| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Gäste Zivilhochzeit
 1
05.11.16 12:10
karabossa 
Gäste Zivilhochzeit

hallo

etwas erstaunt habe ich festgestellt, dass ich noch keinen passenden beitrag gefunden. falls doch einer existiert tuts mir leid...

mein schatz und ich wollen 2 wochen vor der kirchlichen hochzeit standesamtlich heiraten. da die kirchliche hochzeit im kleinen rahmen statt findet (35-40 personen, nur verwandte und trauzeugen) haben wir uns gefragt, wen man zur standesamtlichen hochzeit einlädt.

laden wir die engste famlie ein (eltern, geschwister) und trauzeugen sind das bereits 16 gäste, also die halbe hochzeitsgesellschaft. ist doch irgendwie seltsam zwei wochen später nochmals mit der fast gleichen gesellschaft zu feinern? oder seht ihr das anders?

meine schwiegereltern haben nun gesagt man heiratet nur mit trauzeugen auf dem standesamt, wenn man sich kurze zeit später noch kirchlich traut. die idee gefällt mir, jedoch habe ich etwas angst meine familie und die sensible schwester meines schatzes durch diese geste zu enttäuschen. wie seht ihr das?

07.11.16 15:53
aha 
Re: Gäste Zivilhochzeit

Hallo,
wenn sich die halbe Gesellschaft auf dem Standesamt schonmal kennenlernt, ist das doch super, oder kennen sich bei euch schon alle Geschwister und deren Partner gegenseitig?
Wir laden zum Standesamt auch nur Geschwitzer, Trauzeugen und Eltern ein und sind dann 20 Leute. Aber das finde ich prima, dann kennt sich der engste Kreis schon und das ist toll für die Stimmung am "grossen" Fest, wo dann einfach noch wichtige Freunde und weitere Verwandtschaft dazukommen.

Die "Minimalbesetzung" für eine Trauung in CH ist 4 Personen: Braut, Bräutigam, 2 Trauzeugen. Nach oben gibt es nur durch die Salgröße der Ämter eine Begrenzung

10.11.16 12:37
karabossa 
Re: Gäste Zivilhochzeit

Die engste familie kennt sich im grossen und ganzen schon. Hab letztes jahr mal meinen geburtstag gefeiert, mit dem hintergedanken, dass sich alle mal kennen lernen.

Wir haben uns jetzt entschieden zu viert zum standesamt zu gehen. Offenbar haben dass sowohl meine eltern, wie auch meine schwiegereltern so gehandhabt. Somit sollte niemand enttäuascht sein... und dass ist ja auch dass, was wir eigentlich wollten

11.02.17 16:34
lunawhite 
Re: Gäste Zivilhochzeit

Liebe Karabossa, kann dir keine private nachreicht schreiben. Kannst du das ändern dass du ob empfangen kannst? Dann kann ich dir bezüglich feuershow antworten.

Wir haben übrigens auch nur zu viert auf dem Standesamt geheiratet. Sehr zur Unvernunft meiner Schwiegermutter. Tja. Unser fest würde leider krankheitsbedingt im engsten Familien Kreis um ein Jahr verschoben. Somit feiern wir erst in diesem Jahr das grosse fest!


Schreib mir doch nochmals wenn du das geändert hast, dann kann ich dir antworten in einer pn

Liebe Grüsse manuela

24.03.17 13:23
moonshine 
Re: Gäste Zivilhochzeit

Hallo Karabossa,

wir hatten ähnlich geplant zu heiraten wie ihr und standen vor der gleichen frage wie ihr. wir wollten die freie trauung auch mit 40 gästen feiern und die standesamliche hochzeit ebenfalls mit 15-20 gästen. wir haben uns dann auch überlegt, ob wir nicht beides am selben tag machen wollen.

leider kann unsere freie trauung aber dieses jahr nicht stattfinden und so hat sich unser problem in luft aufgelöst.

hast du dich in der zwischenzeit denn nun entschieden, welche gäste ihr wann einladen wollt? ich fände es nicht schlimm und völlig in ordnung, wenn du mit 15 leuten auf dem standesamt bist und mit den restlichen gästen bei der kirchlichen hochzeit.
im endeffekt muss es für euch stimmen und ihr müsst die leute um euch herum haben, die ihr wollt und die ihr mögt

alles gute

09.05.17 10:01
Shayleene 
Re: Gäste Zivilhochzeit

Ich hab ein ähnliches Problem.
Wir wissen auch nicht wie viele wir einladen sollen.
Meine Schwester hat relativ kurzfristig neu geheiratet, ich kenne den Typen noch nicht mal bis jetzt. Ich kann mir aktuell nicht vorstellen ihn einzuladen ans Standesamtliche. Zumal die ganze Familie unter Spannung steht wegen dieser Heirat.
Gleichzeitig habe ich eine Schwägerin, die wahrscheinlich ziemlich sauer wäre, wenn ich sie und mein Bruder nicht einlade. Ich kann aber ja nicht die einen einladen und die anderen nicht.

Dazu kommt noch die getrennten zukünftigen Schwiegereltern. Wovon er bereits wieder verheiratet ist, sie aber nicht. Die neue Frau von meinem Schwiegerpapa in spe hätte ich gerne dabei (wenn die Geschwister den Anhang mitnehmen dürfen), das wird aber heikel wenn die Schwiegermama in spe da ist.

Also ich bin mir echt schon am überlegen, einfach nur mit den Trauzeugen zu gehen (sind beide nicht aus der Familie). Dann ist keiner bevorzugt.

An der kirchlichen Hochzeit sind dann so viele Leute, dass die ja dann nicht alle aufeinander hocken müssen. Dann muss es irgendwie gehen und dort sind natürlich dann auch alle eingeladen.

15.05.17 09:55
EveHol 
Re: Gäste Zivilhochzeit

also die engsten halt 20 - 25 Leute ;)

 1
Minimalbesetzung   standesamtlich   wahrscheinlich   hochzeit   schwiegereltern   geschwister   krankheitsbedingt   kirchlichen   standesamliche   trauzeugen   Verwandtschaft   hintergedanken   gesellschaft   hochzeitsgesellschaft   standesamtlichen   Zivilhochzeit   standesamt   Standesamtliche   Schwiegermutter   Schwiegermama