Tagesablauf

Der Hochzeitstag soll für alle Beteiligten möglichst stressfrei ablaufen. Allen voran sollte besonders das Brautpaar den Tag in vollen Zügen geniessen können. In der Realität sieht es meist etwas ernüchternder aus. Fototermine, Zwischenverpflegung, Gruppenbilder, Gespräche und und und, können den Terminplan erheblich strapazieren. Ein detaillierter und gut durchdachter Tagesplan ist deshalb sehr empfehlenswert.
Wann beginnen und wie planen?
Wagen Sie sich frühzeitig an die Planung des Tagesablaufes an. Sie sollten bereits ein halbes Jahr vor dem Ereignis damit beginnen.

Sitzen Sie in einer ruhigen Minute mit Ihrem Partner zusammen und diskutieren über die wichtigsten Punkte. Erst wenn diese entschieden sind, sollten Sie sich an die detaillierte Planung wagen.

Wichtige Voraussetzungen sollten bekannt sein, bevor Sie mit der eigentlichen Planung beginnen:
Wohnorte
Bestimmt fragen Sie sich jetzt, was Ihr Wohnort oder der Wohnort der Eltern für einen Einfluss auf die Tagesplanung hat. Viele Brautpaare bevorzugen das getrennte "Bereitmachen" und Anziehen der Festkleidung. Oft findet es im eigenen Elternhaus statt. Berücksichtigen Sie die Fahrtzeit grosszügig.
Ort der Trauung
Wann und wo soll die Trauung stattfinden? Meist haben sich Braupaare schon früher über das Trauungslokal unterhalten, womöglich bereits festgelegt. Der Zeitpunkt der Trauung soll mit der zuständigen Kontaktperson (Zivilstandsamt / Pfarramt) vereinbart werden. Vielfach sind Sie an vorgegebene Zeiten und Tage gebunden. Zivil wird meistens an Freitagen, kirchlich an Samstagen geheiratet.
Wahl des Trauungslokals
Bei der Auswahl des Trauungslokales sind wichtige Punkte zu beachten:
  • Wieviele Personen möchten Sie an der eigentlichen Trauung dabei haben?
  • Bietet der gewählte Raum auch für alle Platz?
  • Wie sieht der Umschwung aus? Können Vereine und Freunde nach der Trauung auch Spalier stehen?
  • Kann das Apéro anschliessend in unmittelbarer Nähe stattfinden?
  • Muss für die Reservation des Platzes und Parkplätze zusätzlich eine Bewilligung eingeholt werden?
Mobilität der Gäste
Bei der Wahl des Abendlokals beachten Sie, dass Ihre Gäste mit den eigenen Fahrzeugen zurück nach Hause fahren können.
  • Sie geben Ihren Gästen die Möglichkeit in einem Hotel nahe Ihres Festlokals zu übernachten. Am Morgen laden Sie zu einem gemütlichen Brunch.
  • Ihre Gäste sollten sich am besagten Festmorgen auf einem Parkplatz in der Nähe des Restaurant oder Hotels treffen, wo am Abend die Feier stattfindet. (Bitte abklären, ob die Autos den ganzen Tag dort geparkt werden können)
  • Sie engagieren einen Chauffeur, der die Gäste einzeln oder in Gruppen zu den geparkten Fahrzeugen in der näheren Region bringt, falls vor dem gewählten Trauungslokal keine Parkplätze vorhanden sind.
Das Abendlokal
Viele Restaurants, Hotel und Locations besitzen sehr schöne Säle, worin Ihre Feier bestimmt zu einer gelungenen Sache wird. Suchen Sie in unserer Datenbank nach Hotels und Restaurants in Ihrer Wahlgegend. Viele bieten an Brautpaaren mit einer Rabattkarte von www.heiraten.ch besondere Vergünstigungen und Sonderangebote an.

Haben Sie bereits eine Gästeliste verfasst, rechnen Sie bei der Reservation des Saals mit zusätzlich ca. 15% mehr Gäste, denn plötzlich möchten Sie noch Bekannte aus früheren Zeiten, welche Sie bisher vergessen oder aus anderen Gründen nicht einkalkuliert haben, doch noch einladen.

