| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Bräute 2020
 1 .. 10 11 12 13 14
23.01.20 08:45
ladix 
Re: Bräute 2020

Hi Liv
Ja die Zeit rast, es ist unglaublich! Phu.
An der Messe in Zürich war ich nicht mehr – bei mir ist es ja schon in knapp vier Wochen so weit! Uh da werde ich doch tatsächlich langsam auch etwas nervös. Zumal ich heute Nachmittag mein Kleid anprobieren und abstecken gehe. Ich freue mich total darauf, es wieder zu sehen und hoffe, es gefällt mir noch immer so gut! Ich habe eine riesen Tüte mit allen Accessoires dabei Zwei paar Schuhe, eine Fellstola, Handschuhe, mein Haarschmuck, zwei Ohrringe (da bin ich noch unschlüssig), Halskette. Alles dabei. Ich hoffe, dass ich dann heute nicht mehr ganz so nervös bin und etwas "ruhig" entscheiden kann, ob alles passt und ob ich nun einen Schleier dazu will oder nicht.

Ach das ist schade mit deinem Verlobten. Aber ich verstehe das Dilemma; man möchte ja nicht alles alleine entscheiden und besonders wenn er eher "skeptisch" ist, ärgert es dann doch sehr, wenn man jeden Schritt dreimal diskutieren muss.
Habt ihr euch ein detailliertes Budget erstellt?
Ich habe das ganz zu Beginn gemacht. Jeder Posten bekam eine Zahl zugewiesen und so wusste ich, in welchem Rahmen ich mich bewegen muss. Und entsprechend habe ich auch mal Dinge bestellt/gekauft ohne Absegnung, weil ich wusste, dass es das Budget nicht sprengen wird. Mein Verlobter ist da auch eher der Typ "mach du mal" aber gerade jetzt im Endspurt hilft er doch auch mit. Und ich schreibe ihm einfach Listen, was er alles erledigen muss und das macht er dann auch. Einfach mit viel Anleitung Ich empfehle dir, mal die grossen Eckpunkte zu buchen/kaufen: Location, Musik, Fotograf, Kirche, Pfarrer. Dann ist es nicht so schlimm, wenn dann noch die "Feinheiten" diskutiert werden müssen, so lange alles grosse, wichtige schon steht.

Ich bin sonst zum Glück ganz gut im Zeitplan. Fast zu gut, das macht mir etwas Angst Nein, es müssen noch einige kleine Dekodinge erstellt werden, dann sollte ich mal bei der Floristin vorbei da ich den Autoschmuck selbst erstellen werde und die Blumen dafür bestellen muss. Und die Torte wird erst Ende Januar besprochen und definitiv entschieden, ob wir sie bestellen oder doch eher nicht.
Plus die Frage, wer eigentlich das Brautauto fährt; mein Vater oder ein Chauffeur. Ich bin für mein Vater, mein Verlobter für einen Chauffeur.

Phu, jetzt kommt langsam Panik auf, ohje!

Und die leidige Geschichte mit der Sitzordnung ist noch immer vakant. Schwierig. Vorallem weil wir uns doch ziemlich sicher sind, dass dann sowieso irgendjemand die Grippe haben könnte.

Dafür habe ich am Samstag ganz spontan entschieden, doch jetzt schon (statt am 1. Jahrestag) einen Ehering haben zu wollen – ich wollte meinen Verlobungsring behalten. Entschieden, zum Juwelier, den schlichtesten aller Ringe ausgewählt und gekauft. Ich werde ihn zusammen mit dem Verlobungsring tragen, daher einen total schlichten Platinring ohne Stein, ohne Verzierung, nichts.

23.01.20 09:19
ladix 
Re: Bräute 2020

Ach übrigens:

Ich habe eben von meinem Geschäft zwei Eintritte für die MariNatal Hochzeitsmesse in der Expo Bern dieses Wochenende (24. bis 26. Januar). Meine Mitarbeiter kümmern sich gut um mich
Ich werde jedoch nicht gehen, das ich schon alles habe und mich nicht verwirren lassen möchte.


Hat jemand Interesse an den Tickets? Müssten allerdings entweder in Zürich (HB oder Stadelhofen) oder dann in Lenzburg/Seengen AG abgeholt respektive übergeben werden! Zusenden wird wohl tendentiell etwas zu knapp, befürchte ich.

23.01.20 09:24
Liv92 
Re: Bräute 2020

Ja gut die Messe lohnt sich für dich nicht mehr, im Gegenteil es verwirrt ja eher wenn mal mit der Planung schon so weit ist und dann plötzlich noch neue Inputs bekommt.

