| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Bräute 2019
 1 .. 4 5 6 7 8
22.09.18 13:48
Melisha 
Re: Bräute 2019

Hallo zusammen,

wie ich sehe, läuft hier nicht so viel. Ich helfe mal, das chli zu ändern.

Bei mir ist es im Juli 2019 soweit. Das Spezielle daran: Ich heirate bereits das 3. Mal. (bei meinem Mann das 2. Mal)
Darum soll es natürlich etwas ganz Aussergewöhnliches werden. Unser Fest dauert 3 Tage und wir heiraten im Tessin. Und obwohl ich sozuschreiben erfahrene "Häsin"im Heiraten bin, freue ich mich riesig.
Okay, ich wusste schon ziemlich konkret, wie mein Kleid aussehen soll und vorallem was ich alles NICHT will.
Wir haben eine Weddingplanerin engagiert, welche zuerst das grosse Fest versprach, doch als wir konkret wurden, passte es ihr plötzlich nicht mehr, weil wir nicht ihre vorgeschlagenen Leute und Lokale wollten.

Tja, jetzt haben wir ein absolutes Goldstück gefunden und sind mehr als optimistisch, dass es unser absoluter Traumtag, bzw. Traumweekend werden wird.


Gerne dürft Ihr fragen, wenn Ihr Tipps, in welchem Bereich auch immer, braucht.


Liebs Grüessli

25.10.18 09:46
Leia 
Re: Bräute 2019

Hallo zusammen

Ich war bisher stille Mitleserin und finde das Forum einfach toll. Hier kann man sich ja richtig wertvolle und ungeschminkte Tipps holen, von tatsächlich betroffenen.

Wir heiraten im August 2019, ich bin jetzt seit ca. 1 Monat mit der Planung beschäftigt und bis jetzt sind mir folgende Dinge klar geworden:

Ich habe die Hochzeitsplanung ziemlich unterschätzt. Da gehört wesentlich mehr dazu, als man so denkt.

An eine Hochzeit werden elend riesige Erwartungshaltungen gestellt (Freundeskreis, Familie, ja sogar Arbeitskollegen erwarten eine Einladung zu einem pompösen Fest).

Scheinbar ist man knapp ein Jahr vor dem Wunschtermin spät dran. Überall, wo ich anrufe, um auch nur generelle Informationen abzuholen, lacht man mich beinahe aus, weil ich angeblich sooo spät dran sein soll.

Alles, was für eine Hochzeit benutzt werden soll, ist automatisch mind. 50% teuerer. Auch wenn es sich um etwas handelt, was auch für andere Zwecke benutzt wird.

Aber ich lasse mir jetzt nicht die Vorfreude verderben und plane fleissig weiter. :)

25.10.18 10:08
Stefania 

Re: Bräute 2019

Leia:
Hallo zusammen

Ich war bisher stille Mitleserin und finde das Forum einfach toll. Hier kann man sich ja richtig wertvolle und ungeschminkte Tipps holen, von tatsächlich betroffenen.

Wir heiraten im August 2019, ich bin jetzt seit ca. 1 Monat mit der Planung beschäftigt und bis jetzt sind mir folgende Dinge klar geworden:

Ich habe die Hochzeitsplanung ziemlich unterschätzt. Da gehört wesentlich mehr dazu, als man so denkt.

An eine Hochzeit werden elend riesige Erwartungshaltungen gestellt (Freundeskreis, Familie, ja sogar Arbeitskollegen erwarten eine Einladung zu einem pompösen Fest).

Scheinbar ist man knapp ein Jahr vor dem Wunschtermin spät dran. Überall, wo ich anrufe, um auch nur generelle Informationen abzuholen, lacht man mich beinahe aus, weil ich angeblich sooo spät dran sein soll.

Alles, was für eine Hochzeit benutzt werden soll, ist automatisch mind. 50% teuerer. Auch wenn es sich um etwas handelt, was auch für andere Zwecke benutzt wird.

Aber ich lasse mir jetzt nicht die Vorfreude verderben und plane fleissig weiter. :)


Hey hey.... Wann im August heiratet Ihr?

Wir heiraten auch im August und als mein Freund im Januar schon angefangen hat Locations anzufragen dachte ich erst auch der spinnt :) Aber so unrecht hatte er nicht- unsere Location war 2 Wochenende vorher und eins später schon ausgebucht.

