Passend gekleidet zur Hochzeit

Beim Heiraten und der Gestaltung der Feier ist man heutzutage so frei wie nie zuvor. Sie kann klassisch festlich, gemäss einem Motto oder ganz leger gefeiert werden. Achten Sie auf den Dresscode, damit Sie auf jeden Fall richtig gekleidet sind.
Dresscodes für jeden Stil
Schon seit langer Zeit hat es sich eingebürgert, dass man den Stil einer Feier mit einem sogenannten Dresscode seinen Gästen mitteilt. Diese Dresscodes sind im Allgemeinen als verbindlich anzusehen, um der Feier ein einheitliches Gepräge zu geben. Je nach dem, wie Sie feiern wollen, stehen Ihnen unterschiedliche Dresscodes zur Verfügung.

Den gewünschten Dresscode teilen Sie Ihren Gästen am besten schon auf der Einladungskarte mit, damit sie genügend Zeit haben, sich mit entsprechender Kleidung auszustatten. Je genauer Sie ihn erklären, desto weniger telefonische Nachfragen werden Sie erhalten.

Grundsätzlich dürfen Sie erwarten, dass Ihre Gäste sich an den gewünschten Dresscode halten werden, wenn er den eingeladenen Gästen nicht zu hohe Kosten verursacht. Wenn Sie möchten, können Sie mit den Trauzeugen einen speziellen Dresscode vereinbaren, der zu Ihrem Hochzeitsoufit passt – schliesslich stehen diese ja ebenfalls im Mittelpunkt.
Der förmliche Klassiker: White Tie
Dieser Dresscode ist wohl der förmlichste von allen, verlangt er doch bei Herren den Frack und bei den Damen ein bodenlange Abend- oder Ballrobe. Allerdings wird dieser Dresscode nurmehr bei sehr gehobenen Veranstaltungen wie zum Beispiel einer Adelshochzeit verlangt.

Auf der Hochzeitseinladung könnte stehen: "Um Erscheinen in Frack und langer Abendrobe wird gebeten."
Edel und elegant: Black Tie
Steht auf der Einladung zur Hochzeit "Black Tie", so handelt es sich um eine recht festliche Veranstaltung. Der Herr sollte im Smoking kommen, die Dame in einem eleganten, meist bodenlangen Abendkleid. Dieses sollte möglichst weder schwarz noch weiss oder cremefarben sein. Weiss und sehr helle Farben sind an dem Tag der Braut vorbehalten, und Schwarz erinnert ein wenig arg an Beerdigungen. Wenn Sie dennoch ein schwarzes Kleid tragen möchten, so sollten Sie auf jeden Fall farbige Accessoires dazu tragen.

Sie informieren Ihre Gäste über diesen Dresscode zum Beispiel ganz einfach auf der Einladung mit "Dresscode: Black Tie".
Der gehobene Stil: Festliche Abendkleidung
Hierunter versteht man ein gepflegtes und elegantes Outfit. Der Herr kann einen Smoking tragen, aber auch ein dunkelblauer oder dunkelgrauer Anzug ist angemessen. Die Damen können sich bei diesem Dresscode für ein schickes Kleid, aber auch für ein festliches Kostüm oder einen eleganten Hosenanzug entscheiden.

Auf Ihrer Einladung könnte zum Beispiel stehen: "Für diesen festlichen Anlass bitten wir um ebenfalls festliche Abendkleidung."
Fröhlich und bequem: Cocktail
Dieser Stil ist etwas lässiger und erlaubt mehr Freiheiten. Die Damen tragen idealerweise ein farbiges Cocktailkleid, welches in etwa knieumspielende Länge haben sollte. Der Herr kann im dunklen Anzug erscheinen, aber auch eine Kombination von heller Hose mit dunklem Sakko ist durchaus angemessen. Die Krawatte kann weggelassen werden.

Als Formulierung auf der Hochzeitseinladung können Sie beispielsweise wählen: "Es soll ein fröhliches und buntes Fest für alle werden. Die Damen werden gerne im farbenfrohen Cocktailkleid gesehen, die Herren im gepflegten Anzug oder einer schicken Kombination."
Ganz lässig: Smart Casual / Casual
Wenn Sie Ihre Feier sehr lässig gestalten wollen, können Sie diesen Dresscode verwenden. Er verlangt gepflegte und hochwertige Alltagskleidung ohne besondere Förmlichkeit. Der Herr kann zu Hose und Poloshirt mit einem Sakko greifen, die Dame zu Kostüm, Hosenanzug oder einem schlichten Etuikleid.