Naja zum Thema Budget, meint er immer nur "ja das müssen wir dann mal zusammen besprechen". Aber da wir beide im Moment so gut wie nie zuhause sind, kann ich ihn da nie an den Tisch zwingen. Ich habe jetzt ein grobes Budget gemacht, ihm gegeben und um Rückmeldung gebeten (ist ja fast wie im Geschäft, dem Chef muss mal Fakten vorlegen, damit eine Rückmeldung kommt ).

Das aller wichtigste, die Locations haben wir ja schon gebucht, das Datum ist fix.
Für einen Fotografen haben wir uns auch schon entschieden (ein guter Kollege von uns, er ist Hobby-Fotograf, macht aber mehrere Hochzeiten im Jahr und macht wirklich ganz ganz tolle Fotos). Da können wir einerseits viel Geld sparen und wissen andererseits auch mit wem wir es zu tun haben. Da müssen wir nur mal zusammensitzen und unsere Ideen besprechen.
Aktuell ist vorallem das Thema Trauredner noch unklar. Ich habe meinen ehemaligen Konf-Pfarrer noch angefragt, da ich es irgendwie toll fände von ihm getraut zu werden. Da wir aber eine freie Trauung möchten, ist er sich nicht so recht sicher, ob ihm das liegt, er hat das noch nie gemacht. An der Messe habe ich noch eine Traurednerin getroffen, die mir sehr symphatisch ist und an unserem Datum noch Zeit hat. Ich denke mit ihr werden wir uns mal treffen.

Das Thema Musik ist auch noch recht unsicher, da wissen wir einfach nicht so recht, was wir wirklich möchten. Wie habt ihr das gelöst, Livemusik/DJ/selber abspielen?
Je länger je mehr tendiere ich dazu, einen Livesänger für die Zeremonie zu engagieren aber am Abend selber mit Playlist musik zu machen, ich sehe einfach nicht, dass es sich wirklich lohnt einen DJ zu engagieren (wohl auch, weil wir beide nicht mehr Partymäuse sind)

Was habt ihr denn für eine Alternative zur Torte, einfach "nur" ein Dessertbuffet?

Und weshalb möchte dein Verlobter denn ein Chauffeur, traut er deinem Papa nicht, resp. hat er Angst, dass dein Vater zu nervös ist?

Ja das mit der Sitzordnung kann ich mir sehr gut denken, das ist doch immer ein leidiges Thema, mir graust es jetzt schon davor.

Das mit dem Ring finde ich super, schön, dass du dich für einen Ring entschieden hast. Wir werden wohl keine Eheringe zur Hochzeit kaufen, da mein Schatz sich absolut nicht vorstellen kann, ein Ring zu tragen. Die Idee ist wie bei dir ursprünglich, dass ich dann zum ersten Hochzeitstag einen bekomme.
Für die Zeremonie werden wir uns wohl gravierte Armbänder von "Holzkern" kaufen und uns diese dann anstelle des Rings anziehen.

23.01.20 09:41
ladix 
Re: Bräute 2020

Oh das finde ich auch eine sehr schöne Idee mit den gravierten Armbänder! Die kann man auch immer wieder tragen, sehr schöne Lösung.
Mein Verlobter hat sich auch lange schwer getan aber schlussendlich doch einen Ring gekauft. Das war mir persönlich nicht so wichtig, finde es nun aber doch sehr schön. Auch wenn er immer wieder sagt, dass er ihn wohl nicht immer tragen werde weil er ihn vergessen werde am Morgen anzuziehen

Finde ich gut, dass du mal ein grobes Budget erstellt hast. Ich habe da auch einfach mal im Google Drive eine Tabelle erstellt und ihm geteilt mit Spalte "Kosten Minimal", "Kosten Maximal" und dann die realen Kosten. So hatte ich einen Kostenrahmen und peilte immer die Minimallösung an, wusste aber sofort, wo ich noch Reserve hatte. Und sogar mit Spalte "Plus" und "Minus" damit ich sofort sah, wo ich alles das Budget über- oder unterschritten hatte. Und das als Grafikerin, die so gar nichts mit Excel und Tabellen am Hut hat

Trauredner gibt es tatsächlich sehr viele und auch sehr gute. Meine ehemalige Chefin ist nun auch Traurednerin, Anka Wessely, sie macht das auch ganz ganz toll und sehr emphatisch. Kann ich sehr empfehlen, auch wenn wir uns ganz klassisch für eine kirchliche Trauung entschieden haben und die Pfarrerin aus unserem Dorf dafür gewinnen durften, deren Vater schon meinen Verlobten konfirmiert hatte.

