In die Karibik flittern. Honeymoon auf einem Kreuzfahrtschiff

Ja, die Vorbereitungen für Ihren großen Tag waren anstrengend. Aber die Vorbereitungen für Ihre Flitterwochen müssen genau das nicht sein, sondern sie sind Ihr Lichtblick. Wenn Ihr schönster Tag sich dem Ende zuneigt und Sie mit Ihrem Partner in den Sonnenaufgang tanzen, beginnt der Teil der Zweisamkeit. Und wo kann besser geflittert werden, als auf einem Kreuzfahrtschiff in die Karibik …
Die Karibik. Ein beliebtes Ziel für Frischvermählte
Dass die Karibik neben Kuba und den Antillen sich geradezu als ideales Ziel für Ihre Hochzeitsreise empfehlen, bleibt wirklich niemandem verborgen. Endlos lange Sandstrände, türkises Meer, Palmen, Riffe und exotische Früchte könnten Sie hier auf eine wahre Traumreise entführen. Was sich damit übrigens nur dem oberflächlichen Besucher offenbart, sollten Sie bei einer Kreuzfahrt auf jeden Fall genauer unter die Lupe nehmen. Dann nämlich warten abenteuerlich anmutende Piratenbuchten, Plantagen und sehenswerte Dörfern auf Sie, die inmitten von karibischen Flair wahrlich kolonial erscheinen. Reisetipp: Wer diese Vorstellung mit Bildern anreichern möchte, sollte eine Route wählen, die Curcacao und Kuba einschließt!
Sind Baströcke und Pina Colada eine Option für Sie?
Dann verraten wir Ihnen nun die besten fünf Tipps, wie Sie Ihre Karibik-Flitterwochen auf einem Kreuzfahrtschiff so gestalten, dass Sie mit Ihren Erinnerungen mehr als nur ein Fotobuch füllen werden.
Die beste Reisezeit.
Wenn Sie sich im Sommer das Ja-Wort geben, müssen Sie sich bis zur Karibik-Kreuzfahrt noch etwas gedulden, denn: Die beste Reisezeit ist dort zwischen Dezember und März.

Der Dresscode an Bord
Flittern Sie ganz entspannt. Heute müssen Sie nicht mehr ununterbrochen durchgestylt auf dem Kreuzfahrtschiff flanieren. Bei etwa 25 bis 30 Grad wäre ein Kostümchen ohnehin zu heiß. Fazit: Badesachen gehören zur Grundausrüstung. Gepaart mit luftigen Flipflops und einem Strandkleid oder Shorts und T-Shirt können Sie an Bord und am Strand die Sonne genießen. Tipp: Lassen Sie das Ziel über Ihr Outfit entscheiden, denn im karibischen Hinterland können durchaus unebene Wege auf Sie warten, die mit festem Schuhwerk besser zu erklimmen sind. Abends – und für den Fall, dass Sie als Ehepaar auf Honeymoon an den Tisch des Kapitäns eingeladen werden – empfiehlt sich jedoch ein etwas schickeres Styling.

Wasserwelten karibisch anders erleben
Ein wahrer Insider-Tipp könnte Ihre Tierliebe auf eine harte, abenteuerliche Probe stellen, denn auf Barbados gibt es die Möglichkeit, nicht nur die Meereswelt beim Schnorcheln zu erleben, sondern dies Seite an Seite mit Schildkröten zu tun. Schildkröten gehören nicht zu Ihren tierischen Favorites? Dann schwimmen Sie auf Curacao oder Tortola doch eine Runde mit Flipper und seinen Artgenossen. Reisetipp: Wer möchte, kann diesen Ausflug durchaus auf eigene Faust organisieren und via Taxi anfahren.

Das Landesinnere
Natürlich sind die karibischen Inseln für ihre schneeweißen Strände bekannt, doch wissen Sie, was sich im Landesinnere verbirgt? Wenn nicht, wird es Zeit, sich auf eine Jeep-Tour über Dominica oder Martinique zu begeben. Diese Inseln sind aufgrund aktiver Vulkantätigkeiten entstanden und präsentieren sich heute mit einem satten Grün. Reisetipp: Für Karibik-Neulinge empfiehlt es sich, eine geführte Tour zu buchen. Diese sind zwar tendenziell etwas teuerer, dafür sind hier aber meist einige Insider-Tipps und Anekdoten der Tourguides inklusive.

Angst vor der Seekrankheit?
Das Gefühl schwerelos zu sein und ein wenig unsicher und wie auf rohen Eier zu stolzieren, sollte Ihnen vom Gang zum Altar noch bekannt vorkommen. Versuchen Sie sich nicht mit Gedanken an eine mögliche Erkrankung verunsichern zu lassen, denn selbst wenn Sie schwanken: Ihr Partner schwankt mit Ihnen – auf dem Kreuzfahrtschiff und durch traumhaft schöne Flitterwochen.
Bericht: MR / Bilder: fotalia.de 109390419