| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
zu kurzfristig?
 1 2
16.05.08 23:49
Eihwaz 
zu kurzfristig?

wir planen eine einfache hochzeit. zivile trauung, apéro und essen mit ca. 30-40 personen. wäre dies realisierbar, wenn wir anfangs oktober heiraten möchten oder ist dies zu kurzfristig? kann den organisationsaufwand nur schwer abschätzen. danke für eure antworten!

17.05.08 10:34
VIRGINIA 
Re: zu kurzfristig?

Hallo

Natürlich sind 5 Monate nicht viel um eine Hochzeit zu organisieren. Wenn ihr aber gut organisieren könnt und vielleicht noch Ferien habt, in denen ihr etwas machen könnt, dann ist es sicher möglich. Zeitsparen könnt ihr, wenn ihr z.B. die hochzeitskärli drucken lasst anstatt sie selber zu basteln, eine einfache hochzeitswunschliste zusammenstellt. nur einen wunsch z.b. geld für die flitterwochen oder bei wunschlisten.jelmoli.ch vorbeischaut. euch schnell für ein restaurant und einen caterer für den apero entscheidet und das datum fix macht.
was sonst noch alles anfällt findet ihr auch auf dieser seite unter "Planung".
Je schneller ihr euch entscheidet, desto schneller kann es losgehen. Oder der nächste Frühling kommt bestimmt und ihr verschiebt eure Hochzeit auf 2009. Also viel spass beim Vorbereiten!


Wir heiraten am 20. Juni 2009

Editiert 17.05.08

17.05.08 11:21
Eihwaz 
Re: zu kurzfristig?

Danke für deine Antwort und die hilfreichen Tipps. Im Warten bin ich leider nicht die Beste und der nächste Frühling ist für uns beide zeitlich gar nicht ideal... Da wir im Sommer drei Wochen gemeinsam in den Ferien sind, können wir da bestimmt vielses organisieren. Denkst du es reicht die Einladungen 4 Monate vor dem Termin zu verschicken? Dann müssten wir nun so schnell wie möglich unseren Termin resevieren (den wissen wir bereits), dann Apéro und Restaurant organisieren... Oje, ich hoffe das klappt...

17.05.08 11:32
Mariquieta 
Re: zu kurzfristig?

Hallo
Wir wussten zu Beginn dieses Jahres, dass wir im August heiraten wollen (Standesamtlich am Samstag mit weissem Kleid, grossem Apero und 40 Gästen amAbend ) und liegen sehr gut im Zeitplan.
Ich rate Dir, sobald als möglich, Locations und Fotograf anzufragen und zu reservieren. Wir haben die Einladungskarten in Auftrag gegeben und Ende Februar verschickt (es wusste vorher nur die Familie das wir heiraten) . Namens- und Tischkärtli habe selber gebastelt.
Wenn Du eine weisses Kleid willst, musst Du Dich bald umsehen, ev. hat es längere Lieferungszeit.
Bestimmt bald eure Trauzeugen, die helfen Euch bei der Planung und nehmen viel Arbeit ab. Oder bestimme zum Beispiel Familienmitglieder, die Euch etwas Organisieren oder mithelfen.
Ich finde es auf jeden Fall möglich.
Viel Spass bei der Planung Eurer Hochzeit.

17.05.08 11:40
Eihwaz 
Re: zu kurzfristig?

Liebe Mariquieta

Auch dir vielen Dank für deine schnelle Antwort! Du beruhigst mich sehr... Das mit den Trauzeugen ist eine gute Idee, die sollen ruhig auch ein bisschen helfen Ich wünsche dir weiterhin viel Spass bei den Vorbereitungen und dann vor allem eine unvergessliche Hochzeit!

17.05.08 12:35
taschi 

Re: zu kurzfristig?

Hallo,
Ich finde das reicht auf jeden Fall.
Wir haben Mitte März angefangen unsere Hochzeit (kirchlich) zu planen. Logisch, es ist nicht viel Zeit, aber wenn erst mal die Kirche, Pfarrer, Fotograf, Apero und Restaurant reserviert ist, dann ist das Wichtigste ja gemacht. Hatte zwar Glück, dass alles was wir wollten so perfekt aufgegangen ist. Aber ansonsten hätten wir uns halt für Alternativen umgesehen. Die Zivile Hochzeit haben wir im Juli im kleinen Rahmen.

Die Kärtchen haben wir 5 Mt vor unserem Termin verschickt. Dass wir heiraten wusste bis dahin auch nur unsere Familien und die Trauzeugen. Was du vielleicht noch bedenken musst, ist wegen dem Brautkleid. Falls du irgendetwas an deinem Kleid änder musst oder sie es irgendwo bestellen müssen, dass du da genügend Zeit einplanst.

Wir haben relativ schnell einen Termin mit den Trauzeugen vereinbart, um einen Grobablauf mit ihnen zu besprechen und das hat bis jetzt alles bestens geklappt!

Alles Gute und viel Spass beim Vorbereiten!

Gruss Taschi


...weil es Liebe ist... wir heiraten am 06.09.08

Editiert 17.05.08

17.05.08 14:40
smile83 
Re: zu kurzfristig?

