| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?
 1
11.09.10 11:43
Sandra78 

Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

Speziell von denjenigen, bei denen die Ziviltrauung auch DIE Trauung war (also keine kirchliche, grosse folgte) würde ich uh gerne wissen, was Ihr zur Ziviltrauung beigetragen habt.

Die Standesbeamtin hat uns gesagt, dass sie selber so 30-40 Minuten füllen kann, auch was erzählt, vielleicht Gedichte und so, wir aber auch selber noch was einplanen können.

Jetzt überlegen wir ob wir selber was sagen sollten oder ob wir z.B. Freunde fragen ob sie unsere Liebesgeschichte erzählen möchten oder so.

Oder ob das eh alles eher nicht passt.

Fänds cool von anderen zu hören, wie das bei Euch so war

___________________________________________
* verliebt - verlobt - verheiratet *

~ Dezember 2003 * 30. Juli 2010 * 30. April 2011 ~

11.09.10 13:03
sheilyn 

Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

die zivile trauung war für uns auch die richtige trauung. also die einzige. ;)

wir haben auch auf einem zivilamt geheiratet, wo man die trauungen zeremoniell gestaltet. das ist ja noch nicht an so vielen orten so, an den meisten ist es noch reine büroratie.
aber da es immer weniger kirchliche hochzeiten gibt, werden die ziviltrauungen auch weiter ausgebaut.

wir haben selber nicht viel beigetragen, also wir wollten dies nicht.
wir haben 1 lied ihr geschickt, wo sie dann vor dem ja-wort abspielte. mann kann so 1-3 lieder gut selber mitbringen.

wir selber wollten nichts sagen, ich denke ich hätte auch nichts rausgebracht. mein kopf war so leer! hab ihr nicht mal richtig zugehört.

sie hatte noch 1-2 gedichte vorgelesen und das normale rechtliche aus dem ZGB/OR.
zuvor konnten wir noch ihr mitteilen, doer auf dem papier retour schicken, was sie noch sagen könnte.
so haben wir ihr noch 2-3 sätze geschrieben, die sie dann gut ausgeschmückt hat. :)
so war das ganze doch noch sehr persönlich.

man hat viele möglichkeiten. aber nicht auf allen ämtern!
die reine trauung gieng gute 30 minuten mit erzählen und lied und so. dann noch 10 minuten gratulationen (30 gäste) und wir waren nach 45 minuen wieder draussen. (wir hatten 1 stunde zeit)

war gerade am weekend, an einem apero nach dem zivilen...
dort war fliessband angesagt. wirklich nur rechtliches den ganzen tag. in 30 minuten ja sagen und draussen sein! denn die nächsten standen schon an! wow, das finde ich scheisse. sorry, denn für all jene war es die richtige hochzeit. kamen alle bräute in weiss, haben in den 1,5 stunden 3 brautpaare gesehen, die da rein und raus flüchteten.
echt schade sowas...




.oO°Oo..26.06.2010..oO°Oo.

12.09.10 11:03
Sandra78 

Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

Warst das nicht auch Du, die im Alten Zeughaus geheiratet hat?!

Ich hätte es erst noch härzig gefunden, selber was zu sagen. Aber vermutlich hast Du recht und ich würde auch keinen Pieps rausbringen *hihi*
___________________________________________
* verliebt - verlobt - verheiratet *

~ Dezember 2003 * 30. Juli 2010 * 30. April 2011 ~

12.09.10 13:24
sheilyn 

Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

ah ja, sag auch. ;)

also ne in bremgarten, im rathaus. :)

also franziska hier hat einen sehr persönlcihen text bei der (kirchlichen) trauung ihrem man gesagt und ich glaube ihr viel es nicht schwer...? müsstest sie fragen. ;) evt schreibt sie noch.. ;)

ich konnte nix sagen, zum glück ist "ja" so kurz! ne echt mein kopf war total leer! einfach leer!
aber ich kenne mich und wusste, dass es für mich besser ist nichts zu sagen, bei gg genau so. ;)
wir sind allgemein nicht die redebegeisterten.


.oO°Oo..26.06.2010..oO°Oo.

12.09.10 16:49
elchalten 

Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

hallo sandra:
wir haben zwar noch nicht geheiratet - daher kann ich dir leider auch keine tips geben.

da wir aber auch nur zivil heiraten- ohne kirchliche oder freie trauung- bin ich natürlich auch an diesem thema interessiert... ;-)

ich habe bis jetzt leider noch von keinem standesamt in unserer region (berner oberland) gehört, die verlängerte trauungen machen. ich denke man kriegt max 30 min.
vielleicht hat man ja dann etwas mehr spielraum, wenn man die erste oder letzte trauung erwischt. oder man muss einfach darauf hoffen, dass niemand den termin nach einem bucht ;-)
wir werden sehen...

wünsch dir auf jeden fall viel glück und viel spass beim planen

lg

verliebt 9-5-99 verlobt 29-12-09 heiraten 3-6-11

12.09.10 19:23
Sandra78 

Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

Also bei unserem Standesamt ist es glaub so dass wir sicher 45 Minuten Zeit haben, so habe ich das zumindest im Kopf. Ich muss aber nochmal genauer mit ihr reden. Aber eigentlich war das schon so angedacht.

In Muri wärs übrigens 1h hatte sie uns damals gesagt.

Auch Dir viel Spass beim Weiterplanen!
___________________________________________
* verliebt - verlobt - verheiratet *

~ Dezember 2003 * 30. Juli 2010 * 30. April 2011 ~

20.09.10 16:08
tonie 
Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

also mein beitrag war, dass ich ja gesagt habe.

bei uns war so, dass die standesbeamtin das sehr schön gemacht hat, sie hat glaub 2 oder 3 gedichte vorgelesen. ich weiss es nicht mehr so genau. aber ich war eh so nervös, dass es nicht so drauf an kam.

18.10.10 22:22
hochzeitsfieber 
Re: Was habt Ihr zur Ziviltrauung beigetragen?

Hallo Sandra78
Bei uns war es auch so, dass wir ein Lied beigesteuert haben, den Rest hat die Beamtin gestaltet. Fand es aber sehr schön so, wie sie es gemacht hat. Zum selbst etwas sagen (ausser "ja") wäre ich wohl auch nicht imstande gewesen...Gedauert hat die Trauung etwa eine halbe Stunde und ich empfand das ganze weniger als bürokratisch, war wirklich auch feierlich.
Alles Gute!
Hochzeitsfieber

 1
Weiterplanen   kirchliche   Hochzeitsfieber   beigetragen   verheiratet   geheiratet   redebegeisterten   rausgebracht   persönlcihen   gratulationen   Ziviltrauung   ziviltrauungen   möglichkeiten   beigesteuert   ausgeschmückt   Liebesgeschichte   Standesbeamtin   bürokratisch   interessiert   Trauung