| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Apéro nach Zivilem?
 1 2
18.10.09 16:01
Julybride 

Apéro nach Zivilem?

Hallo liebe Bräute

Wir werden nächsten Juli das Zivile machen und das Kirchliche mit Fest aus finanziellen Gründen erst ca. ein Jahr später. Wir planen nach dem Zivilen einen Apéro für Freunde und Family und danach ein Nachtessen mit der Engen Familie und den Trauzeugen.

Findet ihr den Apéro nötig???

Das Kirchliche wird dann mit grossem Fest sein.. sollen wir dann ev. den Apéro weglassen?

Freue mich auf eure Antworten...

lg Julybride

18.10.09 17:42
Krispy 

Re: Apéro nach Zivilem?

Also ich würde beides Mal ein Apero machen. Natürlich sollt ihr es so machen, wie es euch gefällt und ihr habt ja auch noch Zeit zum überlegen. Aber da eure Feste ein Jahr auseinander sind und ihr (so wie ich es verstanden habe) bei beiden Festen zum Apero noch Leute einladen wollt, die dann am Fest nicht dabei sind, braucht es ja den Apero fast.
Bei uns gibt es beim Zivilen auch einen kleinen Apero, da sind aber die gleichen Leute dabei, die dann auch zum zivilen Fest eingeladen sind (Familie). Beim Kirchlichen sind dann beim Apero noch Leute dabei, die dann nicht zum Fest kommen.
Vor allem wenn ihr beim Kirchlichen ein grosses Fest macht, macht ihr wahrscheinlich sowieso einen Apero... oder geht ihr nach der Kirche gleich über zum Essen?

19.10.09 09:28
schusseli 

Re: Apéro nach Zivilem?

Wenn das grosse Fest erst ein Jahr später ist, würde ich auch nach dem Zivilen einen kleinen Apero organisieren. Die Trauzeugen helfen euch da sicher bestimmt. Vielleicht planen die ja sogar schon so etwas
Ich würde bei dem Apero am Zivilen dann vielleicht eher nur die ensten Freunde einladen, also so würde ichs machen....


Am 05.06.2010 wird euse Troim wahr

19.10.09 09:44
speedy 

Re: Apéro nach Zivilem?

Hoi Julybride
Du musst selbst wissen, ob ihr einen Apéro machen wollt. Wir machen am Zivilen keinen Apéro, sondern gehen direkt nach der Trauung mit unseren Eltern, den Trauzeugen und deren Partnern (also zu zehnt) essen. Wir heiraten aber auch gleich am Tag darauf dann kirchlich.
Ein befreundetes Paar von uns hat Anfang Jahr mal die frohe Botschaft überbracht: "Wir sind verheiratet!" Sie haben gleich angefügt, dass "das grosse Fest" dann im Sommer stattfindet und wir dann natürlich eingeladen sind. Es hat doch tatsächlich Leute gegeben, die sich an dieser Vorgehensweise gestört haben! Dabei geht es nun wirklich nur das Brautpaar etwas an, mit welchem zeitlichen Abstand geheiratet wird und was dieser Abstand für einen Grund hat. Ich habe mich einfach riesig gefreut, dass ich an das grosse Fest dann auch eingeladen wurde.
Fazit: Es wird sicher Leute geben, die sich daran stören, wenn ihr beim Zivilen keinen Apéro macht. Aber mal ehrlich, nur weil ein Jahr dazwischen liegt finde ich das nicht unbedingt einen zwingenden Grund für ein Apéro. Bei uns stört sich schliesslich auch niemand daran, dass "nur" am Kirchlichen so richtig gefeiert wird.
Liebe Gruess
Speedy

19.10.09 10:04
peja 

Re: Apéro nach Zivilem?

hallo julybride

ich würde auch bei beiden einen apero machen.

finde es noch gemütlich nach dem zivilen mit den leuten zu pläudern, mit dem mann die zeit zu geniessen evt. auch für einen moment alleine und dann mit den anderen gästen zum essen fahren.

bei der hochzeit finde ich den apero auch gut betr. der organisation/ablauf. wir machen nach der trauung die fotos und so können die gäste, welche nicht gleich auf das foto kommen, sich beim apero verweilen..

gruess

19.10.09 15:22
Soefeli82

nicht registriert

Re: Apéro nach Zivilem?