Nun habe ich mich entschlossen doch schon alles frühstmöglich zu planen (ist auch günstiger als wenn man kurzfristig dran ist)

Location, Kleid, Torte, Videograph, Fotograf, Einladungen, Gäste- und Brautpaartransport ist schon alles gefixt :D

Wo es geht würde ich gar nicht erwähnen, dass es sich um eine Hochzeit geht ;) wenn dann die Offerte im Haus ist kannst du dann die Karten auf den Tisch legen :D So haben wir auch nochmals Geld gespart. Die Hochzeitsmafia ist kein Märchen :D

Liebe Grüsse

25.10.18 13:46
Leia 
Re: Bräute 2019

Stefania:



Hey hey.... Wann im August heiratet Ihr?

Wir heiraten auch im August und als mein Freund im Januar schon angefangen hat Locations anzufragen dachte ich erst auch der spinnt :) Aber so unrecht hatte er nicht- unsere Location war 2 Wochenende vorher und eins später schon ausgebucht.

Nun habe ich mich entschlossen doch schon alles frühstmöglich zu planen (ist auch günstiger als wenn man kurzfristig dran ist)

Location, Kleid, Torte, Videograph, Fotograf, Einladungen, Gäste- und Brautpaartransport ist schon alles gefixt :D

Wo es geht würde ich gar nicht erwähnen, dass es sich um eine Hochzeit geht ;) wenn dann die Offerte im Haus ist kannst du dann die Karten auf den Tisch legen :D So haben wir auch nochmals Geld gespart. Die Hochzeitsmafia ist kein Märchen :D

Liebe Grüsse

Hallo Stefania

Die freie Trauung findet am 24.08.2019 statt. Zivilstandsamt wissen wir noch nicht, das gestaltet sich etwas schwer von der Terminfindung her. Wir wollen das aber sowieso in kleinstem Rahmen halten (die Ziviltrauung) und uns spielt es keine grosse Rolle, ob das nun nahe an der freien Trauung ist oder schon ein paar Wochen vorher. Wann heiratet ihr?

Das mit dem nicht erwähnen, dass es für eine Hochzeit ist, habe ich auch schon ausprobiert. Zwei Anbieter haben das allerdings gemerkt und waren dann doch sehr angesäuert. Aber irgendwie kann ich das mit den Preisen ja auch nachvollziehen (bis zu einem gewissen Punkt). Ist halt Angebot und Nachfrage.

lg, Leia

25.10.18 14:00
Stefania 

Re: Bräute 2019

Leia:
Stefania:



Hey hey.... Wann im August heiratet Ihr?

Wir heiraten auch im August und als mein Freund im Januar schon angefangen hat Locations anzufragen dachte ich erst auch der spinnt :) Aber so unrecht hatte er nicht- unsere Location war 2 Wochenende vorher und eins später schon ausgebucht.

Nun habe ich mich entschlossen doch schon alles frühstmöglich zu planen (ist auch günstiger als wenn man kurzfristig dran ist)

Location, Kleid, Torte, Videograph, Fotograf, Einladungen, Gäste- und Brautpaartransport ist schon alles gefixt :D

Wo es geht würde ich gar nicht erwähnen, dass es sich um eine Hochzeit geht ;) wenn dann die Offerte im Haus ist kannst du dann die Karten auf den Tisch legen :D So haben wir auch nochmals Geld gespart. Die Hochzeitsmafia ist kein Märchen :D

Liebe Grüsse

Hallo Stefania

Die freie Trauung findet am 24.08.2019 statt. Zivilstandsamt wissen wir noch nicht, das gestaltet sich etwas schwer von der Terminfindung her. Wir wollen das aber sowieso in kleinstem Rahmen halten (die Ziviltrauung) und uns spielt es keine grosse Rolle, ob das nun nahe an der freien Trauung ist oder schon ein paar Wochen vorher. Wann heiratet ihr?

