| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden
Geizige Gäste?!
 1 2
03.10.13 11:49
Found 
Geizige Gäste?!

Liebe Ex-Bräute,

versteht mich jetzt bitte nicht falsch! Bin nicht geldgeil oder habe die Leute nur des Geldes wegen eingeladen.
Bei uns sind sehr unterschiedliche Beträge zusammen gekommen.
Ich meine, es gibt Leute, denen steht leider nicht soviel zur Verfügung.
Da bin ich sicher nicht böse, wenn ein geringererer Beitrag kommt.
Aber so als Beispiel: Eine gute Kollegin von mir(Anmerkung: 30j., wohnt noch bei den Eltern), hat uns nach der Hochzeit, Sie war auch am Abend dabei, 40.- überwiesen...
Das hat mich so aufgewühlt. Denn Sie ist vom Fach und sollte noch mehr zu schätzen wissen, was wir ausgegeben haben. Ich sage nur, es war nicht wenig und es war es uns wert.
Aber ich frage mich nun, ob Sie einfach geizig ist(war bisher nicht anzunehmen)oder ob Sie gar finanzielle Probleme hat?! Was meint ihr dazu? Ich getraue mich nicht, Sie oder eine Kollegin darauf anzusprechen.
Das ist nicht so höflich.
Ich bin ehrlich schon recht enttäuscht!

Wie ist es Euch so ergangen? Habt Ihr auch so Erfahrungen gemacht?
Muss noch erwähnen, dass mein Mann und ich schon länger zusammen wohnen und uns daher Geldgeschenke für die Flitterwochen(USA) gewünscht haben...

Ich weiss, Geld ist in der Schweiz ein heikles Thema, müsst ja nicht zwingend Beträge erwähnen, aber ich bin echt gespannt, wie das bei Euch war!

MERCI!

03.10.13 12:27
sonne13 

Re: Geizige Gäste?!

hallo found!

ich persönlich hätte am liebsten gar keine geschenke gehabt, ich hab es als grosses geschenk angesehen, dass sich die leute für uns frei genommen haben und mit uns gefeiert haben! unsere tz fanden dann aber, jeder gast wolle was schenken, und deshalb haben wir dann auch für unsere flitterwochen "gesammelt". es wurden auch sehr unterschiedliche beträge eingezahlt, zum teil wahnsinnig grosszügig! einige haben etwas weniger einbezahlt als andere, haben aber am abend eine tolle darbietung gemacht, was mich unheimlich gefreut hat! alles in allem fand ich unsere gäste überaus grosszügig!

vielleicht weiss sie einfach nicht, was "man" so gibt? oder sie fand es einfach passend?

versteh mich nicht falsch, aber ich finde, den rahmen wie wir unsere hochzeit feiern und was wir dafür ausgeben entscheiden wir. ich finde aber, das hat nichts mit der grösse, bzw höhe des geschenkes zu tun! ich mein damit, dass ich nicht grössere geschenke erwarte, nur weil ich selber für das fest viel ausgegeben habe.

ich glaube ich würde mir nicht zu viele gedanken machen! ausser natürlich, du hast das gefühl dass sie in der klemme steckt und du ihr helfen möchtest...

03.10.13 13:22
Emma13 

Re: Geizige Gäste?!

Hallo Found

Wir wohnen seit 2 Jahren zusammen und haben uns daher auch einen Betrag an die Flittis gewünscht und ich muss sagen, dass die meisten unserer Gäste seeeehr, aber wirklich sehr grosszügig waren. Es gab auch andere Gäste, die etwas weniger geschenkt haben, aber als wir am Schluss alles zusammen gezählt hatten, waren wir über den grossen Betrag wirklich positiv überrascht.

