| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen
 1 2
13.02.11 17:08
biene007 
Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

Unser Familien-Haussegen ist schief! Hilfe! Wir haben nur mit unseren Trauzeugen zivil geheiratet. Wollten dies so. Das grosse Fest folgt im Sommer. Nun haben wir unsere Familien informiert. Ojemine! Der Schuss ging hinten raus. Frust und Enttäuschung pur!
War wohl komplett falscher Entscheid. Aber uns hats so gefallen, hatten einen tollen Tag und das "richtige" Fest folgt ja noch.... Naja, bin nun auch enttäuscht, dachte die Freude überwiege. Ist nicht so, der Frust bei der Familie wiegt höher und mir nimmts die Stimmung von unserer schönen Ziviltrauung. Schade!

13.02.11 17:45
elchalten 

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

hallo biene:
erstmals herzlichen glückwunsch zur hochzeit!!!

falsch war die entscheidung nur, wenn ihr nicht so hättet heiraten wollen, und euch für jemand anderen angepasst hättet. da es aber euer wunsch war, war doch die entscheidung genau richtig.

dass eure familien etwas enttäuscht sind, kann ich auf eine gewisse art und weise nach vollziehen. gebt ihnen etwas zeit. ich bin sicher, dass aus der ersten enttäuschung/überraschung, in ein paar tagen freude wird... insbesondere, da das grosse fest noch folgen wird!!!

darf ich fragen, wie ihr eure hochzeit verkündet habt?

lg

13.02.11 17:59
biene007 
Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

Wir waren heute, zusammen mit unseren Jungs bei Ihnen (haben uns sehr darauf gefreut!) und haben es danach gesagt... naja, eben die Freude war mässig, die Enttäuschung und der Frust grösser.... sind dann relativ schnell wieder gegangen.... ev. hast Du Recht, wir müssen das Ganze wohl noch etwas ruhen lassen.... hätte einfach nicht gedacht, dass sie so reagieren, dachte wirklich sie freuen sich... Schwiegermutter steht noch bevor (morgen!), oje, wird sicher auch ein Drama, mir graut!

13.02.11 18:11
elchalten 

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

biene:
vielleicht könnt ihr es ja morgen etwas anders angehen.

verkündet zuerst einmal die einladung zum grossen fest (oder wissen sie das schon?), so dass ganz sicher total freudige stimmung aufkommt - und dann sagt ihnen erst im zweiten schritt, dass ihr die ziviltrauung schon mal vorgeholt habt ;-) könnt ja auch eine flasche prosseco oder sowas mitbringen.

wünsche euch viel glück!
lg

14.02.11 07:47
Vikunija 

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

Hallo Biene 007

Das tut mir leid das bei deiner Familie nicht die von Euch erwartete Reaktion kam und leider die Enttäuschung überwogen hat!

Ich finde die Idee von elchalten sehr gut, zuerst mal informieren das ihr heiratet und im Sommer ein grosses Hochzietsfest macht und danach erklären das ihr zivil schon verheirated seid. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass dann die freudige Stimmung die bei der Verkündung eurer Hochzeit bestimmt aufgekommen ist, überwiegend bleiben wird.

Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen!

LG

15.02.11 10:55
steyne 

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

Hallo Biene

Herzlichen Glückwunsch zu eurer Hochzeit!

Ich würde mir an deiner Stelle keinen Kopf machen, schliesslich ist es EURE Hochzeit und für euch muss es stimmen! Und wie du ja sagst folgt noch ein Fest an dem alle dabei sein können.

Wir machen das auch so. Standesamt nur mit den beiden Trauzeugen, ohne grosses Traritrara. Es wird auch kein Apero nach dem Zivilen organisiert da niemand weiss wann und wo wir heiraten werden.


********** üsi Grosse Täg si am 19. u 20. 8. 2011 **********

15.02.11 11:53
Franziska

nicht registriert

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

@Biene, hey, lass die doch.....die sind nur eingeschnappt was solls!!!!!

Wir haben am 1.1.2000 ganz genau so geheiratet. nur wir zwei, trauzeugen und die Kidds und es war wunderschön und sehr intim und ich hätte es nicht anders gewollt!Genau wie Ihr, haben danach karten versendet wir haben geheiratet.
Wir hatten Glück nur zwei, drei wollten es besser wissen, aber die haben wir gar nicht zu Wort kommen lassen.
Wir haben ganz klar gesagt, das es unser Tag und unsere Entscheidung war, dies so zu machen und WIR damit glücklich sind.
Wir wollten dann auch im Sommer ne Party machen die wir aber gesundheitlich verschieben mussten.
Dann feierten wir am Silvester mit unseren Freunden in den ersten Hochzeitstag hinein.....und übrigens 2 Personen die es immer noch nicht verstanden haben wir an die Party nicht eingeladen, denn wir wollten nur leute dabei haben die sich für UNS freuten.....