Das mit dem nicht erwähnen, dass es für eine Hochzeit ist, habe ich auch schon ausprobiert. Zwei Anbieter haben das allerdings gemerkt und waren dann doch sehr angesäuert. Aber irgendwie kann ich das mit den Preisen ja auch nachvollziehen (bis zu einem gewissen Punkt). Ist halt Angebot und Nachfrage.

lg, Leia

:) Was für ein Zufall... unsere Freie Trauung ist auch am 24.08.2019 :) :)
Und Standesamt am 26.07.2019 auch im allerkleinsten Rahmen (Trauzeugen, Geschwister und Eltern).
In welcher Gemeinde heiratet Ihr?

Hm..... stimmt, ich verstehe auch beide Seiten ein bisschen. Da fühlen sich die Anbieter bisschen hintergangen. Wir hatten das mit dem Gästetransport- aber die waren nicht sauer auf uns :) im Gegenteil....

Liebe Grüsse
Stefania

28.11.18 20:33
karin91 
Re: Bräute 2019

Hallo ihr Lieben

Könnt ihr mir bei meinen Fragen weiterhelfen?
- Wir überlegen anfangs/mitte Oktober in der Zentralschweiz zu heiraten. Denkt ihr, das geht vom Wetter her? Mein Verlobter hat Angst, dass es Schneien und sehr kalt sein könnte. Auch weil wir in einer Kirche heiraten.
- Wie macht ihr das mit Locations, welche eine Sperrstunde haben? Ist das nicht irgendwie schade, wenn ab 2.30 Schluss ist?

Und falls ihr eine Idee für die Location hättet, ich bin froh um Ideen. Wir wollen eher rustikal/Bauernhof heiraten. Hof Landschi & Hirschpark haben wir bereits auf dem Schirm. Aber vielleicht kennt ihr was?

Liebe Grüsse und tausend Dank schon jetzt

Zuletzt bearbeitet am 28.11.18 20:34

29.11.18 09:42
Stefania 

Re: Bräute 2019

Hoi Karin,

Das Wetter ist immer der grosse, unplanbare "Risikofaktor" :) Schnee an einer Hochzeit kann aber auch romantisch sein... und Kirchen kann man heizen :)
Wir heiraten ende August und müssen damit rechnen dass uns ein Regenschauer überrascht....

Wir waren jetzt schon auf 2,3 Hochzeiten wo um 2, halb 3 schluss war- dann ist das Fest meistens auf dem Stimmungshöhepunkt. Das war sehr schade. Unsere Location haben wir auch nach diesem Kriterium ausgesucht. Bei uns kann man (wenn man durchhält) bis 6 Uhr feiern :D Ich würde dir empfehlen eine Location zu buchen mit Option auf Sperrstundenverlängerung.

Liebs Grüessli
Stefania

21.01.19 13:05
Hermione 

Re: Bräute 2019

Hallo zusammen

Ich bin ein Neuling hier, habe mich im November 18 verlobt und stecke nun in der Anfangsphase der Planung. Location haben wir schon, denn diese ist der Dreh- und Angelpunkt der ganzen Feier und wir sagen seit Jahren, dass wir, wenn wir denn mal heiraten, genau dort feiern wollen.

Nun würde mich interessieren, wer von euch 2019er Bräuten denn die Leistungen eines Hochzeitsplaners in Anspruch nimmt. Da wir eine eher grosse Hochzeit Planen, mit vielen Gästen, viel Programm und allgemein viel "drum rum", liebäugle ich ehrlich gesagt schon damit, einen Hochzeitsplaner bzw. -planerin zu engagieren (nicht für alles, einfach, um ein paar organisatorische Eckpunkte auslagern zu können). Nun erhalte ich fast ausschliesslich Angebote von entsprechenden Firmen, die ihr Honorar in einem %-Satz unseres Budgets errechnen wollen (teilweise 20%). Weder nach Aufwand (pro Stunde oder pauschal) noch sonst was. Ich muss dazu sagen, dass uns das Fest schon sehr wichtig ist und das Budget deshalb eher höher. Ich sehe eherlich gesagt nicht ganz ein, wieso das Honorar eines Hochzeitsplaners an das Budget gekoppelt sein soll. Beispiel: Ein Besuch beim Floristen zur Beratung des Brautpaares kostet den Planer genau gleich viel Zeit und sonstigen Aufwand, ob das Hochzeitsbudget nun mittelprächtig oder hoch ist. Klar gibt es auch Aufgaben, die aufwendiger sind, je mehr Gäste usw. Aber genau deswegen wäre mir eine Verrechnung nach Aufwand eben sympathischer. Das wäre dann wenigstens transparent.

