Kreative Ideen für einen unvergesslichen Braut-Polterabend

Kaum ein vorehelicher Brauch verspricht so viel Spass wie der Polterabend. In Deutschland ist er auch unter dem Begriff "Junggesellinnenabschied" bekannt und eine der letzten Gelegenheiten für die Braut, vor der Hochzeit noch einmal die "grosse Freiheit" zu feiern. Wir fassen die schönsten Ideen für einen unvergesslichen Abend unter Freundinnen zusammen.
Der ruhige Poltertag
Auch wenn es eigentlich Polterabend heisst, dehnen viele Bräute die Feierlichkeit auf den ganzen Tag aus. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass es schon früh mit Alkohol und Partystimmung losgehen muss - vielmehr freuen sich viele Bräute über einen entspannten Start in den Tag und eine erholsame Auszeit von der Hochzeitsplanung. Da kommt ein Wellnesstag mit den besten Freundinnen wie gerufen. Hotels wie das Park Hyatt in Zürich bieten für Junggesellinnenabschiede spezielle Packages an, bei denen vom Champagnerempfang über Massagen und Beautybehandlungen bis hin zu einer Make-up Beratung alles enthalten ist, was man für einen erholsamen Wellnesstag braucht. Zusammen mit den Mädels kann die Braut so einen herrlich entspannten Tag vor der anstehenden Hochzeit verbringen.
Glück in der Liebe - und im Spiel?
Einen aussergewöhnlichen Polterabend verbringt man in einem waschechten Casino. So können die Freundinnen der Gastbraut beispielsweise statt eines Hochzeitsgeschenkes einfach Geld für den Casinobesuch sammeln, welches die Braut dann ohne Hemmungen auf den Kopf hauen darf. Mit etwas Glück lässt sich so noch der ein oder andere Franken für die Hochzeit oder die Flitterwochen dazuverdienen. Und falls das Geld doch verzockt wird, gibt es keinen Grund traurig zu sein - schliesslich heisst es nicht ohne Grund "Pech im Spiel, Glück in der Liebe". So oder so kann die Braut also nur gewinnen.

Nebenbei ist der Casinobesuch auch eine wunderbare Gelegenheit für die Braut, sich mit ihren Mädels mal wieder so richtig schick herauszuputzen, denn viele Casinos achten auf elegante Abendmode und behalten es sich vor, Personen in Alltagskleidung den Einlass zu verwehren. Schick gekleidet, steht dann auch einem anschliessenden Tanzmarathon in einem Club nichts mehr im Wege.
Liebe geht durch den Magen
Schick weggehen und tanzen ist nicht die Lieblingsbeschäftigung der Braut? Dann könnte ein Festmahl für den Polterabend genau das Richtige sein. Dabei ist es natürlich nicht Sinn der Sache, dass sich die Braut selbst an den Herd stellt - viel schöner und festlicher wird es, wenn man einen Privatkoch engagiert, der die Polterrunde bekocht. So können alle den Abend in entspannter Atmosphäre und mit allen Sinnen geniessen.

Ein letzter Tipp: Wem diese Idee für einen Polterabend zu gesittet und ruhig ist, der kann die Stimmung nach dem Essen beispielsweise mit einer sogenannten "Dildoparty" aufpeppen. Speziell für solche Anlässe findet man im Netz mittlerweile zahlreiche Anbieter, die Frauen zu Hause in trauter Runde lustbringende Toys und Dessous vorstellen und bei Interesse verkaufen. So wird der Polterabend garantiert unterhaltsam und zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Bericht: ZVG
Bild: Flickr IMG_7937 Franz Johann Morgenbesser