Wir haben bei der Musik in der Kirche für den Ein- und Auszug Orgelmusik und dazwischen spielt mein Götti live. Er ist Liedermacher (im Mani Matter-Stil) und wird mit Gitarre und Mundarttexten die Trauung auflockern.
Am Abend dann haben wir einen DJ. Auch wir sind keine Partymäuse mehr und müssen die Location um 2 Uhr auch schon verlassen, trotzdem wollten wir nicht, dass wir selbst eine Playlist erstellen die dann nicht auf die Stimmung passt, ein Song dann kommt, wenn gerade super Stimmung ist und dieser so gänzlich danebenhaut oder wir ständig schauen müssen, dass alles läuft und funktioniert. Der DJ wird während des Essens sanfte Loungemusik spielen und dann auch Wunsch-Karten an die Gästeverteilen und super auf die Stimmung eingehen respektive diese anheizen können. Wir haben ihn über www.swissdjs.ch gefunden und die sind echt SUPER. Kann ich mega empfehlen! Wenn er ausfällt, wird Ersatz gestellt und er bringt auch alles Equipement mit. Perfekt!

Genau, wenn wir keine Torte haben, haben wir nur das Dessertbuffet das wir aber sowieso haben werden. Finde ich auch ganz ok, für mich ist die Torte kein Muss.


Ja das Thema Auto... Mein Verlobter hat einen Oldtimer. Den würde er meinem Vater anvertrauen aber er findet es total komisch, wenn der Brautvater fährt, das kennt er so nicht. Ich hingegen kenne es tatsächlich NUR so, also dass der Papa fährt und die Braut hinten sitzt. Findet mein Verlobter mega komisch, daher will er einen Chauffeur. Ok.... Muss er aber auftreiben

23.01.20 10:11
Liv92 
Re: Bräute 2020

Ja ich denke das ist für uns die beste Lösung. Armbänder trägt er total gerne und wir können die Armbänder auch in unsere Zeremonie integrieren. Zudem ist unsere Idee, dass wir den Trauzeugen auch ein Armband schenken als Erinnerung und als Dank für Ihre Unterstützung.

Haha das klingt ja richtig professionell. Ich bin halt ein klassischer "Bürogummi" und im Excel doch recht versiert, daher ist das Erstellen und auch die Überprüfung des Budgets nicht weiter problematisch, das Problem ist eher das Einhalten des Budgets wenn ich mal im Kaufrausch bin
Ich bin dafür froh, dass ich im Geschäft gute Grafiker (Werbetechniker & einen Typografen), die mich in gestalltungstechnischen Fragen unterstützen können, das ist nämlich weniger mein Fachgebiet.

Das mit der Musik ist natürlich toll bei euch, vorallem wenn eine nahe stehende Person euch da noch etwas bieten kann. Ja das Thema wird uns glaub noch etwas beschäftigen. Ich war an der Messe noch bei Swiss DJ's am Stand und die machen einen super Eindruck. Wahrscheinlich werde ich da mal eine Offerte einholen.

Hast du dich jetzt eigentlich entschieden, wie du das mit dem Namen machen wirst, das war doch bei dir noch ein Thema oder?

Wenn dein Verlobter noch eine Adresse braucht, mein künftiger Schwiegervater ist Taxi-Chauffeur ;)

23.01.20 10:40
ladix 
Re: Bräute 2020

Liv92
Schöne Idee, den Trauzeugen so noch etwas als Erinnerung und Dankeschön mitzugeben, finde ich klasse.

Ja für mich war sofort klar, dass ich meine Götti in der Kirche spielen hören möchte. Ich mag seine Musik total gerne und seine Lieder sind immer mit tollem Witz, viel Schalk und ganz ganz tollen feinen Details, das finde ich einfach wunderbar. Und ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihm, um so schöner natürlich :)

Oh das werde ich meinem Verlobten gerne so noch weitergeben, falls er noch eine Chauffeur braucht! Danke dir

Ja, wir hatten ja bereits den Ehevorbereitungskurs und da muss man sich für einen Namen entscheiden. Das war ein wenig überrumpeln, um ehrlich zu sein, aber so wurde ich genötigt, mich zu entscheiden. Wir werden einen Allianznamen tragen (also beide, auch er ändert ihm im Pass): SeinName-MeinName. Und so werde ich im beruflichen Alltag auch auftreten und so steht es auch am Briefkasten. Vorstellen und so im Alltag werde ich dann wohl seinen Namen tragen.
Aber so ganz real ist der Gedanke noch nicht, es kann schon sein, dass da ein Wehmuts-Tränchen kullert beim Standesamt... Ohje. Ich werde mich noch einige Zeit wohl mit meinem Namen vorstellen

