Kinderlose Paare – Intimität zu zweit

Es kann viele Gründe geben, warum ein Paar sich dazu entschliesst, kinderlos zu bleiben. Und viele Paare zeigen, dass man dennoch sehr glücklich miteinander werden kann, auch wenn man nicht von einer Schar Kinder und Enkel umgeben ist.
Das Thema des Nachwuchses wird in den Zeiten der Überbevölkerung immer wieder sehr kontrovers diskutiert. Die Dritte Welt explodiert, in den hochentwickelten Industrieländern sinken die Geburtenraten. Die Entscheidung, ob man Kinder haben möchte, hängt sicher auch mit der persönlichen Lebensvision und dem Lifestyle zusammen, den man für sich verwirklichen möchte.
Neue Schwerpunkte
Viele Menschen setzen bei der Frage nach dem Nachwuchs neue Schwerpunkte, die von individuellen Bedürfnissen geprägt sind. War es früher selbstverständlich, dass jedes verheiratete Paar so schnell wie möglich Nachwuchs produzierte, so wird diese Entscheidung heutzutage individuell getroffen.

Und es sprechen sicher etliche Punkte dafür, auf eigene Kinder zu verzichten. Die Überbevölkerung ist ein gesellschaftlicher Aspekt, den viele Menschen für relevant halten. Dazu kommt, dass wir in sehr unsicheren Zeiten leben und das Schicksal der Erde immer unberechenbarer wird. Etliche Menschen denken daher, dass sie die Verantwortung für einen neuen Erdenbürger gar nicht übernehmen können.

Und zudem hat das kinderlose Leben auch seine Vorteile. Das Paar kann sich auf die Beziehung konzentrieren, die Verzichte und Opfer, die Eltern bringen müssen, entfallen. So kann die Karriere durchstarten, ein Lebenstraum verwirklicht werden oder der erarbeitete Lebensstil ohne Einschränkungen genossen werden.
Einsam und allein im Alter ohne Kinder?
Viele der Menschen, die sich für Kinder entscheiden, führen ins Feld, dass kinderlose Paare im Alter einsam und allein wären und sich niemand um sie kümmern würde. Das stimmt so natürlich nicht denn sein soziales Umfeld schafft man sich selbst. Und kinderlose Paare sind oft hervorragend vernetzt und haben einen gut funktionierenden Freundeskreis, auf den sie zurück greifen können.

Zudem zeigen die aktuellen Lebensumstände, dass man auch mit Kindern im Alter sehr schnell vereinsamen kann. Die Kinder leben in anderen Städten oder Kontinenten, sie sind beruflich stark eingespannt, vielleicht ist auch die Beziehung zu ihnen nicht frei von Störungen. Unzählige alte Menschen in Altersheimen belegen, dass Kinder keine Garantie vor Vereinsamung sind.
Persönliche Präferenzen sind ausschlaggebend
Sicher kann man generell nie ein Urteil fällen, ob man als Paar ohne Kinder oder mit Kindern besser bedient ist. Hier zählen nur die persönlichen Bedürfnisse und Präferenzen, und man sollte die jeweilige Entscheidung akzeptieren. Beide Lebensentwürfe haben ihre Sonnen –und Schattenseiten, und es ist individuell unterschiedlich, welche davon für einen mehr zählen.
Bericht: IB