Ich finde, dass der Gast nicht das "zurückgeben" muss was das Brautpaar für ihn bezahlt, schliesslich sind sie eingeladen und eine Hochzeit kostet halt nun mal. Aber in deinem Fall, 40.- CHF für ein Hochzeitsgeschenk finde ich persönlich auch etwas wenig (wenn sonst nichts dazugekommen ist), Auch wir hatten eine 7-köpfige Familie, die uns 350.- geschenkt hat und dann wieder Paare die 400.- geschenkt haben. Ich denke es kommt auch auf die Beziehung oder den Kontakt an, den man mit diesen Personen pflegt.

Ich persönliche würde das aber nicht ansprechen, schliesslich ist es ein Geschenk... und wenn ihr diese Person gerne an euer Fest gehabt habt, dann ist das doch auch schon schön genug.

03.10.13 13:37
Found 
Re: Geizige Gäste?!

@sonne13:

Du hast ja schon recht. Ich habe mich ja auch gefreut, dass alle gekommen sind.
Und ich erwarte sicher nicht, dass das von den Gästen zurückkommt, was wir für sie ausgegeben haben.
Aber ich finde, man muss schon unterscheiden(kann man ja +/- abschätzen), ob in einem 5Sternehaus gefeiert wird, oder Zuhause eine einfachere Grillparty veranstaltet wir.
Als krasses Beispiel. Aber vielleicht leite ich hier wieder zuviel von mir ab...
Ich bin einfach negativ überrascht von Ihr und frag mich wirklich, ob Sie finanzielle Probleme hat.
Weil anders kann ich mir diesen Betrag nicht erklären. Und wenn das so ist, würde ich Ihr ja gerne helfen.
Aber ich bin hier echt in der Zwickmühle...

03.10.13 13:48
Found 
Re: Geizige Gäste?!

@emma13:
Ich gebe dir ja vollkommen recht. Wobei ich jetzt finde, 350.- für eine Familie ist schon viel Geld.
Gut, ich weiss nicht, ob die Kinder schon älter sind, oder wie nahe euch die Familie steht.
Aber das geht mich ja nichts an.

Weil Benannte eine enge Kollegin von mir ist, und Sie bis jetzt nicht umbedingt knausrig war, bin ich schon irritiert..
Und nein, sonst war weder ein zusätzliches Geschenk noch eine Darbietung von Ihrer Seite dabei...

03.10.13 13:51
sonne13 

Re: Geizige Gäste?!

hmmmmmm... also sagen würde ich ihr nicht, dass du enttäuscht bist. eben, meiner meinung nach steht es einem nicht zu, erwartungen an die gäste zu haben bezüglich geschenken... aber ich verstehe dich, du weisst nicht ob es ihr gut geht und ob sie probleme hat und machst dir vielleicht sogar sorgen... wie viel kontakt hast du denn zu ihr? weil wenn du sie gut kennst, meinst du nicht sie würde es dir sagen wenn sie finanzielle probleme hat? hat sie sich oder ihr verhalten denn sonst irgendwie verändert?

03.10.13 13:58
Emma13 

Re: Geizige Gäste?!

Ja, dann ist das schon etwas komisch, wenn du sagst, dass sie sonst eher nicht so ist und sie eine gute Freundin ist.

Ich weiss es nicht, es ist halt immer schwierig Personen auf ihre finanzielle Situation anzusprechen, wenn es aber wirklich eine gute Kollegin ist und du befürchtest, dass etwas nicht stimmt, dann kannst du versuchen dies zu platzieren. Mir wäre das etwas unwohl, weil ich halt eben denke, dass jeder das schenken kann/soll was er/sie auch für passend hält. Wenn ihre finanzielle Situation ok ist, und sie eben wirklich nur 40.- schenken wollte, dann könnte ihr das peinlich sein wenn du sie so offen ansprichst, meinst du nicht?

Die Familie bei uns besteht aus 6 Erwachsene und ein Kind (Tante + Onkel, Cousine + Ehemann, Cousine + Ehemann + Kind, alle arbeiten) ... ausser das Kind natürlich

03.10.13 14:08
Found 
Re: Geizige Gäste?!

