| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Zeitplanung
 1 2 3
19.05.09 09:15
Tina 
Re: Zeitplanung

Hallo
Bei uns sieht es in etwa so aus:
Aufstehen, duschen und sicher etwas essen
ab 07.30 Coiffeur
ab 09.00 Kosmetikerin
10.30 Abfahrt ins Tessin
13.00 Umziehen im Hotel
15.10 Trauung
ca. 16.00- ca. 18.30 Apéro plus Fotos mit Familie und Freunde
ab 18.30 - ca. 20.00 Fotos Brautpaar
ab 20.00 - ca. 03.00 Uhr Fest

19.05.09 09:21
Inessa

nicht registriert

Re: Zeitplanung

@aengli - genau, ich werd mir was runterwürgen damit ich nciht vorm altar umkippe wird aber eher ein schälchen müsli sein oder so befürchte ich .. aber wenns seinen zweck erfüllt..


*Das Deutsch-Schweizer Bündnis startet am 29. Mai 2009 mit der zivilen Trauung
& erreicht seinen Höhepunkt am 30. Mai 2009 mit dem kirchlichen Segen

19.06.09 13:35
biggi13 
Re: Zeitplanung

Hallo,

eine genaue Zeitplanung ist sehr wichtig. Es gibt nichts schrecklicheres als unnötige Wartezeiten - da wir einem schnell langweilig.
Ich habe mal beim Surfen einen Zeitplan gefunden, den man evtl. einhalten sollte. Der Link: Tagesablauf bei einer Hochzeit.
Natürlich kann hier der Ablauf verändert werden, aber eine Planung im Vorfeld ist ein MUSS.

Ciao

Biggi

19.06.09 19:19
frani 
Re: Zeitplanung

ich denke, einen ungefähren zeitplan ist sicher notwendig. aber ein allzu detailierter zeitplan finde ich persönlich schrecklich! es muss doch auch noch platz für spontanität sein, oder? wenn alle 15min irgendwas geplant ist, gibt doch das ein riesengehetze. und das finde ich persönlich viel schlimmer, als ein paar wartezeiten.

trotzdem danke für den link, es ist ein guter anhaltspunkt für die planung.
obwohl sich mir bei punkten wie:

9:15 Kuss für die Braut und Brautstrauß überreichen - Das Bewundern der Braut nicht vergessen!!!

die haare sträuben. aber naja, ist wohl wie alles geschmackssache....

19.06.09 19:29
chena2 
Re: Zeitplanung

Dieser Link mit dem Tagesablauf ist ja grosses Kino...
Ich stell mir das alles ein bisschen entspannter und spontaner vor...


Das Leben ist kein Lollipop...

21.06.09 15:17
Meena 
Re: Zeitplanung

Hihi nu weiss ich wieder, warum ich ne chillige Party machen will :D

Aber wenn ma alles unterbringen will bei ner traditionellen Hochzeit ist ein Zeitplan scho wichtig, seh das grad bei der Organisation von meinem Schwesterherz. Sonst kommt es zu Überschneidungen und glaub dann wird des noch stressiger.

03.09.10 22:26
dany_lina 

Re: Zeitplanung

Ich habe eine Frage... Macht ihr das alle so dass ihr zuerst das Fotoshooting habt und dann die Trauung?
Ich hab immer gedacht der Bräutigam sieht die Braut erst beim Eintreffen in der Kirche...

Wir würden dann die Fotos machen während die Gäste den Apero geniessen und wir kommen halt später dazu.

Wie habt ihr das so gemacht???

03.09.10 22:36
coco11 

Re: Zeitplanung

Liebe dany lina

Wir möchten auch keine Fotos vor der Trauung. Natürlich hat man vorher schön Zeit, aber wir machen das auch beim Apero nach den Gratulationen und nochmals kurz vor dem Abendessen. Haben dann halt weniger gestellte Fotos, aber das find ich persönlich auch nicht schlimm, da mir persönlich das besser gefällt.


Wir freuen uns auf den 23.07.2011

04.09.10 10:00
nimbini 

Re: Zeitplanung

hey dany lina

wir machen das auch so wie coco! wir machen einige fotos während des aperos, danach fliegen wir, sofern das wetter mitspielt, mit dem heli zur abendlocation, machen einen zwischenstop auf einer anhöhe, damit wir schnee-fotos machen können und bei ankunft bei der abendlocation gibt es nochmals tolle paarfotos, wobei danach die geladenen gäste zu uns stossen und wir gruppenbilder machen werden.....

04.09.10 10:55
Carmile 

Re: Zeitplanung

hey dany_lina

wir machten zuerst paarfotos und dann gingen wir in die kirche. ich bin enorm drum, denn obwohl wir 1.5h eingeplant hatten, blieb und schlussendlich viel weniger zeit übrig und jetzt haben wir nicht wirklich viele fotos wo wir einfach zu zweit noch mit schönem make-up und frisur (wegen der hitze ist nachher alles etwas verfallen :-)), mit dem ganzen kleid drauf sind. im nachhinein hätte ich den zeitplan noch mehr nach vorne verschoben. wäre um 7 zum coiffeur (denn schlafen kannst du eh nicht mehr), dann von 10-12 paarshooting. um 12 kommen noch eltern etc. zum shooting dazu und dann irgendwie um halb 2 kirche. danach hätten wir mehr zeit für den apero gehabt als jetzt, wo wir nur 2h eingeplant hatten. dann hätten wir auch noch etwas mehr zeit mit den gästen verbringen können. der tag geht so schnell um. und hätte ich nach der kirche noch drauf schauen müssen, dass gute fotos von mir entstehen, hätte mich das etwas genervt. ich war froh konnte ich einfach mit unseren gästen reden und die zeit geniessen. da sind dann aber die fotos etwas weniger gut geworden als beim paarshooting (wobei das kritik auf hohem niveau ist, da alle fotos super sind :-)). ich fand das paarshooting auch überhaupt nicht ggestellt verkrampft. wir waren so happy, als wir uns das erste mal sahen und dabei hat uns der fotograf einfach noch begleitet. weisst du wie ich meine?

lieben gruss, carmile

 1 2 3
schrecklicheres   Trauung   Zeitplan   eintreffen   Schlussendlich   verheiratet   Gratulationen   Deutsch-Schweizer   tafelmajorzuständig   Überschneidungen   Himmelsrichtungen   Überraschungen   Zeitplanung   überraschungen   paarshooting   abendlocation   voraussichtlich   Eröffnungstanzes   Momentaufnahmen   geschmackssache