Hallo

Ich denke auch das es möglich ist, sofern ihr flexibel seit, da vielleicht schon einiges ausgebucht ist. Es ist nur wichtig das ihr so schnell wie möglich damit anfangt. Da beliebte Kirchen und Restaurants schon sehr stark ausgebucht sind. Wir hatten unsere Kirche im Juni 2007 angefragt für den 12. Juli 2008 und sie war schon ausgebucht. Nun heiraten wir am 19. Juli 2008
Darf ich dich fragen von wo du kommst? Nur so aus Neugier weil ich die Seite jemandem empfohlen habe, der jemanden kennt der erst vor kurzem einen Heiratsangtrag bekommen hat (komplizierte formulierung)

Gruss Smile83

17.05.08 15:19
Passion 

Re: zu kurzfristig?


Hallo

Ja ich denke auch das reicht. Wir haben Mitte Dezember beschlossen zu heiraten und haben dann innerhalb einer Woche sehr viel organisiert (Termin, Restaurant, Kirche, Aperolokal, Musik am Abend, Hochzeitskleid). Danach haben wir eine längere Organisationspause eingelegt bis Anfang April. Jetzt sind wir wieder dran, heute haben unsere Gäste die Einladungen erhalten. Bei uns helfen aber auch die Trauzeugen sehr viel mit, das entlastet uns natürlich sehr.

Wenn ihr gleich beginnt und euch einen Zeitplan macht (gibts ja auch im Internet), dann sollte das absolut reichen. Wenn die Trauzeugen auch noch mithelfen umso besser.

Würde auch das Brautkleid bald kaufen gehen, mir haben sie damals gesagt, es könnte bis 6 Monate dauern, bis es da ist. Es war dann aber schon nach einigen Wochen dort. Trotzdem, damit nicht zulange warten, es muss ja meistens noch abgeändert werden, das dauert auch nochmals einige Wochen.

Viel Vergnügen bei der Planung!

Gruss
Passion

...wir trauen uns am 14.08.08 und 16.08.08...

17.05.08 16:30
Suse 

Re: zu kurzfristig?

Hallo Du...
Keine Angst, dies reicht sicher.
Oktober ist ja nicht ein Hochzeitsmonat wo alle Termine schon ausgebucht sind.
Ich würde mich einfach daran machen und die fixen Sachen baldmöglichs zu reservieren. Kirche-Pfarrer, Restaurant, Fotograf, alles was euch wichtig ist.
Nacher die kleinen Sachen, die kann man eh nicht alles schon monate vorher machen und planen.

Ich würde sicher einmal den Eltern, Geschwistern & evt. besten Freunden den Termin bekannt geben. Ihr habt dann noch ein bisschen Zeit die Einladungen raus zu lassen mit allen wichtigen Punkten darauf. Wenn alle das Datum in der Agenda vermerkt haben dann könnt ihr die Einladungen auch erst 2 Monate vorher rauslassen.
(einfach noch einplannen wenn Eure Trauzeugen auch noch etwas machen wollen, das heisst einen Brief an die geladenen Gäste schicken möchten für eine Überraschung)

Beim Kleid musst du halt schauen was du möchtest, man bekommt immer ein Kleid.
Aber ich würde mich mal umsehen wenn du weisst es ist fix. Sicher je früher du das Kleid aussuchst desto sicher kannst du sein dass es die Lieferfrist einhalten kann. Aber nicht jedes Kleid hat 4-6 Monate Lieferfrist. Wir haben auch schon für ein Kleid in der halben Schweiz rumtelefoniert, da wir eine bestimmte Grösse gesucht haben. Auch so etwas ist möglich.

Übrigens wir haben zwei Kollegenpäärli die haben innert 6 Wochen ihre Hochzeit geplannt und durchgeführt und beide Fester waren nicht weniger schön oder chaotisch. Manchmal ist weniger Zeit auch mehr...

Hey ich wünsche dir viel Spass beim organisieren....
Grüessli

I bi sit em 1. Septämber 2007 verhürotät...

17.05.08 19:11
Eihwaz 
Re: zu kurzfristig?

Wow, ich danke euch für die vielen Antworten, ihr habt mich echt beruhigt. Nachdem ich etwas im Forum gestöbert habe und gesehen habe, dass viele schon ein Jahr oder früher mit der Organisation beginnen, ist mir schon ein wenig mulmig geworden... Den Termin haben wir bereits festgelegt und reserviert. Dass dieser noch frei war, ist riesiges Glück, der Ort ist wohl ziemlich beliebt.
Da wir "nur" zivil heiraten, ist der Aufwand auch ein bisschen kleiner. Nun werden wir uns erstmal um Apéro und Restaurant kümmern, dann kommt mein Kleid an die Reihe, damit kann ich sowieso nicht mehr warten
@ smile83: ich komme aus Winterthur.

 1 2
Kirche-Pfarrer   restaurant   organisationsaufwand   kurzfristig   Trauzeugen   Einladungen   hochzeit   Organisationspause   Einladungskarten   Standesamtlich   Alternativmöglichkeiten   Kollegenpäärli   zusammenstellt   Familienmitglieder   organisieren   Vorbeitigszeit   heiraten   rumtelefoniert   hochzeitswunschliste   Hochzeitsmonat