Hallo Julybride

Ob ihr ein Apéro machen wollt nach der zivilen Trauung ist euch überlassen. Wir werden auf alle Fälle eines organisieren. Bei der Trauung werden unsere Trauzeugen, Eltern und meine Grossmutter anwesend sein. Die Partner der Trauzeugen werden draussen warten und das Apéro bereit stellen. Bei uns in der Familie ist es üblich, dass meine Tanten vor dem Standesamt auftauchen um zu gratulieren. Ausserdem finde ich es schön, wenn wir mit allen die kommen, noch anstossen können bevor wir zum Nachtessen gehen werden.

Grüässli

Zivil: 20. August 2010


Kirchlich: 28. August 2010

19.10.09 15:54
Julybride 

Re: Apéro nach Zivilem?

Hallo

Danke für die Antworten. Wir werden nun def. einen kleinen Apero machen. Dazu laden wir dann Ca. 60 Leute ein. Dieselben werden dann auch zum grossen Fest eingeladen.

Was haltet ihr eigentlich generell von der Idee beide Feste soweit auseinander zu haben?


19.10.09 16:12
speedy 

Re: Apéro nach Zivilem?

Hi Julybride
Für mich selbst könnte ich es mir nicht vorstellen, die beiden Hochzeiten so weit auseinander zu haben. Wenn ich von anderen davon höre, hat mich das aber noch nie gestört. Jeder soll doch feiern, wie es für ihn stimmt. Ich hätte zumindest riesig Freude, wenn ich sogar an beide Fester eingeladen werde. Wobei, das Zivile wird dann schon deutlich "kleiner" als das kirchliche, oder? Und so aus der Perspektive des Gastes frage ich mich jetzt gerade, ob ihr wohl zu beiden Festen ein Geschenk erwartet. Ich würde wohl an das Zivile etwas Kleines, eher symbolisches mitbringen und das "eigentliche" Hochzeitsgeschenk dann ein Jahr später überreichen. Ausser natürlich, ihr erwähnt in der Einladungskarte eure Wünsche ganz klar. Eine andere Braut hat schon mal gefragt, ob man sich auf die Hochzeit auch Geld für die Ringe wünschen darf. Und wenn die beiden Feste so weit auseinander liegen, finde ich das wieder eine schöne Idee, aufs Zivilie würde ich sofort auch einen Betrag an die Ringe schenken. Dann einfach nur noch was kleineres ein Jahr später.

19.10.09 18:20
Barbagallo 

Re: Apéro nach Zivilem?

Hallo Julybride

Wir heiraten im Juli 2010 Kirchlich und die Zivile Hochzeit wird ca. zwischen 1 bis 3 Wochen vorher sein.

An unserem Zivilen Hochzeit werden wir nur unsere Eltern und Geschwister zum anschliessendem Festessen einladen.

Doch zur Trauung selbst sind unsere Freunde und Bekannte herzlich willkommen. (werden jedoch nur mündlich eingeladen.) Daher gibt es bei uns am Zivilen und an der Kirchlichen Trauung ein Apéro.




Zuletzt bearbeitet am 19.10.2009

20.10.09 08:08
Inessa

nicht registriert

Re: Apéro nach Zivilem?

Mh, ich würde auf alle fälle einen apéro machen aber wenn es euch finanziell nicht gut geht ansonsten auf das fest im nächsten jahr verweisen (dass dann aber auch wirkl. stattfinden sollte..) ihr könnt doch auch mit wenig mitteln einen apéro machen. oft reichen salzstangen, ein paar schinkengipfeli etc. und dazu weisswein oder wasser.


*Wir haben uns am 30. Mai 2009 das Ja-Wort geben dürfen*

*Meine Beiträge beziehen sich jeweils auf meine eigenen Ansichten & sind nicht bösartig gemeint (ausser ich schreibe das direkt ;-) *

 1 2
verheiratet   anschliessendem   Trauzeugen   Trauung   auseinander   wahrscheinlich   hochzeit   Einladungskarte   symbolisches   organisieren   Zivilen   Zivilem   Vorgehensweise   befreundetes   Julybride   kirchlich   schinkengipfeli   eingeladen   Hochzeitsgeschenk   Kirchlichen