| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Wie viel Abstand...
 1 2
12.11.12 23:13
kleinefeder 

Wie viel Abstand...

Hallo zusammen...
Es gibt so viele Themen unter Zivilhochzeit, dass ich ehrlich gesagt zu faul bin, die alle durchzuackern bloss um zu sehen, ob einer meine Frage nebenbei schon einmal gestellt hat...
Ich würde gern wissen, wie viel Abstand normalerweise zwischen der zivilen und der kirchlichen Trauung sein sollte.
Eigentlich wollte ich immer kurz nacheinander zivil und kirchlich heiraten, da das Zivile für mich nicht so viel Bedeutung hat.
Nun habe ich aber ein Wunschdatum für die kirchliche Hochzeit, das sich leider nicht realisieren lässt. Könnten wir ev. an diesem Datum zivil heiraten, auch wenn es ein halbes Jahr vor der Kirchlichen Hochzeit ist? Und wenn ja: was würde sich in den verbleibenden Monaten ändern? Müsste ich zum Beispiel schon mit dem neuen Namen unterschreiben, müssten wir Steuern zahlen wie verheiratete usw... Wir sind sehr religiös und sehen uns erst rechtskräftig verheiratet, wenn wir auch das kirchliche hinter uns haben...
Was meint ihr dazu?
Ist wohl nicht so eine gute Idee... oder?

13.11.12 07:16
elea 

Re: Wie viel Abstand...

also die meisten haben einan abstand zwischen dem zivilen und dem kirlichen von ca 1 bis 4 wochen. wichtig ist, dass man nur irchlich heiraten kann, wenn man bereits zivil verheiratet ist. ob dies aber 1 woche her ist oder 6 monate spielt keine rolle.
da jedoch nur die zivile hochzeit rechtskräftig ist, bist du ab dem moment in dem du aus demstandesamt läufst Frau soundso und hast einen neuen namen. das heisst wenn du 6 monate or der kirche das zivile hasst, wäre es sehr komisch wenn du noch nicht deinen neuen namen verwendet würdest.
ich denke ist ist auch vom gefühl her schöner, wenn beides nah beieinander liegt da man noch in dieser "hochzeits-stimmun" ist!
das mit den steuern läuft so, auch wenn du am 31. dezember 2012 heiraten würdest, wird es so errechnet als wärst du schon das ganze jahr verheiratet. das einzige was zählt ist der zivilstand am 31.dezember. also sparst du keine steuern wenn du ein paar monate später heiratest!!
das ist wie bei einem umzug. wenn du em juli den wohnort wechselst zahlst du ja auch nicht 50% steuern an die eine gemeinde und 50% an die andere! ausschlaggeben ist der wohnort am 31.dezember! das selbe gilt für den zivilstand!

13.11.12 07:37
Lula 

Re: Wie viel Abstand...

Guete Morge kleinefeder

Was isch de öiches Troumdatum? U wieso isch es denn nit müglech kirchlech zhürote? Isch es kei Samschtig? U wenn de de eifach a öichem Troumdatum zivil hürotisch u am Samschtig später kirchlech. Oder isch as kei Lösig?

13.11.12 07:38
Lula 

Re: Wie viel Abstand...

Ah mir wärde ziemli sicher am Donnschti zivil u am Samschti kirchlech hürote.

13.11.12 08:54
Bow 

Re: Wie viel Abstand...

Mir maches genau glich:
Donnstig zivil, Samstig kirchlich

13.11.12 08:55
himbeer 

Re: Wie viel Abstand...

beim abstand zwischen den beiden "hochzeiten" bist du völlig frei. freunde von uns heiraten nächsten sommer nach 2 jahren noch kirchlich. aber natürlich bist du ab der zivilen trauung rechtskräftig verheiratet mit allen vor- und nachteilen

wir heiraten nächstes jahr an einem freitag zivil und gleich am samstag gibts das fest.

13.11.12 09:41
Lula 

Re: Wie viel Abstand...

@Bow: Mängisch fäut hie scho fasch dr "Gefällt mir" Knopf...

13.11.12 12:26
MsJenaya 

Re: Wie viel Abstand...

Kann dem nur zustimmen: rechtlich zählt nur die zivile Trauung. Was in der Kirche passiert ist dem Gesetzgeber egal. Demnach schreibt er auch nur vor, dass die zivile Trauung vor der kirchlichen sein muss. Gibt aber hier keine Vorgabe wie lange dazwischen. Ich finde es persönlich sehr schön, wenn die kirchliche Hochzeit unmittelbar vor der kirchlichen Trauung ist. Ich persönlich würde sogar gerne am selber Tag beides machen. Allerdings haben wir uns entschieden vorerst nur zivil zu heiraten (wunsch von meinem GG) und wenn wir mal ein Haus haben die kirchliche Trauung bei uns im Garten nach zu holen.

13.11.12 15:01
kleinefeder 

Re: Wie viel Abstand...

Naja das vom Staat her die zivile Trauung ausschlaggebend ist, das ist klar. Ich würde gern am 31 Mai heiraten (2014). Allerdings ist GG noch nicht fertig mit seiner Ausbildung und möchte das erst danach machen...
Verstehe ich schon irgendwie. Deswegen kommt ein Samstag danach nicht in Frage. Wahrscheinlich wird dann der 31. Mai einfach nichts werden und wir suchen uns ein anderes Datum und machen es so, wie viele von Euch, eben das Zivile bloss kurze Zeit vor dem Kirchlichen, was ich an sich auch gut so fände...
Schade um mein Maidatum
Danke für die Antworten.

13.11.12 15:18
himbeer 

Re: Wie viel Abstand...

ach es gibt doch so viele schöne daten. und schlussendlich ist es nur ein datum... uns fragen auch alle, warum wir den 14. september gewählt haben. keine ahnung :-)

 1 2
unterschreiben   heiraten   hochzeits-stimmun   schlussendlich   Hochzeitsfieber   demstandesamt   ausschlaggeben   ausschlaggebend   verbleibenden   kirchliche   normalerweise   kennengelernt   standesamtliche   verheiratet   Wahrscheinlich   rechtskräftig   kirchlichen   Abstand   Trauung   Hochzeit