllt, würde er mindestens den kopf schütteln.
und immer wieder spricht du nur von dir. du würdest dann noch die gespräche (mehrere!!!!) mit ihm führen wollen. warum? lass ihn doch einfach von sich aus kommen. er fühlt, wie du denkst und er fühlt diesen permanenten druck. nun hat er dem ersten druck des ringkaufes nachgegeben. und aus meiner sicht nur, um mal wieder ein wenig ruhe zu haben. hast du ihm diesen vorschlag gemacht? wie kam es zum entschluss des ringkaufs?
aber du wirst nicht lockerlassen: er gibt dir den kleinen finger, aber du willst die ganze hand. wenn du weiter so machst, wird es nie soweit kommen, dass sich dein wunsch erfüllt. du treibst ihn so nur weiter weg von dir. wach auf, bevor es zu spät ist und lass alles seinen lauf. ihr habts gut miteinander, warum belässt du es nicht auch dabei? verdräng doch mal deine wünsche und verstehe seine.
er hat sicher zuerst mit diesem thema angefangen, weil er genau wusste, was du möchtest. du wirst ihm sicher mehrfach durch die blume zu verstehen gegeben haben, dass du heiraten möchtest. und um dem ganzen mal den riegel vozuschieben, hat er diese äusserung gemacht.


Sille & Andi haben am 4. und 6. September 2008 geheiratet!!!!
www.wirheiraten.ch/SilleundAndi

27.10.08 11:57
Semiramis

nicht registriert

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Nein, ich habe ihm nie durch die Blume zu verstehen zu geben, dass ich gerne heiraten möchte. (Bitte nun nicht verwechseln mit "unbedingt heiraten wollen".) Ich habe wirklich gedacht, dass sich dies dann im Laufe der Jahre von selbst ergibt.

es ist mir klar, dass ich schlussendlich diejenige sein werde, die nachgibt und halt auf ihren Wunsch verzichtet. Aber wieso darf man dann nicht wenigstens Gespräche darüber führen? Wieso darf ein Mann denn nicht wenigstens wissen, dass man eben wirklich auf etwas verzichtet und darüber auch traurig ist.

Und dass du hier schreibst, mein Partner würde die Ringe (ist eh erst in ein paar Wochen/Monaten geplant) nur aussuchen, damit er Ruhe hätte, finde ich ziemlich entwertend. Als würde er mich nicht genügend lieben, dass er Ringe tragen könnte, sondern dies nur tun, weil ich partout keine Ruhe gebe. Kennst du ihn, dass du so genau weisst, was dieser arme Mann mit mir alles durchmachen muss?

Ein Mann, der so sehr darunter leidet, dass seine Freundin gerne mal (irgendwann!) heiraten möchte und der nur Ringe tauscht, damit er endlich Ruhe hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen und der wäre mit einer Trennung von dieser unmöglichen Person viel, viel besser beraten.

27.10.08 12:02
Semiramis

nicht registriert

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Und übrigens: was soll denn die Unterstellung, ich würde seinen Standpunkt nicht akzeptieren???

Den Standpunkt des Mannes akzeptiert ja wohl jede Frau, deren Partner nicht heiraten will. Was hat sie schon für eine andere Wahl? Sie geht ja nicht, wenn sie ihn liebt und die Beziehung gut ist.
Grundsätzlich kann ein Mann doch froh sein, dass er alles hat: eine gute Beziehung, eine Partnerin, die ihn unterstützt, wo sie nur kann und die ihn liebt. Sie akzeptiert schliesslich auch seinen Wunsch (sie??) nicht zu heiraten und alles geht weiter, wie bisher. Was gibt es für diese Männer bloss zu jammern? Bloss weil ihre Partnerinnen ab und zu traurig sind, weil sie ebne auch gerne geheiratet hätten?? Meine Güte, das ist ja wirklich Patriarchat pur.

27.10.08 12:28
fonzi 
Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Meine Güte, Du wirkst auf mich unheimlich verkrampft. Heiraten scheint ja wirklich Dein Lebensmittelpunkt zu sein, ohne das Du partout nicht leben willst. Verheiratet sein, ist doch kein Gütesiegel für eine Beziehung? Ich würde mal durchatmen und auch dem armen Mann mal wieder etwas Luft gönnen. Beim durchlesen Deiner Beiträge, würde es mich nicht wundern wenn der gute Mann in Bälde das Weite suchen würde.

Editiert 27.10.08

27.10.08 12:45
Semiramis

nicht registriert

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

Hallo?

Gehts noch? ich schreib hier einen Beitrag (niemand ist gezwungen, diesen zu lesen oder gar zu antworten) über etwas, was mich im Moment beschäftigt und höre dann Beiträge wie "ich würde mich nicht wundern, wenn dein Freund bald das Weite suchen würde".