@emma13: ok, ja, dann finde ich es auch nikcht so grosszügig.

An beide: Eigentlich steht es mir nicht zu, die Geschenke einzustufen oder gar enttäuscht sein.
Es is einfach saublöd! Ich denke nicht, dass Sie es von sich aus zugeben würde.
Sie ist wirklich eine liebe, aber ist schon ein bisschen"mehr Schein, als sein".
Nichts gegen Bauernmädchen, aber ich fand schon immer, dass Sie sich extrem rausgeputzt hat, als ob Sie Ihre Herkunft vertuschen will.
Darum würde ich sagen, auch wenn Sie finanzielle Nöte hätte, Sie würde das vertuschen wollen...

Sie war jetzt eben länger weg. Zuerst Saisonstelle, dann Ferien und Sprachaufenthalt.
Darum hatte ich auch nicht mehr so strengen Kontakt wie auch schon.
Somit ist es noch schwieriger für mich, das zu beurteile.
Ich hätte einfach gedacht, Sie hätte, gerade weil Sie unentgeldlich Zuhause wohnt, recht Geld zusammen.
Oder ob Sie wirklich in dieser Zeit, als Sie weg war und jetzt, noch joblos, soviel Geld verprasst hat?!
Oder ob das irgendwie mit Ihrem neuen Typen, wo Sie auch nicht mehr erzählt hat, zusammen hängt...

03.10.13 14:18
sonne13 

Re: Geizige Gäste?!

ok......
ich habe ja keine ahnung, aber mir ist mal bei einer kollegin was aufgefallen (hat gar nix mit hochzeit oder geschenk zu tun...): ich hatte bei einer ehemaligen kollegin auch immer das gefühlt, die habe doch bestimmt geld, bzw konnte mir nicht vorstellen, dass sie finanzielle probleme haben könnte... die war immer schön angezogen, hat einfach irgendwie einen so schicken, gepflegten und auch grosszügigen eindruck gemacht, war immer und überall mit dabei usw. bis ich mal mitgekriegt habe, dass sie kaum was erspart hat und ende monat immer beinahe blank ist. evt. braucht deine kollegin trotz gratis wohnen mehr geld als du meinst? und nach reisen, sprachaufenthalt und einer zeit ohne job ist wirklich nicht mehr so viel übrig?
ich würd die sache abhaaken. wegen dem geschenk sowieso, und wenn sie dir vertraut und deine hilfe braucht, dann kommt sie von sich aus.

03.10.13 14:25
Canoa 

Re: Geizige Gäste?!

Ich verstehe dich Found, wir haben auch von einigen wahnsinnige Geschenke erhalten und von anderen kleinere. Ich bin aber niemandem böse oder so, ich kenne von den meisten die Umstände und daher ist mir das lieber so, mir war das Kommen der Gäste viel wichtiger als die Geschenke.
Ich denke mit dem Geschenk musst du das abhäckeln, es ist halt irgendwie so. Leider...

Aber ich denke wenn es eine gute Freundin ist kannst du sie sonst mal ansprechen. Zb. Wie machst du das mit Budget etc...kannst ja auch sagen, dass dein Mann und du jetzt diskutiert wie ihr es jetzt machen wollt...weisst du wie ich meine? Sie in das Gespräch mit dem Thema verwickeln.

Ich würde dies allerdings nur ansprechen wenn sie gut gelaunt ist und sie dir wirklich sehr nahe steht, weil das Thema Geld ist echt heikel.

Zuletzt bearbeitet am 03.10.13 14:26

 1 2
abwechslungsweise   Kollegin   Flitterwochen   Geizige   Hochzeitsgeschenk   Glückwunschkarte   Studentenwohnheim   geschenke   Sprachaufenthalt   schliesslich   einfach   wirklich   finanzielle   Bauernmädchen   ansprechen   geschenk   Geldgeschenke   Verwandschaft   unterschiedliche   vielleicht
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!