Sehen Sie nach, ob eine Bühne vorhanden ist. Sind die Tafelmajoren bereits bestimmt, besprechen Sie die Lage betreffend der Abendunterhaltung mit denselben.
Gut- und Schlechtwetterprogramm
Ob sie eine Gut- und zusätzlich eine Schlechtwettervariante planen ist Ihnen überlassen. Sie müssen selber abschätzen, wie wetterabhängig Ihr Programm ist. Es sollte jedoch immer eine Ausweichmöglichkeit in Betracht gezogen werden.
  • Schifffahrten mit gedeckten Sitzflächen sind bedingt vom Wetter abhängig. Achten Sie darauf, dass bei Stürmen und starkem Wellengang die Schiffe möglicherweise nicht in den See stechen.
  • Zugfahrten (z.B. Nostalgiezüge) können bei jedem Wetter zu einem Spass werden.
  • Kutschenfahrten sind sehr empfehlenswert um den Kontakt unter den Gästen zu fördern. Sagt der Wetterbericht schlechtes Wetter voraus, empfehlen Sie Ihren Gästen das tragen von warmer Kleidung. Die meisten Kutschen sind gedeckt.
  • Findet das Apéro nach der Trauung im Freien statt, ist ein Partyzelt sehr empfehlenswert. Selbst bei starker Sonneneinstrahlung bietet dieses Schutz. Bei uns finden Sie Firmen, die Ihnen zu guten Konditionen Unterstände diverser Grössen und Arten vermieten.
Erinnerungen (Foto/Video)
Entscheiden Sie sich, ob ein ausgedehntes Fotoalbum mit verschiedenen Standorten und Motiven, oder eine einfachere Fotodokumentation haben möchten. Erkundigen Sie sich bei einem Fotografen über seine Produktepalette.

Videoproduktionen sind als Ergänzung zu den Fotos in den letzten Jahren stets beliebter geworden. Viele Videoproduzenten bieten Ihnen einen Kurzfilm von Ihrem schönsten Tag an. Die Produkte werden geschnitten und vertont abgeliefert. Ihr ganz persönlicher Film. Sehr empfehlenswert!
  • Entscheiden Sie sich für eine ausgedehnte Foto- oder Videoreportage, dann planen Sie genug Zeit dafür ein. 2 Stunden (ohne Fahrzeit zum Standort) sind mindestens einzuplanen.
  • Nehmen Sie zum Fotografieren die Trauzeugen mit.
  • Nutzen Sie die ruhige Zeit am Morgen noch vor der Trauung für die "gestellten" Fotos. Sie wirken entspannend. Vielerorts sind schöne Wege und Parks am Morgen noch menschenleer.
  • Vermeiden Sie Fototouren nach der Trauung. Sie werden dann bei Ihrer Gesellschaft erwartet (Gratulationen, Familienfotos etc.)
  • Teilen Sie dem Fotografen und Videoproduzenten mit, wo Sie fotografiert werden möchten. Kennt dieser sich in Ihrer Region aus, kann er bestimmt viel nützliche Ideen einbringen.
Passendes Transportmittel
Es liegt an Ihnen, wie sie die beiden Hauptargumente ZWECK und TRAUM/LUXUS für den Transport der Gäste und Ihnen selbst gewichten. Die Wahl des Transportmittels wird unter anderem von folgenden Punkten beeinflusst:
  • Dem Programm: Ist dieses eher gedrängt, empfiehlt sich ein schnelles Transportmittel wie ein Reisecar
  • Wo liegt das Ziel? Für weitere Strecken eigenen sich Reisecars, für nahe Ziele Kutschen oder ein Limousinen-Shuttle (so kommt jeder Gast in den Genuss von einer Luxuslimousine-Fahrt!).
  • Budget: nicht zuletzt entscheidet Ihr Budget, welche Transportmittel in Frage kommen. Gönnen Sie sich an Ihrem Hochzeitstag mal was ganz besonderes- man gönnt sich ja sonst nichts!
Wann soll Schluss sein?
Das Brautpaar darf sich ohne Weiteres von den Gästen verabschieden und schlafen gehen. Empfohlen wird, bereits bei den Einladungen zu vermerken, wenn der Schlusspunkt ist. Oft ist dieser abhängig von den Öffnungszeiten (Polizeistunde) des Lokals. Ein romantischer Schlusspunkt bedeutet oft mehr, als wenn die Gesellschaft unkoordiniert davonläuft.

Es ist durchaus legitim, die Gäste nach Verabschiedung im Lokal zurückzulassen. Sie können zum Abschluss noch eine Runde offerieren. Danach kann das Servicepersonal angewiesen werden, für weitere Bestellungen beim Gast einzukassieren.
Bericht: RE / Bild: sxc.hu ID 985578
Messen und Events
SA / SO
11./12. März 2017
"Sage Ja" Hochzeitsmesse
Schönenwerd     BallyHouse
weitere Termine ansehen
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!