Teilen Sie Ihren Gästen einfach mit: "Alle sollen sich wohl fühlen – daher empfangen wir euch gerne in lässiger und bequemer Kleidung."
Kleidung gemäss einem Motto
Manche Paare entscheiden sich dafür, ihre Hochzeitsfeier unter ein Motto zu stellen. Das kann zum Beispiel dann Kleidung im Stil der zwanziger Jahre bedingen, oder aber die Gäste werden gebeten, in Tracht zu erscheinen – dies ist besonders in ländlichen Gegenden und bei einer traditionellen Hochzeitsfeier der Fall.

Sie sollten Ihre Gäste darüber unbedingt informieren, um einen einheitlichen Stil zu gewährleisten: "Unsere Hochzeit möchten wir zum Anlass nehmen, wieder einmal die schönste Festtracht auszuführen."
Auswahl eines Dresscodes für die Hochzeitsfeier
Bei der Auswahl für Ihre Hochzeit sollten Sie sich über einige Punkte Gedanken machen.

  • Allgemeiner Lebensstil
    Wenn Sie im Alltag eher der lässige Typ sind, werden Sie sich auch an Ihrem Hochzeitstag wahrscheinlich in eher lässiger Umgebung am wohlsten fühlen. Eine ungewohnt formelle Kleidung kann das Vergnügen an der Feier doch sehr beeinträchtigen, daher sollten Sie nicht zu zu festlicher Garderobe greifen.

    Sind Sie sonst auch eher der elegante Typ, passen sicherlich die etwas feierlicheren Dresscodes wie Black Tie oder festliche Abendkleidung gut zu Ihnen. Geniessen Sie den strahlenden Anblick schön gekleideter Gäste.
  • Kosten der Kleidung für den Dresscode
    Ein wichtiger Gesichtspunkt für den Dresscode sind sicherlich die Kosten, die er für die Gäste verursacht. So hat heutzutage schon lange nicht mehr jeder Mann einen Smoking – und dieser ist in der Anschaffung nicht gerade günstig. Überlegen Sie also, ob Sie von Ihren Gästen verlangen möchten, dass sie sich für einen einmaligen Anlass ein teures Outfit zulegen.

    Ein etwas weniger formeller Dresscode wie die festliche Abendkleidung gibt den Gästen grössere Freiheiten - einen dunklen Anzug hat wahrscheinlich jeder Herr im Schrank, und ein schönes Abendkleid sprengt nicht das Budget und kann vielfach getragen werden.

    Wenn Sie in Tracht oder nach einem Motto heiraten möchten, kann auch dies Ihren Gästen erhebliche Zusatzkosten verursachen. Überlegen Sie, ob Sie eine preisgünstigere Alternative anbieten können, wie zum Beispiel "Bitte kommt in Tracht / im Landhausstil".
  • Umgebung der Hochzeitsfeier
    Die Räumlichkeiten, in denen die Feier stattfinden soll, spielen natürlich auch eine grosse Rolle. Zu einer Hochzeitsparty im Garten passt natürlich eher der lässige sommerliche Stil, die volle Abendgarderobe würde etwas unpassend wirken und zudem recht unpraktisch sein. Auch die für die Feier geplanten Aktivitäten spielen eine Rolle – wenn Hochzeitsspiele durchgeführt werden sollen, muss die Kleidung dem Rechnung tragen.
Bericht: IB
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!
Messen und Events
SA / SO
11./12. Oktober 2014
MariNatal Hochzeitsmesse
Basel     Münchenstein / KUSPO
SA / SO
25./26. Oktober 2014
BigLove der Hochzeitsevent
Wollerau SZ     Meister Schmuckmanufaktur
SA / SO
8./9. November 2014
Fest- und Hochzeitsmesse St. Gallen
St. Gallen     Olma Messen (Halle 9)
SA / SO
8./9. November 2014
Hochzeitswelten Zug
Zug     Zuger Messegelände
weitere Termine ansehen