Hochzeitsvorbereitungen für den großen Tag

Sie wollen heiraten? Da sollte bereits einige Monate vor dem großen Tag mit der Planung begonnen werden, damit die Vorbereitungen nicht zu stressig werden. Denn je nachdem wie groß die Feier ausfällt und was genau geplant ist, gibt es im Vorfeld bereits viel zu tun.
1. Das Hochzeitsdatum
Wollen Sie ein besonderes Hochzeitsdatum haben, sollten Sie rechtzeitig zum Standesamt gehen und fragen, ob an diesem Tag noch etwas frei ist. Interessante Hochzeitstermine wie der 01.01.01, der 10.10.10 oder der 12.12.12 sind schnell vergeben. Demnächst dürften auch der 07.01.17 und der 01.07.17 schnell ausgebucht sein.

Bevor Sie zum Standesamt gehen, sollten Sie bereits eine grobe Vorstellung davon haben, wer alles zur Trauung kommt, denn die Standesbeamte wird wissen wollen, welche Räumlichkeiten für die Trauung ideal sind. Die Gästezahl können Sie auch später nachreichen oder ändern, doch sollte dies immer rechtzeitig geschehen, damit die Verantwortlichen die Räumlichkeiten und die nötige Anzahl der Stühle gut planen können.

Übrigens: Seit dem 1. Januar 2009 ist bei einer kirchlichen Trauung kein Standesamt Termin mehr notwendig. Allerdings haben die Partner bei einer rein kirchlichen Trauung auch weniger Rechte, da die Ehe als eine nicht-eheliche Partnerschaft bewertet wird.

2. Gästeliste und Location
Nachdem das Datum feststeht, ist es Zeit, sich Gedanken um die Gäste zu machen. Wer soll alles zur Hochzeit erscheinen? Anhand der Gästeanzahl wird dann der Ort für die Feier bestimmt. Schöne Orte für etwa 20 bis 80 Personen sind Gaststätten, Vereinshäuser und Hallen.

3. Einladungen verschicken
Nachdem der Ort und die Uhrzeiten für Trauung und Feier feststehen, können die Einladungskarten verschickt werden. Die Einladungskarten können vor Ort gekauft, gebastelt oder auch online erstellt werden.

4. Getränke kaufen und Gäste um Hilfe bitten
Sobald Sie wissen, wer alles zur Hochzeit kommt, können Sie bereits die ersten Getränke kaufen und insbesondere Sonderangebote nutzen, um gleich in größeren Mengen einzukaufen. Sie können Hochzeitsgäste fragen, ob diese Sie vielleicht mit dem Essen unterstützen wollen und Salat machen, falls Sie keinen Catering Service nutzen.

5. Hochzeitstorte und Catering Service bestellen
Etwa 4 bis 2 Wochen vor der Trauung sollte an die Hochzeitstorte gedacht werden, falls eine gewünscht ist. Diese kann beim örtlichen Bäcker oder Konditor oder auch online bestellt werden. Auch ist jetzt der Zeitpunkt für eine Bestellung beim Catering Service.

6. Kleider kaufen
Etwa 2 Wochen vor dem Termin sollten Sie sich um Ihre Hochzeitsgarderobe kümmern. Soll es etwas weißes, langes und pompöses sein oder eher ein schlichtes Kleid, das auch nach der Hochzeit noch für festliche Anlässe getragen werden kann? Vergessen Sie beim Kleiderkauf auch nicht die Kleinen, falls Sie bereits ein Kind haben. In der festlichen Kleidung für Kleinkinder von babywalz sieht Ihr Sonnenschein dem Anlass entsprechend bezaubernd aus.

7. Essen und Trinken organisieren
Sind die Kleider gekauft, sollten die letzten Getränke besorgt werden. Ohne Catering Service lassen Sie sich am besten von Freunden und Verwandten helfen, die Kuchen backen, Frikadellen braten und Salate zubereiten. Denken Sie auch an Dinge wie Toilettenpapier, Servietten, Küchenrolle, Lappen, Kerzenlicht und Musik. Je nachdem wo Sie feiern und wie selbstständig Sie dabei sind, wird das ein oder andere notwendig sein.
Quelle: ZVG
Messen und Events
SA / SO
11./12. März 2017
"Sage Ja" Hochzeitsmesse
Schönenwerd     BallyHouse
weitere Termine ansehen
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!