05.02.20 08:36
ladix 
Re: Bräute 2020

Ihr Lieben
Ich habe nun nur noch 15 respektive 17 Tage bis zur Hochzeit und so langsam langsam werde ich tatsächlich sowas wie nervös. Es gibt nun auf der Zielgerade ja noch so unglaublich viele Dinge zu erledigen! Phu. Zum Glück ist mein Freund aktuell zu Hause und kann viele Punkte abhaken, ohne ihn wäre ich gerade echt aufgeschmissen.

Zumal in meinen zwei Jobs gerade echt alles zusammenkommt und ich nur noch am rotieren bin. Abends noch Unterricht vorbereiten, im Büro Deadline an Deadline und viele Grippe-Ausfälle, uff! Da bleibt so vieles liegen was ich irgendwie total schade finde. Ich habe mir immer ausgemalt, dass ich dann in den vier Wochen oder so vor der Hochzeit mich total darauf konzentrieren möchte und alles früh fertig haben werde und nun hetze ich allem hinterher.

Irgendwie fehlt mir gerade die Zeit für die Vorfreude!

Dafür hatte ich am Wochenende mein Polterabend: Am Freitag Abend wurde ich aus dem Bett geklingelt und informiert, dass ich packen müsse und am Morgen früh am Bahnhof zu stehen habe. Und dann gings mit meinem Mädels und meinem besten Freund in die Berge, juhu! Es war wunderbar, genau so wie gewünscht und meine Truppe hat sich so viel Mühe gegeben. Es waren ganz viele dabei mit kleinen Kinder oder sogar Babys zuhause und trotzdem sind alle das ganze Wochenende geblieben. Das fand ich total rührend.

Jetzt muss ich wohl die Sitzordnung noch etwas umstellen, nachdem ich gesehen habe, wie toll sich alle verstanden haben (viele kannten sich vorher nicht)

So, dann hoffe ich mal, meine Vorfreude kommt noch und nicht nur die Freude aufs "uff, dann ists geschafft und dann gehts endlich in die Ferien"

11.05.20 14:47
ladix 
Re: Bräute 2020

Hallo ihr Lieben

Wie geht es euch – gerade jetzt in der unsicheren Zeit, ob ihr feiern könnt oder nicht? Ich hoffe so sehr, dass ihr euch die Vorfreude nicht verderben lasst und eventuell munter weiter- oder umplant! Lasst den Kopf nicht hängen!


Wir durften zum Glück drei Tage vor dem ersten Corona-Fall in der Schweiz eine wunderbare Hochzeit feiern mit absoluten Traumwetter; 17 Grad, stahlblauer Himmel und Bergsicht wie selten. Und das im Februar! Wir haben es so sehr genossen und ein absolut entspanntes, unbeschwertertes Fest ohne viel Aufregung, keinen Pannen (wir hatten auch nichts gross geplant und waren daher nur freudig überrascht ob all den tollen Ideen unserer Trauzeugen!) und frohen Feiern und Lachen bis am Morgen früh. Es war der perfekte Tag. Mehr als perfekt sogar!

Die Flitterwochen dann leider etwas weniger. Wir hatten 5 Wochen Zeit, Chile und Argentinien und noch ein wenig Paraguay zu bereisen. Nach knapp 10 Tagen dann schlossen die ersten Grenzen und nach 2.5 Wochen mussten wir überstürzt heimfliegen, weil der absolute Lockdown mit Zwangsquarantäne ausgerufen wurde. So schade Wir sind sehr enttäuscht, konnten wir diese Zeit nicht so geniessen wie wir es gerne gehabt hätten. Und uns reut vorallem die Zeit; wann bekommt man schon vom Geschäft 5 Wochen ab Stück Urlaub zugesprochen?


So oder so möchte ich euch nicht mit meiner Schwärmerei belästigen sondern hoffe einfach, dass ihr auch einen tollen Tag haben könnt und diese besch*** Zeit bald vorbei ist oder ihr zumindest wisst, wie es weitergeht. Toi Toi Toi!

 1 .. 10 11 12 13 14
Trauung   Hochzeit   natürlich   Zusammen   Vielleicht   gefunden   bereits   heiraten   wirklich   Fotografin   ebenfalls   Planung   entscheiden   einfach   Pfarrer   Location   aktuell   eigentlich   entschieden   mielvanille
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!