Ach ja, letztes jahr nach 10 Jahren haben wir übrigens noch kirchlich geheiratet......es hat niemand, aber wirklich niemand einen blöden Spruch gemacht, alle fanden es toll und haben sich für und mit uns gefreut und das war uns das wichtigste.

Stellt dies den Leuten klar, egal ob Familie oder Freunde, es ist eure Entscheidung, euer leben, lass dir bitte desswegen nicht die ganze Hochzeit vermiesen, sondern freue dich über das schöne erlebnis.....drückdich...Lg Franziska

26. Juni 2010, unser schönster tag....

26.02.11 17:30
sabrini 

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

Also wir werden es genauso machen...wir heiraten am 20.08.2011 kirchlich mit Famile und Freunde usw

... aber unsere zivile Hochzeit werden wir am 11.08.11 nur mit unseren Trauzeugen "feriern".
Und dies weil wir beide geschiedene Eltern haben, wenn wir dann alle 8 mit Trauzeugen und deren Anhang einladen wird es einfach zu teuer für das Apero/Mittagessen

ausserdem werden sich die Eltern auch nicht darumreissen neben dem Exmann oder der Exfrau zu sitzen und einen auf "friede freude eierkuchen" machen.....das wollen wir nicht und für uns ist die kirchliche Trauung mit dem Fest am Abend sowieso viel wichtiger!

Meine Mutter habe ichs schon mal gesagt dass sie an der zivilen Trauung nicht dabei sein wird.
Sie meinte dann einwenig traurig dass sie es versteht aber dass die mir gerne an dem Tag schnell gratulieren will....der Rest weiss es noch nicht..aber wie gesagt..es muss doch für das Braupaar stimmen und nicht für die Mutter,dem Schwager oder irgendjemand anders...

26.02.11 18:55
sheilyn 

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

@biene007

ich werde nicht das schreiben was du hören willst und auch nicht was die anderen gut geredet haben.

ehrlich gesagt musstest du mit dem rechnen.

ich kann deine familie verstehen. ich würde das jedem aus meiner familie ein leben lang vorhalten und nachtragen, da ich ein sehr sensibler, familiärer und nachtragender mensch bin.
ich könnte mich NIE richtig mit diesen 2 freuen, da ich mir verarscht vorkäme und IMMER an das denken muss, wenn ich sie sehe.
klar dir kann und muss das wohl egal sein. hauptsache ihr hattet einen schönen tag und habt den immer gut in erinnerung! es ist schon das wichtigste, das zu machen, was für das brautpaar gut ist! denn nur das zählt letztendlich, weil ihr für euch heiratet und nicht für die familie.
jedoch musst du halt evt damit leben, was deine familie dazu denkt. oder du ignorierst sie einfach.

naja, egal.
ihr habt es ja schon getan. (herzlichen glückwunsch! ) das machen ja viele. ihr müsst jetzt einfach damit umgehen können. ich würde mal die zeit vergehen lassen und evt mal ein gespräch suchen.

(was bei mir sicher nichts nützen würde, die entäschung wäre zu gross).

viel glück!

...und sorry für meine ehrlichkeit.. könnt mich zerfleischen, aber es bleibt meine meinung.
(übrigens ist es für mich einwenig weniger schlimm, wenn man es im voraus sagt, als im nach hinein)

.oO°Oo..26.06.2010..oO°Oo.

Zuletzt bearbeitet am 26.02.2011

04.04.11 15:22
PrinzessinN

nicht registriert

Re: Zivilstand in gaaanz kleinem Rahmen

Wir werden auch nur im kleinsten Kreis (wir und unsere TZ) heiraten. Am darauffolgenden Tag ist dann die kirchliche Hochzeit.

Unseren Eltern werden wir dies noch "schonend" mitteilen. Wenn sie dann immer noch dabei sein wollen, dann ist es halt so. Wir möchten einfach nichts grosses machen, da uns das Zvilie nicht so viel bedeutet. Ausserdem werden wir am nächsten Tag das grosse Fest haben mit allem Drum und Dran. Deshalb wollen wir dies so handhaben. Aber mein GG meinte auch schon, wenn unsere Mütter und sein Vater & seine Frau unbedingt dabeis ein wollen, dann werden wir es ihnen nicht verbieten. Aber es wird danach einfach nichts geben...keinen Apéro und kein Nachtessen. Das müssen sie einfach akzeptieren.

Ich schliesse mich sheilyn an. Wenn ich es im Nachhinein erfahren würde, fände ich es auch nicht so toll. Wurde ich aber vorher informiert, würde ich es auch besser finden.

...Today, Tomorrow And Forever...You'll always be my love...8. Oktober 2011

 1 2
Trauzeugen   darauffolgenden   unseren   Enttäuschung   Schwiegermutter   hochzeit   Zivilstand   herzlichen   anschliessenden   glückwunsch   Familien-Haussegen   schliesslich   entscheidung   Hochzietsfest   kleinem   gesundheitlich   heiraten   einfach   Familie   geheiratet