Bloss nicht den Kopf verlieren – Kopfschmuck für die Braut

Traditionell tritt die Braut verhüllt von einem Schleier vor den Altar. Viele Bräute wählen auch nach wie vor diesen klassischen Kopfschmuck, aber Sie haben eine Fülle an Alternativen, wenn Sie einmal etwas ganz anderes ausprobieren möchten.
Der Schleier und seine Varianten
Nach wie vor gibt es den grossen Schleier, der das Antlitz der Braut verhüllt und erst nach der Trauung gelüftet wird, so dass der Bräutigam und die Gäste die Braut in Ihrer ganzen strahlenden Schönheit sehen können. Wählen Sie diese Variante, so sollten Sie vorher etwas üben, damit Sie sich nicht Ihre Frisur verderben.

Es gibt aber auch kleinere Schleier, die das Gesicht nicht bedecken, sondern am Hinterkopf befestigt werden und als schmückendes Element dienen, bis hin zu den nur angedeuteten Schleiern, die ein Bestandteil der Frisur sind. Diese können dann mit anderen zierenden Elementen wie einer Blume oder einer Schmuckspange kombiniert werden. Die ganz minimalistische Variante des Schleiers sind zarte Haarbänder aus Tüll oder Organza, die – bevorzugt bei langem Haar – in die Frisur eingeflochten werden können.
Immer noch beliebt: der Brautkranz
Ein ebenfalls traditioneller Schmuck für die Braut ist der Brautkranz. Früher – wie auch heute noch möglich – bestand er aus echten Blumen und wurde meistens mit einem Schleier kombiniert. Heutzutage können Sie auch aus vielen künstlichen Kränzen wählen, die jeden Stil von romantisch bis elegant abdecken können. Statt eines kompletten Kranzes können Sie natürlich auch nur einzelne Blumen in Ihre Frisur einarbeiten lassen. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich auch mit Blumen besetzte Haarreifen, die eine schlichte oder eine Kurzhaarfrisur festlich gestalten können.
Haube oder Hut – die Auswahl ist gross
Ihrem persönlichen Geschmack kann sehr leicht Rechnung getragen werden, wenn Sie eine Alternative zu Schleier oder Kranz suchen. Auch der Brauthut ist mittlerweile sehr beliebt – vom flotten schräg getragenen Käppchen mit einem winzigen Gesichtsschleier bis zum ausladenden Blumenhut im Hippiestil finden Sie alles, was das Herz begehrt. So können Sie einem schlichten Brautkleid mit einem extravaganten Modell den letzten Schliff verleihen oder mit einem dezenteren Modell ein romantisches Ensemble perfekt abrunden.

Wenn Sie sich für einen Hut entscheiden, sollten Sie übrigens vorher überlegen, ob Sie ihn die ganze Zeit tragen möchten. Manche Frisuren und Stylings leiden ein wenig unter dem Tragen eines Hutes, so dass eventuell kleine Nachbesserungen an der Frisur angesagt sind, wenn Sie ihn abgenommen haben. Lassen Sie sich von Ihrem Friseur beraten und mit Tipps versehen, wie Sie auch nach dem Absetzen bezaubernd aussehen können.
Bericht: IB
Messen und Events
SA / SO
11./12. März 2017
"Sage Ja" Hochzeitsmesse
Schönenwerd     BallyHouse
weitere Termine ansehen
Erstellen Sie mit wenig Aufwand und ohne Vorkenntnisse Ihre eigene Hochzeitshomepage mit unabhängiger Wunschliste!