Auch ganz allgemein haben mich die bisherigen Angebote nicht "vom Hocker gehauen". Kann jemand vielleicht einen Hochzeitsplaner oder eine Hochzeitsplanerin empfehlen?

Würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen.

lg, Hermione

21.01.19 13:17
karin91 
Re: Bräute 2019

Hallo Hermione

Ich denke, es ist üblich, dass hier mit einem %-Satz gearbeitet wird. Vielleicht fragst du mal nach, ob eine Entschädigung nach Aufwand möglich ist?
Wir haben keinen Hochzeitsplaner engagiert, da ich selber bereits viele Events organisiert habe und erfahren bin.
Aus meinem beruflichen Umfeld kenne ich zwei Hochzeitsplanerinen und kann dir beide empfehlen: Simi's Event und Energy of Event (eoe).


Hermione:
Hallo zusammen

Ich bin ein Neuling hier, habe mich im November 18 verlobt und stecke nun in der Anfangsphase der Planung. Location haben wir schon, denn diese ist der Dreh- und Angelpunkt der ganzen Feier und wir sagen seit Jahren, dass wir, wenn wir denn mal heiraten, genau dort feiern wollen.

Nun würde mich interessieren, wer von euch 2019er Bräuten denn die Leistungen eines Hochzeitsplaners in Anspruch nimmt. Da wir eine eher grosse Hochzeit Planen, mit vielen Gästen, viel Programm und allgemein viel "drum rum", liebäugle ich ehrlich gesagt schon damit, einen Hochzeitsplaner bzw. -planerin zu engagieren (nicht für alles, einfach, um ein paar organisatorische Eckpunkte auslagern zu können). Nun erhalte ich fast ausschliesslich Angebote von entsprechenden Firmen, die ihr Honorar in einem %-Satz unseres Budgets errechnen wollen (teilweise 20%). Weder nach Aufwand (pro Stunde oder pauschal) noch sonst was. Ich muss dazu sagen, dass uns das Fest schon sehr wichtig ist und das Budget deshalb eher höher. Ich sehe eherlich gesagt nicht ganz ein, wieso das Honorar eines Hochzeitsplaners an das Budget gekoppelt sein soll. Beispiel: Ein Besuch beim Floristen zur Beratung des Brautpaares kostet den Planer genau gleich viel Zeit und sonstigen Aufwand, ob das Hochzeitsbudget nun mittelprächtig oder hoch ist. Klar gibt es auch Aufgaben, die aufwendiger sind, je mehr Gäste usw. Aber genau deswegen wäre mir eine Verrechnung nach Aufwand eben sympathischer. Das wäre dann wenigstens transparent.

Auch ganz allgemein haben mich die bisherigen Angebote nicht "vom Hocker gehauen". Kann jemand vielleicht einen Hochzeitsplaner oder eine Hochzeitsplanerin empfehlen?

Würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen.

lg, Hermione

21.01.19 13:24
Tigermaus30 
Re: Bräute 2019

Hallo Hermione

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Verlobung ung willkommen bei uns im Forum.

Zu deiner Frage: In welcher Region soll den die Hochzeit stattfinden? Sonst ist es schwierig jemanden zu empfehlen :-)
Wieviele Gäste habt ihr ca. und was stellt ihr euch in etwa vor? Es gibt in der Schweiz zb die Agentur : Wedding a la Carte und einigemehr, diese sind an den grossen Messen auch dabei und nebenher einige Selbständige. In meinem Bekanntenkreis hat jemand eine Hochzeitslocation, da organisiert sie auch einiges und Sie hat ein gutes Netzwerk. Hängt aber eben von der Region ab. Bietet eure Location ev. auch einen solchen Service an?

Glg Tigermaus30

 1 .. 4 5 6 7 8
schauen   gefunden   location   Lieblingsdestinationen   einfach   Hochzeit   bereits   heiraten   Fotografen   entschieden   trotzdem   Traurednerin   Sperrstundenverlängerung   Leistungsverhältnis   Tigermaus30   zusammen   Trauung   Landkartenausschnitten   Brautpaartransport   provisorisch
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!