Im Moment bin ich übrigens sehr entspannt, das Thema ist eh vom Tisch, aber solche Beiträge machen mich wütend (nichts gegen freue Meinungsäusserung, aber das ist für mich pure Entwertung einer Person) und da schreibe ich entsprechend zurück. Um meine Beziehung geht es übrigens schon lange nicht mehr, da wir das Thema ausdiskutiert haben, ich schrieb mehr allgemein.

Das Thema ist offenbar unglaublich emotional, so dass sich jeder angegriffen fühlt. Meine Güte!

27.10.08 13:06
Sille 

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

du hast dieses thema hier aufgeworfen, also musst du auch damit rechnen, dass sich hier die geister und meinungen scheiden. und wie ich die sache sehe, verstehen die meisten deine schilderungen hier als "DEIN" problem.
meiner meinung nach kannst du mit kritik genauso wenig umgehen, wie mit der aussicht, dass dein freund in naher zukunft erstmal nicht heiraten möchte. lern zu akzeptieren und werde etwas toleranter.
man heiratet/verlobt sich aus liebe (so sollte es zumindest sein!!!) und nicht, weil es nur einer der partner unbedingt so möchte. wennich mir vorstelle, dass man mich so (vor allem indirekt) unter druck setzt... nein danke. und man kann dieses thema dann auch "totquatschen". männer ticken halt mal anders. es gibt frauen, die wissen und tolerieren das. die anderen sind frustriert und unglücklich.
nein, ich kenne deinen freund nicht und ich kenne auch dich nicht. aber DU schilderst hier deine gefühle und ansichten, also können wir lesen und doch auch verstehen, was du denkst und willst. nur leider kannst du die meinungen der meisten kommentatoren hier nicht akzeptieren. logisch...sie "stehen auch nicht auf deiner seite". aber vielleicht sollte genau DAS dir mal ein wenig zu denken geben.
das, was du hier schreibst und uns mitteilst, lässt du deinen freund auch tagtäglich spüren. auch wenn du meinst, du strahlst dies nicht aus - du tust es. und es ist nicht fair ihm gegenüber. lass ihm die zeit, die er brauch...


und nochwas: die einzige, die hier emotional ist und sich hier angegriffen fühlt, bist am ehesten du.

Sille & Andi haben am 4. und 6. September 2008 geheiratet!!!!
www.wirheiraten.ch/SilleundAndi

Editiert 27.10.08

27.10.08 13:18
maju 

Re: Ich wäre gerne verlobt, liebe aber mit Heiratsmuffel zusammen

auso irgendwie mues ig itze mau ar semiramis häufe! Was isch so fautsch dranne we ä Frou imene gwüsse altere vomene Maa chli meh erwartet aus eifach ä Beziehig z füehre ohni drübernachezdänke i weli Richtig dass das söu ga? ouso i bi ja ersch 28gi, aber für mi isch hürate o sehr wichtig, u drum chönnt i ömu o nid eifach afe mau 2 3 jahr warte u Tee drinke! das isch doch völlig normal weme imene gwüsse alter (guet 28 isch no keis alter, aber d semiramis isch ja gloub chli älter) chli schneller vorwärts wet! u werum muess geng d Frau rücksicht näh? klar bi i o dr Meinig, das dr Maa länger zyt brucht u drum dr Antrag eigetlich o besser vom Maa us söt cho, aber drüber rede chame ja glich! u äs isch wohl nid z viu verlangt, we dr Maa sich o mau chli mues Gedanke mache über zuekunft! heieie no mau, söue de d Froue eifach geng den Ja und Amen säge wes am Maa de o passt?
ouso i bi eigetlich kei Emanze o wes itze viellicht grad chli so überechunnt! Aber i verstah nid was so fautsch dranne isch, dass d Semiramis wet hürate, wüu sie z Gfühl het sie heig dr richtig Maa!
ouso i wünsche dir vo härze dass di Schatz sich gli mau vo sim ehemalige Junggselleläbe cha verabschiede u dir chöit hürate u mit oder ohni Kind chöit ä Familie si! das isch nämlich öpis wunderschöns weme o scho nach kurzer zyt äs klars "JA" fürenand het u zäme entscheidet dasme bis hingeruse zäme dür dick u dünn wot! u das när anang cha verspräche! Semiramis blib dim Wunsch tröi u füehl di nid verunsicheret nume wüu itze aui so finge du düngsch druck usüebe und und und

mir hürate am 02.05.2009

 1 2 3 4
vielleicht   einfach   Freundschaftsringe   Deutsch-Schweizer   heiraten   gemacht   Heiratsmuffel   Monaten   Hochzeitsvorbereitungen   Beziehung   verstehen   wirklich   Meinung   Semiramis   Meinungsäusserung   Verlobung   Heiratsversprechen   verlobt   zusammen   drübernachezdänke